» »

Verzweifelt – Knie zeigt seltsame Symptome

yUaodxis hat die Diskussion gestartet


Guten Morgen,

ich bin gerade absolut verzweifelt, weiß nicht, was ich tun soll.

Vor etwa 10 Tagen hat mein linkes Knie angefangen sich 'seltsam' anzufühlen – ich kann es nicht wirklich beschreiben, es fühlte sich "lockerer" an, und wenn ich nach längerem Gehen/Wandern das Knie ganz durchgebeugt habe, fühlte es sich leicht angeschwollen an. Ich hatte nie Schmerzen, auch ist mir kein Ereignis bewusst, dass ursächich dafür sein könnte.

Ich dachte mir nichts dabei, und ging Joggen – eine ganz normale 10 km Runde, wie ich sie oft drehe. Nach dem ersten Mal hatte sich nichts verändert, darum bin ich zwei Tage später wieder Joggen gegangen (das war vor etwa vier Tagen), seither knackt mein Knie wenn ich es unter Belastung durchstrecke, und wenn es knackt, gibt das ein ganz seltsames, ungutes aber nicht schmerzhaftes Gefühl im Knie. Außerdem hat sich das generell 'seltsame' Gefühl etwas intensiviert.

So, und jetzt der Knackpunkt: als ich heute aufgewacht bin und mich noch ein wenig im Bett rumwälzte, zog ich irgendwann meine Beine an, und hatte plötzlich einen reltaiv starken, stechenden Schmerz in eben diesem Knie. Hab es daraufhin sofort wieder durchgestreckt, der Schmerz "hallte" noch ein bisschen nach, zwei Minuten später spürte ich nichts mehr davon. Seither ist es so, dass ich, wenn ich das Knie in ganz gewissen Winkeln zu stark beuge, wieder so ein seltsames "klemmen" verspüre, und ich habe das Gefühl, dass es, würde ich das Knie weiter beugen, wieder zu diesem stechenden Schmerz kommen könnte.

Es tut mir Leid, ich weiß nicht, wie ich es besser beschreiben kann. Als ich zB in die Badewanne steigen wollte, hatte ich dieses Gefühl und ich musste den Winkel ändern. Das Knie einfach ganz gerade komplett durchstrecken bzw ganz anziehen ist wiederrum garkein Problem – keine Schmerzen, kein Knacken, nichts.

Ich habe deswegen jetzt ein ganz ungutes Gefühl, schone das Knie enorm (obwohl ich so keine Schmerzen habe), habe Angst, dass dieses schmerzhafte Stechen wieder auftreten könnte, und es fühlt sich einfach seltsam an.

Daher habe ich eben in der orthopädischen Ambulanz angerufen, wollte einen Termin vereinbaren.

Die Schwester gab mir folgende Möglichkeiten: Termin am 14. Oktober (!), oder jetzt sofort vorbeikommen mit sehr langer Wartezeit (2 Stunden aufwärts).

Das Problem ist, dass heute das Wintersemester losgeht, und ich unter keinen Umständen fehlen kann. Ich hasse es, jeder schnauzt mich an, die Gesundheit wäre doch viel wichtiger, keiner hört mir zu, keiner versteht mich. Und ich kriege immer nur zu hören: "Na wenn du nicht zum Arzt gehen willst, dann kann's ja so schlimm nicht sein!". Ich mache mir Sorgen, ich KANN aber einfach nicht fehlen, und ich weiß noch nichteinmal, wie und wann ich am 14. Oktober Vorlesungen habe, deswegen kann ich mir für den Tag auch keinen Termin ausmachen.

So, das wär's dann mal soweit. Entschuldigt bitte das viele (sinnlose) Gelaber, ich musste es mir einfach von der Seele schreiben.

Ich hoffe, man kann anhand meiner Beschreibung irgendeine Aussage treffen. Vielen Dank schonmal!

Beste Grüße aus Wien

Antworten
7~7erg!reis


Tja und nun ":/ Ich mag dir nix sagen was du schon weißt :=o

:[]

SBternenhiimmel23


Die Schwester gab mir folgende Möglichkeiten: Termin am 14. Oktober (!), oder jetzt sofort vorbeikommen mit sehr langer Wartezeit (2 Stunden aufwärts).

Na ja 14. Oktober ist ja schon in 14 Tagen, das ist wohl vertretbar denke ich, du hast ja keine akuten Schmerzen. Die wartest du woanders auch. Da kann auch schon mal was blockieren, mach den Termin und geh da in 14 Tagen hin

S3unfVluowSer_7R3


V.a. kannst Du von einem Termin heute nicht viel erwarten. Eine klare Aussage, was los ist, dürfte erst durch ein MRT möglich sein. Also kann man auch noch ein wenig warten mit dem Termin.

WO genau tut es denn im Knie weh? Kannst Du den Schmerz genauer lokalisieren?

b=e`taxMan


Ich riskiere mal einen Verdacht, Bakerzyste - hört sich danach an.Lass es abklären,der Orthopäde wird sich hoffentlich Zeit nehmen. :)*

y/adixs


Hallo,

ich habe gerade mit einer anderen, von meinem Vater empfohlene Orthopädie telefoniert. Die hatten schon heute in einer Woche einen Termin – den habe ich mal vereinbart. Meine Hoffnung ist ja, dass es sich bis dahin von selber geben könnte.

Der Tag verlief... okay. Schmerzen habe ich keine, dennoch humple ich, weil ich das Knie schonen möchte wo es nur geht, außerdem ist das Knacken sehr unangenehm. Dieses Klemmgefühl kam garnicht mehr, ich glaube, dass es eher auftritt, wenn das Knie nicht belastet wird. Wenn ich zum Beispiel auf dem Rücken liege, die Beine hochstrecke und dann das Knie an- und abwinkele, fühlt sich das seltsam an.

Einzig Treppensteigen (aufwärts wie abwärts) ist wirklich unangenehm und schmerzt auch leicht. Ich kann's nicht genau lokalisieren, als ich heute Früh aber diesen üblen "Klemmer" hatte, meine ich mich erinnern zu können, dass der Schmerz vorwiegend in der Innenseite (also rechts) unter der Kniescheibe zu spüren war. Ich kann mich irren, hat mich sehr überrascht und ich war ja noch im Halbschlaf.

Ich erinnere mich an ein Knieproblem (allerdings das rechte) vor über drei Jahren. Im Sitzen/Liegen war ich 100% schmerzfrei, wenn ich aber aufgestiegen bin, dachte ich mein Knie würde mich höchstpersönlich umbringen. Damals war ich nach ~5 Tagen bei der Ärztin. Diese hat mit meinem Bein herumgeturnt, es leicht verdreht und gehebelt, mich gefragt, ob ich Schmerzen dabei hätte -> garnicht, nur bei Belastung, dann aber wie Hölle. Dann meinte sie, es wäre lediglich überlastet, es gebe sich von alleine. Und Recht hatte sie, irgendwann war's tatsählich komplett verschwunden und ward auch nie wieder gesehen.

Ich denke, wenn sie diese Bewegungen heute mit dem linken Bein ausführen würde, könnte ich dabei sehr wohl Schmerzen haben.

Ich möchte mich nochmal entschuldigen, falls das alles recht weinerlich klingt. In meinem Leben geht's gerade drunter und drüber; Freundin hat mich abgeschossen, ich bin total kaputt, gestresst, schlafe fast nichts und weiß nicht, wie ich alles schaffen soll, was ich noch schaffen muss. Da hat mir der Mist mit dem Knie gerade noch gefehlt :(

Soternen:himm8e:l2x3


Schmerzen habe ich keine, dennoch humple ich, weil ich das Knie schonen möchte wo es nur geht

Das solltest du nicht tun, besteht ja auch kein Grund da du keine Schmerzen hast. Damit trainierst du dir nur eine Schonhaltung an aus der hinterher wieder andere Probleme resultieren

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH