» »

Wenn die Statik nicht stimmt, was tun?

BfallLer hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Ich habe schon ewig Probleme mit den Knien und rücken. Nach langem suchen habe ich einen Arzt gefunden,der das Problem erkannt hat. Ich machte physio,bekam neue Einlagen und ein tenzgerät,das täglich 1-2 Std an den unteren rücken machen soll. 2 rezeptelang wurde ich massiert,eingerenkt ohne Erfolg. Laut Therapeut 1 sind 2 Wirbel fest. Mit dem 3. Rezept bin ich zu einem anderen therapeut. Therapeut 2 versuchte es nach Dorn?! Eine Verbesserung war da allerdings sobald ich wieder gesportelt hab ging's wieder los. Ursache für den schiefstand ist wohl das Basketball spielen(zu einseitig). Ich hab Platt,senk,knickfüße. Ein Röntgenbild meiner Hüfte zeigt auch das der oberschenkel nicht 100% im Becken steht. Vergleiche ich das mit einem kugelkopflager würde ich behaupten das die Pfanne ausgeschlagen ist:). Jetzt zur meiner Frage. Wenn ich mit den Füßen einknicke,vielleicht eine Seite mehr als die andere und mein kugelkopfgelenk nicht 100% rund sondern langsam

Oval ist,bringt da physio was? Das ist doch eine meschaninche fehlstellung,oder? Macht da ein silikonkeil nicht mehr Sinn? Mfg

Antworten
W{ol;fgxang


Wie du schon ganz richtig erkannt hast, ist vermutlich Basketballspielen nicht der richtige Sport für Leute mit Rückenbeschwerden. Da musst du rennen, plötzlich abbremsen, plötzlich drehende Bewegungen machen, hoch springen und mehr oder weniger federnd aufkommen: Auch wenn es dir grossen Spass macht – deinem Rücken macht es keinen Spass.

Physiotherapie, nach Dorn oder mit anderen Methoden, ist auch bei deinen Problemen gut! Ein wenig Geduld musst du aber schon haben, denn plötzlich wird da nix besser, was sich im Laufe von vielen Jahren (wie alt bist du?) herausgebildet hat. Bleibe geduldig und konsequent!

B~alle3r


Bin 29.

Bin seit 2 Jahren konsequent,ohne bisherigen großen Erfolg:( wenn doch das Hüftgelenk verschlissen ist,nützen doch Massagen usw nix. Durch Massagen wird doch die beckenpfanne auch nicht wieder rund,oder? Was spricht gegen das unterlegen eines Keils um die Hüfte,Becken ins Wasser zustellen?!

WeoKlf(ganxg


Was meinst du denn mit Unterlegen eines Keils? Wo, wie?

Sitzkeil? Sitzkissen? :)^

evtl 'Schuheinlagen ? Ja, vielleicht?

Oft ist die Frage, wodurch ein Beckenschiefstand ausgelöst wird. Sind es ungleich lange Beine? Sind es vielleicht Fussprobleme? Sieht bei dir danach aus. Dann muss an den Ursachen gearbeitet werden.

Massagen sind auf jeden Fall zu wenig! Eine gute Physiotherapie ist aber etwas ganz anderes als Massagen!! Suche dir eine gute Praxis für Physiotherapie.

SlterGnenhim!mel'23


wenn doch das Hüftgelenk verschlissen ist,nützen doch Massagen usw nix. Durch Massagen wird doch die beckenpfanne auch nicht wieder rund,oder?

Das ändert natürlich nichts, aber die Hüfte wird ja von Muskeln mit geführt und wenn diese verspannt sind oder untrainiert, dann kann das bestehende Probleme verstärken.

Massiert der Physio denn wirklich nur son bischen oder behandelt er auch anders?

BMalDlxer


Was ist die Ursache für Verspannungen? Therapeut 1 versuchte mich einzurenken ( Wirbelsäule) danach Massage am rücken,Reizstromtherapie am fuss mit einrenken.

Therapeut 2:einmal nach Dorn 1 Stunde,danach Fango,Massagen,mobilieseren von dem Gelenk überm orsch( weiss Net genau wie das heisst,inestralgelenk?!) mobilisieren der Kniescheibe und streching.

B,allvexr


@ Wolfgang

[[http://www.sanivit.eu/act/produktansicht/category/Sporteinlagen-und-Fersenkissen/product/Silikon-Fersenkeil-Fersenkissen-bei-Beinlaengendifferenz.htm]]

Das mein ich mit Keil. Hab schon einige Bänderrisse hinter mir, auch einen ausgerengten fuß. Beine sin gleich lang. [[http://www.youtube.com/watch?v=VIdCxKnY5fk&feature=youtube_gdata_player]]

Der Test wurde bei mir gemacht. Wenn ich aufsetze zieht es ein Bein nach hinten.

S+ternenzhim6mkexl23


Na ja das klingt doch beides nicht verkehrt, ist auf jeden Fall ja nicht nur Massage ;-)

Was ist die Ursache für Verspannungen?

Falsche Haltung, verkürzte Muskulatur, Schmerzen .... die Liste ist lang.

WqolPfgaxng


orsch( weiss Net genau wie das heisst,inestralgelenk?!)

Omilextamarsch! Ja sakra nomolnei!! Das heisst Iliosakralgelenk! ;-D ;-D

Therapeut 2 klingt schon mal wesentlich besser! Einrenken macht eher die Bänder kaputt als dass es hilft. Es hilft das Einrenken auch nicht, wenn die Ursachen wie erwähnt woanders liegen. Das muss erst genau befundet werden.

W3o^lfgaHnxg


Wenn die Beine, wie erwähnt, gleich lang sind, verstehe ich das mit dem Keil nicht. Was soll der ? Der hilft doch nur bei Beinlängendifferenz? sonst macht er alles nur schlechter?

Bqallxer


Bin ja nur Laie , mir wurde es so gesagt das die Beine gleichlang sind. Wenn mein Becken schief steht, deshalb ein Bein kürzer ist als das andere,die muskulatur verspannt ist,wie soll da was besser werden? Wäre es nicht ein Versuch wert? Wenn ich beim tragen eines Keiles keine bis weniger Schmerzen hab macht er es dann schlechter auf die Zukunft gesehn?

Ich bin echt nicht scharf drauf dieses Ding im Schuh zuhaben aber ich weiss langsam echt nicht weiter. Ich Streche 3-4 mal die Woche,geh ins Fitness Studio,hab pyhsio gemacht,trag Einlagen, hab es medikamentös versucht( muskelentspannungs und ibu Tabletten). Was noch? Wenn ich auf den Zehenspitzen trainere hab ich keine Probleme ( Jump soles,http://www.jumpsoles.de/) sonst schon.

Svtern?enhimmxel23


Eine Beinlängendifferenz ist in den meisten Fällen muskulär bedingt. Heißt man muss an der Muskulatur arbeiten. Dehnen, kräftigen etc

Ein Keil bringt nur etwas wenn es tatsächlich eine knöcherne Fehlstellung ist.

Met dem Keil passt du die Fehlstellung einer Fehlstellung an ...

B~al(ler


Kannst du genauer sagen welche Muskeln dafür verantwortlich sind? Bzw. Sein kann?

Sdterrnenhi:mmexl23


Das kann dir ja so keiner sagen. Das kann ein guter Physio ganz schnell herausfinden was da Sache ist ...

Jyaysutxe


Hallo,

du schreibst in deinem Anfangsposting

Ein Röntgenbild meiner Hüfte zeigt auch das der oberschenkel nicht 100% im Becken steht.

Tja, ich rate dir dringenst, dies mal von einem Orthopäden mit der Spezialisierung Hüfte, begutachten zu lassen. Viele Hausorthopäden verkennen leider dieses Problem. Sollte es nämlich eines sein, kann es Hüftdysplasie heißen. Ansonsten bitte eine Überweisung in eine orthopädische Abteilung eines Krankenhauses mit einer Hüftsprechstunde geben lassen.

Wenn du nämlich wirklich eine Hüftfehlstellung hast, dann passen deine Symptome sehr gut dazu. Die Hüfte ist mit dem Becken zusammen der Dreh- und Angelpunkt im Körper. Unbehandelte Hüftprobleme wirken sich mit der Zeit bei vielen anderen Körperarealen negativ aus: Knie- und Fußprobleme /-fehlstellungen, ISG und Rückenprobleme, Verspannungen, Schmerzen, Kieferknacken (CMD), und und und......

Leider weiß ich, wovon ich rede, da meine linke Hüfte seit Kindesalter kaputt ist. Mittlerweile habe ich links eine Prothese (im Alter von 32 Jahren) aber mit den massiven Begleiterscheinungen durch die jahrzehnte lange Fehl- und Schonhaltung zu kämpfen. Beckenverwringung, CMD, massive Muskelverspannungen inkl. Spannungskopfschmerzen und natürlich die so nett bezeichnetenen ISG- und WS Syndrome.

Physiotherapie mache ich wöchentlich, habe hier mit der Dornmethode, der Triggerpointbehandlung und Methoden in Richtung manueller Therapie etc. gute Erfahrungen gemacht. ISG und HWS etc. knacken fleißig, was bei mir ein gutes Zeichen ist, da der Körper sich an die neue Statik gewöhnt und dies somit beweglicher wird und es leichter zu mobilisieren ist. Mein ISG ist schnel wieder blockiert aber mittlerweile bekomme ich es, durch die gute und regelmäßge PT, auch manchmal wieder alleine durch die richtigen Bewegung mobilisiert.

Also, bitte ab zum Facharzt und deine Hüfte checken lassen!! Dringend!

Lieben Gruß

Al

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH