» »

Was für Möglichkeiten bei Nervus ulnaris

CWhevyflDadxy


Er hat bereits einen Bandscheibenvorfall unten der LWS. Was er für Übungen macht kann ich dir nicht sagen. Ich bin nicht dabei, wenn er 2 x die Woche zum Sport geht. ;-) Da hat er auch kaum noch Probleme. Aber wie gesagt – das hat nichts mit dem Arm zu tun.

_tPaorvatQix_


Ja, aber durch gezielte Krankengymnastik können auch solche Probleme im Arm vermieden werden. Daher fragte ich ja, wie lange er das mit den Krankengymnastikübungen durchgezogen hat und wie oft er in der Woche etwas gemacht hat. Und wenn du nicht genau weißt, was er macht bzw. gemacht hat, dann frag ihn doch einfach. Geht er etwa ins Fitnessstudio? Werd doch einfach mal etwas genauer und lass dir nicht alles aus der Nase ziehen ;-D Wenn er ins Studio geht, kann es auch sein, dass seine Beschwerden durch intensives Hanteltraining oder ähnliches ausgelöst wurden. Aber daher müsste man halt wissen, welche Übungen er durchführt und in in welcher Intensität.

Und mal am Rande: 2x die Woche Sport ist im Übrigen zu wenig. Vor allem, mit der Vorgeschichte.

C,hevyolaxdy


Ja – er geht ins Studio – das wurde vom Orthopäden verschrieben. Aber wie gesagt – das hier jetzt alles hat nichts mit meiner Eingangsfrage zu tun. Die Probleme mit dem Arm kommen nicht von der Bandscheibe.

Kgla,usx F


diese diskussion spiegelt die situation in der orthopädie wieder....

keiner kapiert das zusammenspiel von muskeln und knochen..... oder einfacher ausgedrückt --sie wissen nicht was sie tun--

ein tipp lass die op bleiben. es wird nicht wirklich helfen....

CLhevylxady


Es liegt nicht an mir. Es ist sein Arm. ;-) Ich kann verstehen das er es machen möchte, er hat es ja schon seit Februar. Er möchte es loswerden. Die Ärzte (3 unterschiedliche mittlerweile) und die Physiotherapeuten (2 Stück) haben gesagt das er es nicht anders wegbekommt. Bei Osteopathen ist er auch schon gewesen.

_XParva*ti_


Du willst mich nicht verstehen oder? ":/ Habe ich jetzt irgendwas von der Bandscheibe geschrieben?

Also nochmal: Die Beschwerden im Arm können durch Muskelverspannungen (diese kann man auch im Arm haben) ausgelöst werden. Verspannungen kann man durch gar keinen Sport, durch zu wenig Sport oder auch durch Sport bekommen, wenn man Übungen falsch ausübt oder zu intensiv. Ebenso kann der Nerv durch einseitige Belastungen (z.B. durch viel PC Arbeit) gereizt werden, was auch zu Beschwerden führen kann.

Kplaus? xF


mal kurz meine meinung zu ops

wenn man ein bildgebendes verfahren macht... dann sieht man darauf entweder was das operiert werden muss oder nicht. wenn dann operiert man sofort. alle anderen fälle sind nur ein verlegenheits op weil man in der therapie nicht weiter kommt. ein gestocher im dunkeln und eine hoffen... aber dazu ist das risiko einer op zu groß. man hört nicht wenig von keimen...

natürlich gibt es ops die sein müssen... aber dann mit 90 % sicherheit auf erfolg.. und nicht um nerven freizulegen.

KMl0ausx F


da hat der parvati wieder mal recht....

_oPar9v,atiN_


ein tipp lass die op bleiben. es wird nicht wirklich helfen....

Na ja, es kann schon helfen, aber es besteht durchaus die Gefahr, dass die Beschwerden bleiben oder gar schlimmer werden oder, dass die Beschwerden nach einer bestimmten Zeit wieder kommen.

Aber, wenn man die Ursache der Beschwerden kennt, dann kann man dort ansetzten und die Ursache evntuell beseitigen. Ein Grund, Chevylady, warum ich dich auch so mit Fragen durchlöcher.

WXol[fgXa'ng


Eine OP sollte die letzte der Möglichkeiten sein. Physiotherapie kann viel mehr helfen als sich das mancher träumen lässt. Aber auch Physiotherapie ist leider kein Allheilmittel. Man müsste aber nun schon wirklich genauer wissen, welche Therapien bisher versucht wurden.

Was ist mit manueller Therapie /Osteopathie/ Triggerpunktbehandlung?

War dein Mann bei den entsprechenden Spezialisten der Physiotherapie oder bei jemandem, der das gar nicht anbietet.

Ein Sportstudio, auch die Kieser-Studios, würde ich für ungeeignet halten. Die medizinische Betreuung dort erscheint mir sehr mangelhaft.

_=Plarv`atix_


Dein Mann sollte sich zumindest sehr gut überlegen, ob er die OP durchziehen will. Er kann (und sollte) sich da durchaus noch Zeit lassen für seine Entscheidung. Letzendlich schränken die Beschwerden ihn auch nicht so ein. Wenn er zusätzlich noch Schmerzen hätte, wäre es noch was anderes.

CDh%evylxady


Also: er hatte KG, Physiotherapie, Osteophatie etc. Er war beim Physiotherapeuten der Fussballer betreut. Der Typ hat wirklich Ahnung. Er hat es natürlich mit Physiotherapie versucht – aber keine Chance. Auch er sagte: besser OP. Sport mache er bei bei Bayer.Sport Da sind wirklich gute Trainer.

Letzendlich schränken die Beschwerden ihn auch nicht so ein.

Doch natürlich schrenken Ihn diese ein. Er hat ja keine Kraft mehr in der Hand.

alle anderen fälle sind nur ein verlegenheits op weil man in der therapie nicht weiter kommt.

Natürlich hat man es erst anders versucht mit unter anderem o.g. Therapiemöglichkeiten. Aber ohne Erfolg. Also will man eine OP machen. Lange genug überlegt hat er sich das. Beim ersten Besuch beim Neurochirurgen wollte dieser nach einigen Untersuchungen schon eine OP. Aber da wollte mein Mann noch nicht und suchte nach Alternativen.

WKolfgxang


Naja, wenn soviele übereinstimmende Meinungen zu einer OP raten, dann wird schon was dran sein. :)* :)* :)* :)* *:)

_aParEvaGti_


Wieso fragst du dann nach Alternativen, wenn eh schon feststeht, dass er die OP machen will?

C~hevsyladxy


Danke Wolfgang. @:)

Parvati – für Ihn steht es fest – aber ich wollte gerne Alternativen erfahren, um, bei einem ultimativen Tipp Ihn vielleicht noch überreden zu können erst was anderes auszuprobieren. Aber mit Sportübungen bekommt man es leider nicht weg. Das weiß ich. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH