» »

Knieproblem

S=ia7x9 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

mal wieder eines der unzähligen Knieprobleme hier:

Kurz zu meiner Vorgeschichte: habe früher sehr aktiv Judo und auch andere Sportarten betrieben. Schon bevor ich mit dem aktiven Sport angefangen habe, aber besonders bei Schulsport und Judo aber auch einfach nur beim stolpern, ist mir bei beiden Knien mehrmals die Kniescheibe rausgesprungen, meist ist sie von selbst nach 3-5 Sekunden wieder reingesprungen, 2 mal ist sie draußen geblieben und wurde wieder vom Arzt eingerenkt (so nett ohne Narkose :-( ) und beide male bekam ich Gips danach, es erfolgte keine OP. Irgendwann reichte es damals meinem Hausarzt und ich bekam (war noch in der Schule) vom Gesundheitsamt Sportverbot. Seitdem habe ich mich wirklich mit Sport zurückgehalten (gehe Schwimmen und im Sommer skaten, walken). Seitdem schwellen meine Knie bei Überanstrengung gern mal an und es knirscht in beiden Knien. Habe in den letzten Jahren dann ein-zweimal bei doofen Bewegungen das Gefühl gehabt, das die Kniescheibe wieder kurz rausgesprungen war (wer das schon hatte, weiß ja wie sich das anfühlt).

Nun zum eigentlichen Anliegen. Irgendwie habe ich vor 3-4 Tagen eine komische Bewegung gemacht (bin auf ein Knie gegangen, um unter das Auto zu gucken). Es tat nichts weh in diesem Moment nur als ich mich wieder aufrichtete hatte ich das Gefühl irgendwas ist fehl am Platz im rechten Knie (links oberhal der Kniescheibe um genau zu sein). Ich hab sogar drauf gedrückt, weil ich dachte, da muss jetzt ein Huckel sein, so fühlte sich das an. Naja kaum war ich zwei Schritte gegangen konnte ich das Knie aufgrund von stichartigen Schmerzen oder auch so Blitzartigen Scherzen (Nervenschmerzen) nicht mehr durchdrücken, es tat in der Kniekehle und an der Innen- und Außenseite weh. Nach ca. 30 Minuten knackte es hörbar im Knie und der Spuk war vorbei, während dieser Zeit konnte ich das Knie nicht ohne riesige Schmerzen durchdrücken.

Seit diesem Tag passiert mir das gleiche mehrmals am Tag. Ich hab noch nicht raus, bei welchen Bewegungen da irgendwas im Knie passiert, habe aber das Gefühl das es öfters passiert wenn ich nicht gerade laufen also irgendwie ne Drehung in der Bewegung habe (um die Ecke laufen etc.). Zum Bsp. habe ich das Problem auch, wenn ich aus dem Auto aussteige. Dann läufst ab, wie oben beschrieben. Am besten setze ich mich dann hin, halte das Knie gebeugt still und probiere nach ca. 20 Minuten ob wieder eine Bewegung möglich ist. Dann kommt wieder ein Knackgeräusch und als wenn irgendwas im Knie wohin rutscht und die Schmerzen sind weg.

In dem Knie knirscht es zudem she viel und doll und bei jeder Bewegung und es gibt so 1-2 "Rucke", wie als wenn man etwas die Treppe runterschleift (und es von Stue zu Stufe fällt) und es knackt dabei. Diese bloße Kniebewegung tut nicht weh, ist höchstens auf Grund der "Rucke" und Geräusche unangenehm.

Nun meine Frage: Was kann das sein? Soll ich damit zum Arzt und wenn ja Chirug oder Orthopäde? Wie gesagt Knieprobleme hab ich schon lange (scheine hypermobile Gelenke zu haben) aber diese speziellen Probleme sind neu und behindern mich aktiv im Alttag.

Antworten
E`hemal/igeVr Nutzer (`#325x731)


Joa da klemmt sich wohl irgendwas ein, aber das können viele Sachen sein. Ein Arzttermin wäre mit Sicherheit mal ratsam. Ob nun Chirurg oder Orthopäde ist dir überlassen. Auf jeden Fall auf Knie spezialisiert wäre nicht verkehrt ...

SbiaC79


Ich hole mir die Woche ne Überweisung und frage einfach meine Hausärztin, wohin sie mich am besten schickt. Seit heute kommen die stichartigen Schmerzen bei fast jeder Bewegung, d.h. ich kann nicht mal in der Wohnung zwei Schritte tun ohne das die Innenseite des Knies sticht und zwickt und ich das Gefühl habe, das Knie knickt weg. Wird sicher lustig ab morgen auf Arbeit :-/ .

Hach, ist echt nicht schön, wenn man alt wird :|N

Eahemaligegr Nutzeri (#32B5x731)


Hach, ist echt nicht schön, wenn man alt wird

Ja mir tun auch beide Knie weh, man gewöhnt sich an alles ;-D

S#iax79


Ich freu mich nur schon auf die Wartezeit für einen Orthopädie-Termin :-( um dan am besten gesagt zu bekommen, dass es an meinen eh schon kaputten Knien liegt, obwohl ich diese Schmerzen eindeutig auf das Ereignis letzte Woche zurückführe. Aber naja, geben wir dem Arzt mal ne Chance.

EbhemaTligFer Nautzer (#332573x1)


Ich freu mich nur schon auf die Wartezeit für einen Orthopädie-Termin

Ja teilweise wartet man echt lange. Ist auch bei meinem Doc immer brechend voll

um dan am besten gesagt zu bekommen, dass es an meinen eh schon kaputten Knien liegt

ja abwarten, ohne MRT wird man das eh nicht sagen können vermute ich ...

S@ia7x9


Hallo Ihr,

Orthopäden-Termin hab ich mir inzwischen geholt (23.11.11 in der besten Praxis der Stadt), die Schmerzen sind nun zwar nicht mehr jeden Tag, aber treten immer wieder bei bestimmten Bewegungen auf und hat das einmal angefangen, bleibt den ganzen Tag ein komisches Gefühl im Knie (Instabiles Gefühl, Druckgefühl). Die Schmerzen gehen von punktgenauen Stechen (wie mit einer Nadel) über brennen bis hin zu großflächigen Stechen. Noch dazu kommt, dass das Knie von außen leicht dick ist und es sich anfühlt als wenn es von unterhaltb der Kniescheibe (also vom Unterschenkel her) nach außen rechts bis oberhalb des knies (also an der Außenseite des Knies) von Innen drückt. Nach Nachtruhe ist das ganze meist besser, um dann am nächsten Tag wieder zu kommen.

Jetzt aber noch mal eine Frage. Ich kann an meinem Knie rechts außen auf Höhe der Kniescheibe direkt über dem Gelenkspalt etwas fühlen (wie ein Knubel) den ich "unter" die Kniescheibe schieben kann Von der Größe her würde ich sagen 1 cm x 1 cm,evtl. eher ein bissl kleiner. Das ganze ist unangenehm und tut weh, wenn ich das mehrerer Male mache. Beim anderen Knie habe ich das nicht. Weiß einer was das sein könnte? Vor allem auch, weil ich ja rechts außen am Knie die meisten Schmerzen habe (rechts außen bis in die Kniekehle ziehend).

Danke schon mal :-)

E5hemalige(r Nutze}r (r#32573x1)


Das ist ja schön das du einen Termin bekommen hast, zwar erst Ende des Monats aber immerhin.

Was das ist kann ich dir nicht sagen, ich weiß nicht ob es das evtl. Lymphknoten gibt ....

Musst du sonst abwarten, aber ich denke da wird man bei dem Termin nicht viel sagen können weil der Orthopäde bestimmt ein MRT haben möchte

Snia7x9


Ja, ich hoffe nur, dass ich auf den MRT-Termin nicht soooo lange warten muss.

Ich hab den Knubel da, wo ich auch immer spüre, dass mit einem dumpfen knacken irgendwas einrastet, wenn ich das Knie beuge (das ist nicht so ein Knacken, was man hat, wenn man in die Knie geht, sondern eher dumpf begleitet von einem "Einrasten" von "Irgendwas". Nach diesem Einrasten sind auch erstmal die Schmerzen weg bis zur nächsten doofen Bewegung.Man kann das auch sehr gut fühlen wenn man bei der Beugebewegung die Hand auf dem Knie hält, da bewegt sich eindeutig etwas über die Kniescheibe nach rechts außen bzw. am Kniescheibenrand vom Gelenkspalt kommend, was dann einrastet. An der Stelle fühle ich dann auch diesen Knubel bei gebeugten Knie.

Ich hab auch irgendwie Angst vor den Untersuchunge am Knie, hab das was gelesen von schmerzhaften Test, wie z.B. Subluxationen etc. Da ich schon Luxationen hatte und der Schmerz bzw. das Gefühl mir arg vertraut sind, hab ich Horror vor und werde mich gar nicht richtig entspannen können bei der Untersuchung. Wenn der Doc schon alleine meine Kniescheibe hin- und herschiebt (was bei mir leider geht :-( )...wenn ich da schon dran denke. Gerade wenn ich ihm doch von meiner Vorgeschichte erzähle wird er doch gerade diese Tests machen oder?

Aaarghh... die Vorstellungskraft ist doch was böses :-/

EqhemalWi'ger RNut3zer' (#3x25731)


Kann sein das das eine entzündete und verdickte Schleimhautfalte ist und das die deshalb Probleme macht. Evt. wird das mit entzündungshemmenden Maßnahmen besser.

Na ja die Patella wird er mit Sicherheit testen, muss ja sehen wie beweglich die ist. Aber normalerweise tut das nicht weh, bzw wenn nur Minimal. Ich habe selten Schmerzen bei den Untersuchungen.

Aber er wird die Kniescheibe nicht subluxieren keine Sorge ;-)

S:ohqnyx2


*:) Hallo, Sia79.

Ich bin 2004 an beiden Knieen operiert worden.Und jetzt am 3.11. hatte ich beim Chiropraktiker einen Termin weil mir wieder unterhalb der Kniesch. was weh tat.Meist beim Kegeln,weil das linke Bein das ist,was man zum abfedern benutzt.

Op war auch wegen Beschwerden beider Knie an den Innenseiten. Kurz gesagt : mein Miniskus war an beiden Knieen eingerissen.Unter Vollnarkose habe ichs mir machen lassen.Sogar ambulant.War auch sehr zufrieden! So - am li.Knie fand der Doc dann die Haut welche über der Kniescheibe liegen müsste, zu sammen gedreht u n t e r der Kniescheibe.Also hat er sie rechts u. links abgetrennt u. rausgesaugt.(Die können ja heute soviel machen) Den gesplitterten Miniskus (ne Ecke) abgeflext u. auch abgesaugt. He, ich konnte die ganzen Jahre wieder prima gehen u. laufen.Nur beim knieen mußte ich mir gut was unterlegen.Einmal vergessen -schon dickes,ganz dickes Knie bekommen.

Was ich aber empfehlen kann ,sind Eisaccus.Die nehmen die Entzündung weg. Nicht zu lange ,sonst Erfrierung.!!! Wärme auf keinen Fall!!

Aber es ist bei jedem Patienten ein anderes Symtom u. auch andere Ursache. Man kann da keine Diagnose stellen ,weil Laie! Für mein li.Knie hat er mir eine Bandage verschrieben.Ist eine fantastische Stütze. Nächste Woche beim kegeln werde ich sehen wie es da ist.Der Doc der mich damals operierte sagte : sie müssen sich immer was unterlegen beim knieen.Sie sind u. bleiben Kniepatient! Und als es mal sehr angeschwollen war, habe ich es nur mit Eisaccus wieder behandeln können. Die Schwellung ging ganz weg. :[] Na denn,wünsche ich viel Kraft u Erfolg bei der Heilung.Mein Arzt sagte damals auch noch : "Wenn ich da erst ne Spiegelung machen will, so kann ich doch gleich das machen was sein muß.Denn die Spiegelung ist ja schon ein Eingriff" Und so hab ichs mir auch machen lassen. Warum dann später nochmal hin. ? Sah ich genau so wie der Doc.

Nur ich wollte nicht beim Eingriff zu sehen,deswegen bevorzugte ich Vollnarkose.Man kann auch auf dem Monitor mit zu kucken.-Nein Danke! Um 8Uhr eingeschlafen - um 10 uhr den ersten Kaffee im Aufwachraum getrunken. Ich wars zufrieden.

Alles Gute und viel Erfolg. L G S2

S6ia7x9


Danke für eure Antworten ihr beiden,

@ Mellimaus:

naja diese Subluxationsgeschichte ist irgendsoein Standarttest den die Ärzte wohl machen (Apprehension – Test). Ich hoffe, ich komme um DIESEN Test drum rum ":/ . Außerdem macht mir halt mein Druckgefühl im Knie Sorgen, ich hoffe, es ist kein Erguss, denn ich habe auch schon eine Horror-Punktion ohne jegliche Betäubung mit unfähiger Ärztin hinter mir. So habe ich auch vor sowas extrem Angst.

@ Sohny:

Ich lege mein Bein jeden Abend nach Arbeit hoch und kühle (wie das geht weiß ich leider hehe). Habe ja auch seit jeher Knieprobleme. Über Nacht bessert sich dann meist das Druckgefühl im Knie auch wenn es nicht vollständig weggeht. Im Laufe des Tages wird es halt wieder schlimmer. Ich tendiere bei mir auch zum Meniskus einfach auf Grund der Lage meiner Schmerzen und Art der Schmerzen (rechts und links Außen am Knie bis in die Kniekehle ziehend stechende Schmerzen), nehme aber auch gerne jede harmlosere Diagnose :)z .

Gleichzeitig hoffe ich, dass ich bis zum 23.11. noch problemlos auf Arbeit komme (Freitag waren die Schmerzen zum ersten Mal grenzwertig, Knie durchdrücken ging garnicht mehr, sofort stechende Schmerzen).

Wenn ich OP brauche (woran ich jetzt nicht denken will) gibt es auf alle Fälle ne Vollnarkose, hatte bis jetzt 4 Stück davon und bin immer gut durchgekommen, bis auf einmal, wo mir kotzübel war. Zuhören, irgendwelche Ruckbewegungen merken und am besten noch was sehen...neeeeee. Dann lieber ne Runde schlafen und aufwachen und schön ;-D .

P.S. manchmal habe ich auch so ein Gefühl in der Kniekehle als wenn da Murmeln aneinander rollen, ich weiß klingt blöd, fühlt sich noch blöder an aber ist so. Das ganze dauert nur 1-2 Sekunden, dann ist das wieder weg.

EZhemaliTger FNutzerX (#3257x31)


Joa das ist ein normaler Test denn macht jeder Orthopäde mit, aber da musst du durch ...aber auch da wird die Kniescheibe nicht subluxiert sondern man schaut wie weit die nach außen zu schieben ist bis man reflektorisch gegen spannt.

Na ja und selbst wenn, Augen zu und durch. Ich habe im Laufe der letzten Zwei Jahre diverse Spritzen ins Knie bekommen, pbernächste Woche Nummer 17, wenn der Arzt das kann ist das alles kein Problem. Aber wenn man da halt mit ner Nadel rein muss, dann sei froh nachher ist es besser.

Probleme in der Kniekehle zeigen meist einen Erguss mit Bakerzyste an ...

Sxia79


@ Mellimaus:

am besten bitte nicht mehr so ehrlich sein, okay ;-D. Naja, ich spanne eh gleich dagegen an, weit wird er da nicht kommen, der Orthopäde aber bei dem Test wird die Kniescheibe doch nach innen, also Richtung anderes Bein, gedrückt oder?

Von der Bakerzyste hab ich auch gelesen aber die Schmerzen sind bei mir selten direkt in der kniekehle sondern konzentrieren sich von der Kniescheibe kommend an der Außenseite des Knies bis hin zu dieser Sehne, die da vom Oberschenkel runterkommt. Auf der linken Seite des Knies z.B. sticht es "nur" sehr stark fast direkt neben der Kniescheibe. Aber auch eine Bakerzyste wird nicht immer punktiert phuuu. Und wenn, hoffe ich, dass erst ein MRT gemacht wird, eh da mit schwerem Gerät anmir rumgewerkt wird (noch ein bissl Gnadenfrist |-o ).

Ach ist alles komisch, vielleicht wird es ja noch besser bis zum Arztbesuch :=o . Ist ja noch viel Zeit bis dahin ;-D .

E}hemaliIger Nut-zerV (#32x5731)


Na ja gut, man kann dir auch erzählen alles toll, tut nichts weh und su hast auch nicht, aber ob dir damit geholfen ist weiß ich nicht ...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH