» »

wurzelinfiltration, wer hat erfahrung damit?

E2mm hat die Diskussion gestartet


halli hallo

zu mir....hab seit jahren rückenschmerzen, jetzt wurde endlich mal ein MRT gemacht, habe 3 BSV, dazu arthrose...bin bald 34 jahre alt...hatte jetzt 10x physio, hat absolut nix gebracht...jetzt nochmal 10x....davor hatte ich 10 tage lang schmerzinfusionen bekommen...schmerzmittel, probier ich eines nach dem anderen aus, auch die bringen nix, und lieg jede nacht ab 3 oder 4 uhr früh wach und muss dann aufstehn, unter tags, auch ständig schmerzen (dazu ein baby mit 8 monaten) es kann dann schon mal aufs gemüt schlagen :-/

jedenfalls meinte mein arzt jetzt, ne wurzelinfiltration könnte helfen...das würde unter MRT im spital gemacht werden...

meine fragen jetzt dazu: tut es sehr weh? wielange geht es? wielange wart ihr schmerzfrei ??? kann man danach autofahren? danke für eure hilf, bin froh um jede anwort :-)

bussi emm @:)

Antworten
tWhe-ckaxver


Ziel der Infiltration ist die Nervenwurzel, die durch Bandscheibenvorfall oder andere Veränderungen bedrängt wird. Die Nervenwurzeln im LWS-Bereich versorgen die Beine, nicht den Rücken. Mit anderen Worten: Bei Rückenschmerzen bringt eine Wurzel-Infiltration gar nichts – die Wurzel ist ist nur dann beteiligt, wenn *Bein*schmerzen vorliegen.

Bei Facettengelenksinfiltrationen sähe es natürlich anders aus.

Unter MRT-Kontrolle wird das auch nicht gemacht, da würde die Nadel nämlich wegfliegen (Magnetfelder). Entweder unter Röntgenkontrolle oder (aufwendiger, teuer, aber auch nicht besser) unter CT-Kontrolle.

Übrigens: Wenn Du Rücken- aber keine Beinschmerzen hast, ist nicht gesagt, dass die Bandscheibenvorfälle überhaupt etwas damit zu tun haben, das kann auch einfach ein Zufallsbefund sein: 20% der *schmerzfreien* erwachsenen bevölkerung haben Bandscheibenvorfälle, die keinerlei Symptome machen...

Grüße

F*re-akmom


Hallo,

Bei mir hat das GAR NICHTS gebracht und ich hatte 4x2 von den tollen Spritzen unter CT-Kontrolle. Ich hatte allerdings erhebliche Probleme mit dem linken Bein und dazu dauerhafte, bohrende Rückenschmerzen. Vor 2 Wochen bin ich dann nach 8 Monaten Kampf doch operiert worden und seitdem ist mein Bein knieabwärts nicht mehr taub, das Bein tut nicht mehr weh, der Fuß dreht sich nicht mehr nach innen und trampelt somit auch nicht mehr fröhlich auf den anderen drauf. Und diese miesen, bohrenden Schmerzen sind auch weg.

Hast Du es mal mit gezieltem Muskelaufbau für den Rücken versucht? Dehn- und Entspannungsübungen und Wärme können auch schmerzlindernd wirken.

Gute Besserung und viel Spaß mit dem Zwerg, den man übrigens auch in sein Trainingsprogramm einbauen kann.

LG Freaky *:)

S<chnxeehexxe


Ich habe letzten Donnerstag eine Spritze (Lokalanästhetikum + Cortison) an die Nervenwurzel (L3/4) vom Orthopäden bekommen, allerdings ohne Röntgenkontrolle.

Schmerzhaft war es eigentlich nicht, ich hatte nur ein ziemliches Kribbeln im Bein und als ich dann mit dem Auto nach Hause fahren wollte, konnte ich meinen re. Oberschenkel nicht so recht hochheben. Ich habe dann etwas gewartet, dann ließ das wieder nach. Durch die Spritze habe ich einen nicht gerade kleinen Bluterguss um die Einstichstelle, aber das wird auch wieder vergehen. ;-)

Schmerztechnisch war es ganz gut nach der Spritze, hat auch bis Sonntag angehalten, dann habe ich eine unbedachte Drehbewegung gemacht (wenn man keine Schmerzen hat wird man unvorsichtig ;-) ) und ich konnte mich kaum mehr bewegen, allerdings war diesmal der Schmerz im Rücken und nicht im Bein wie vorher. Gestern konnte ich kaum ins Auto ein- und aussteigen, heute ist es wieder besser ..... hoffe mal dass das so bleibt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH