» »

Immer noch Schmerzen nach Fraktur

G%eneruvte hat die Diskussion gestartet


Hallo,

wer kann mir einen Rat geben, da es die Ärzte wohl nicht können?

Meine Krankengeschichte: in 2007 Sturz mit dem Fahrrad, erstes Röntgen im Krankenhaus. Diagnose Muskelfaserriss.

Chirug1: da kommt ein bisserl Salbe 'drauf, das wird schon wieder. Das brauch seine Zeit. Nehmen Sie Novalgintropfen.

2. Besuch bei diesem Arzt nach 4 Tagen, da die Schmerzen nicht besser wurden: ok, dann röntgen wir halt noch mal. Oha, da ist ja ein Riss im Wadenbein. Also Stützverband..........das wird schon wieder :-/

Meine Schmerzen wurden nicht besser, daher Besuch beim 2.Chirugen: Sie müssen Geduld haben. Meinen Einwand, dass da noch etwas anders sein muss, ignoriert und mir auf den Weg gegeben, dass ich mich nicht so haben soll. :(v

Den Schmerz hielt ich fast ein Jahr aus, dann suchte ich einen Orthopäden auf.

Der stellte dann einen Bruch nach Maisonneuve fest und überwies mich zum MRT. Fast alles Bänder im Sprunggelenk aussen waren ab.

Leider konnte man aufgrund der Zeitspanne nichts mehr machen. Ich müsse damit leben.

Ich habe immer noch Schmerzen im Aussenbereich des Unterschenkels unter dem Knie. Schmerzen beim Gehen, im Liegen. Eigentlich fast immer, wenn ich das Bein belaste oder auch nur mnimal verdrehe.

Also gestern beim nächsten Orthopäden vorstellig gewesen. Erneutes Röntgen. Alles sei wunderbar verheilt, es gäbe keinen Grund für meine Schmerzen.

Ich weiß nun nicht, ob ich lachen oder heulen soll. Eigentlich beides. Lachen, da ich es besser weiß, dass da noch etwas im Argen ist. Weinen, weil mich mal wieder kein Arzt ernst nimmt. Was könnte hinter meinen Schmerzen stecken?

Antworten
bmeta#Man


Schwierig,Traumanachbehandlung durch Osteopathie,mit entsprechenden Mitteln (Salbe),frag

Deinen Apotheker,einreiben oder Salbenverbände.

G`eqnervxte


Salbenverbände bringen da nichts mehr. Wo sind sie Experten?

S#te)r(neHnhimmdel23


Leider konnte man aufgrund der Zeitspanne nichts mehr machen. Ich müsse damit leben

Da kann man schon was machen. wenn das Sprunggelenk instabil ist kann man Bandplastiken machen.

Ansonsten ist Osteopathie nicht schlecht. Mein Orthopäde beherrscht das und damit damit gestern behandelt. Ist allerdings keine GKV Leistung, aber auf einen Versuch kommt es an

S*chn$eehexxe


Wenn dir der Orthopäde nicht helfen kann, wäre vielleicht ein Fußchirurg der richtige Ansprechpartner.

Ich wurde heuer auch 2 Jahren nach einem Bänderriss, bei dem u.a. auch ein Bruch übersehen wurde, operiert.

fmusslxi


Also gestern beim nächsten Orthopäden vorstellig gewesen. Erneutes Röntgen. Alles sei wunderbar verheilt, es gäbe keinen Grund für meine Schmerzen.

Hat man länger Schmerzen, kann man auch an der Schmerzkrankheit erkranken. Das ist eine eigenständige Erkrankung. Unabhängig von der eigentlichen Ursache des Schmerzes. Der Grund, die Ursache für den Schmerz ist weg, aber man hat aufgrund psychopathologischen Veränderungen immer noch Schmerzen.

Ich würde Dir da eine Schmerztherapie empfehlen. Es gibt Schmerzambulanzen, Schmerzkliniken und Fachärzte für Schmerzmedizin.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH