» »

Bandscheibenvorfall L3/L4 mit Ausstrahlung in den Oberschenkel

SJchnHeehxexe


Du hast aber doch PRTs bekommen?

Keine Ahnung wie das geheißen hat, aber ich habe 3 x im Abstand von ca. 4-6 Wochen Cortison in Kombination mit einem Lokalanästhetikum gespritzt bekommen. Der Doc hat das damals als Infiltration bezeichnet.

EZhemal(iger Nuktzer (#:325x731)


Ah so ja wird es aber wohl sein, obwohl ich 4-6 Wochen Abstände lang finde, Normalerweise macht man die Wöchentlich, so etwa 5 mal.

Ich habe die die erste Woche täglich bekommen und danach Wochenlang wöchentlich

SLchn9eehexxe


Bin gespannt was mir der Wirbelsäulenspezi vorschlägt. ":/

E|hemaTliger N`utze'r (#32573x1)


Ja vermutlich Spritzen und KG, was soll er sonst machen?

SlchnLeevhexxe


Eine OP will ich auf keinen Fall.

E2hemaligJer Ntutzer Q(#32573x1)


Hast du auch eigentlich keine Indikation für ..

S chneehxexe


Heute Nachmittag habe ich nur 2 Stunden leichte Gartenarbeit gemacht und danach hatte das Gefühl abzubrechen. %-|

S!cyhneethexe


Jetzt habe ich 6 x manuelle Therapie hinter mir und es ist ein Auf und Ab. Mal denke ich es ist besser und am nächsten Tag ist es wieder wie gehabt. %-| Meistens habe ich hauptsächlich die Schmerzen/Brennen im Oberschenkel aber ab und zu ist das auch weg und dafür sitzt der Schmerz dann um so schlimmer im Rücken.

hbanna!haxus


"Eine OP kommt für mich eigentlich nicht in Frage (solange ich keine neurologischen Ausfälle habe) "

Wenn du eine taube Stelle hast,sind das doch neurologische Ausfälle.

Ich hab die gleichen Beschwerden,fast gleiche Regio.Eine Vorwölbung der Bandscheiben.Ich lass hier nicht operieren (hatte schon Termin).Bin mit manu.Therapien,Rückenschule und Übungen zu Hause ganz gut aufgestellt.

Manche Tag sind aber auch nicht so toll,da leg ich meine Beine im rechten Winkel hoch,nehm eine schmerz pille und manchmal gehts dann auch zum Spritzen. :[] Um mit den Worten meines Orthopäden zu sporechenIm Alter (binn 45) kommt eben immer mal ein Zipperlein dazu,damit muß man leben.

Dir gute Besserung. *:)

S`chneehxexe


Manche Tag sind aber auch nicht so toll,da leg ich meine Beine im rechten Winkel hoch,nehm eine schmerz pille

Mit Schmerzmittel muss ich zurückhaltend sein, da ich eine Glomerulonephritis habe.

Ich hab die gleichen Beschwerden,fast gleiche Regio.Eine Vorwölbung der Bandscheiben.Ich lass hier nicht operieren (hatte schon Termin).

:-o Wegen einer Vorwölbung hat dir dein Doc einen OP-Termin gegeben? Ich habe ja leider zwei Vorwölbungen und einen Bandscheibenvorfall der auf eine Nervenwurzel drückt. Am Donnerstag habe ich einen Termin bei einem Wirbelsäulensperzialisten, da hoffe ich mal, dass dem was anderes einfällt als eine OP.

Fvlacxk


da hoffe ich mal, dass dem was anderes einfällt als eine OP.

Ich hatte schon 2 Rücken OPs. Eine Laminektomie C5/C6 und jetzt eine Bandscheiben OP L3/L4. Und beide OPs waren ein Segen für mich, sie haben mich beschwerdefrei gemacht (hatte Lähmungen). Deswegen finde ich es falsch, Operationen grundsätzlich abgeneigt zu sein.

SMchnee]he.xxe


Und beide OPs waren ein Segen für mich, sie haben mich beschwerdefrei gemacht (hatte Lähmungen).

In deinen bisherigen Beiträgen siehst du das aber nicht immer ganz so positiv. :-/ Gott sei Dank habe ich keine Lähmungen, mir hat es schon gereicht, als ich heuer zweimal eine Schwäche im Oberschenkel hatte.

Fblacxk


Meine andern Beitrräge waren sehr frisch nach OP, da war ich unsicher. Je grösser die zeitliche Distanz, desto zufriedener werde ich. Ich kann zB wieder rennen, das war vorher umöglich. Wenn man nicht operieren muss, umso besser, und ich will Dir ja nichts einreden. Aber wenn es eine klare Indikation zur OP gibt, kann es wirklich gut sein, so meine Erfahrung.

EChemalig:er Nqutzer^ (#32x5731)


Neurologische Ausfälle meint aber Fußheber- oder Fußsenkerlähmungen und keine taube Stelle am Oberschenkel.

Wäre für mich keine OP Indikation, bei motorischen Ausfällen ja, bei so kleinen sensiblen nein.

Meistens habe ich hauptsächlich die Schmerzen/Brennen im Oberschenkel aber ab und zu ist das auch weg und dafür sitzt der Schmerz dann um so schlimmer im Rücken

Dann lass dir für das brennen doch Lyrika verschreiben, dafür ist es ja da ...

Deswegen finde ich es falsch, Operationen grundsätzlich abgeneigt zu sein.

Deine Aussage ist käse, hier ist keienr Grundsäztlich abgeneigt, aber bei solchen minimalen Beschwerden ohne Lähmungen operiert kein gescheiter Arzt. Sei denn das die Schmerzen mit nichts zu beherrschen sind, und damit meine ich auch Morphine. Aber nur wegen Schmerzen legt man sich nicht auf den OP Tisch. Denn ganz viele bilden nachher Vernarbungen und die machen identische Beschwerden wie ein starker Bandscheibenvorfall. Problem ist nru gegen die Narben kann man nicht viel tun was im Endeffekt heißt Dauerschmerzen.

Daher sollte man vorsichtig sein und gut überlegen ob man sich an der Bandscheibe wegen Minimalbefunden rumschneiden lässt.

Du hattest Lähmungen, die hat hier keiner, folglich ist das hier eine ganz andere Baustelle und nicht zu vergleichen

S+chneehLexe


@ Mellimaus21

Dann lass dir für das brennen doch Lyrika verschreiben, dafür ist es ja da ...

Momentan ist der Rücken viiieeel schlimmer, kann mich kaum bewegen. Wenn das so weiter geht muss ich doch mal ein Medi nehmen.

@ Flack

Aber wenn es eine klare Indikation zur OP gibt, kann es wirklich gut sein, so meine Erfahrung.

Was war dann deine OP-Indikation ??? , ich meine gelesen zu haben, dass du nur eine Vorwölbung hattest. ":/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH