» »

Schmerzen rechter Unterbauch, Bws und Lws

Sgmi6l<li2


Hallo avolicious,

also ich bin auch eher einer, der nicht sofort an alles glaubt. Bin zwar sehr aufgeschlossen, aber oft auch skeptisch. Dementsprechend war ich auch erst mal beim Heilpraktiker etwas – na ja – ich dachte mir: na los, dann zeig' was du kannst! ;-)

Also ich bin nicht so eine, die jedem und immer und bei allen Beschwerden den Heilpraktiker empfiehlt. Da ich aber so super unterstützt und behandelt wurde, kann ich es bei Muskelentspannungen nun ruhigen Gewissens tatsächlich empfehlen!

Wo waren die Beschwerden?

Also so richtig saßen sie bei den Brustwirbeln. Ich hatte damals alles: Bauchschmerzen, Übelkeit, Schwindel, Gefühl, komplett neben mir zu stehen, Unwohlsein, eingeschlafene/taube Arme, Taubheitsgefühle im Gesicht, Sodbrennen....

Wer hat es diagnostiziert?

Tatsächlich erst so richtig der Heilpraktiker. Davor bin ich von einem Arzt zum nächsten gerannt. (Das finde ich enorm wichtig – immer zuerst zum Arzt und wenn der nicht helfen kann, dann kann man noch sich noch weiter umschauen.) Die Ärzte meinten immer das gleiche: Skoliose, sehr schlimm, kein Wunder haben Sie Schmerzen, viel Spaß, wenn Sie mal schwanger werden, das wird der Horror!

Ich bekam x Mal Krankengymnastik. Muskelaufbautraining. Hat alles nichts wirklich gebracht. Saß oft heulend da, weil ich so einschränkt war.

Dann wurde mir ein Heilpraktiker bei mir in der Gegend empfohlen. Ich war so verzweifelt – ich habe alles versucht. Also bei dem angerufen und hingegangen.

Wie lange hat es gedauert, bis die Beschwerden weg waren?

Das war bei mir tatsächlich nachher ziemlich beeindruckend. Nach nur wenigen Tagen war alles ok! Und das nun seit 3 Jahren. Diese Zustände hatte ich nie wieder. Und ich habe nur 3 Sitzungen gebraucht, dann war alles gegessen. Der Heilpraktiker hat meinen Rücken angeschaut, gelacht und gemeint: "Wenn's weiter nichts ist – das kriegen wir hin". Und so war es auch.

aUvoli+cio^us


Das hört sich ja sehr vielversprechend an, hmm :-)

Zuerst einmal finde ich es schön, dass hier jemand antwortet, der seine Leiden

überstanden hat. Eigentlich hört mir hier immer nur, das gleiche "habe" ich auch,

mir kann auch niemand helfen.

Nun gut, meine Symptome gleichen den deinen gehabten von daher wäre es echt

mal einen Versuch wert, beim Heilpraktiker vorstellig zu werden. Ich schätze mal,

dass es sich bei mir evtl. auch um selbige Verspannungen im Brustwirbelbereich

handeln kann, würde dafür sprechen, dass ich beim Autofahren immer diese

extreme Spannung im vorderen Bereich spüre, im Stehen eher genau auf der

anderen Seite. Sodabrand kommt bei mir auch teilweise dazu, dies könnte dann

allerdings auch mit einem verspannten Zwerchfell zu tun haben.

Ich werde euch ganz sicher auf dem Laufenden halten.

STmill`ix2


Oh ja, Probleme beim Autofahren hatte ich auch immer. Mir sind dabei die Arme eingeschlafen, wurden ganz pelzig. Und schwindelig wurde mir auch immer....

Für mich klingt das bei dir eindeutig danach, dass die Muskeln verspannt sind. Evtl. auf der einen Seite mehr als auf der anderen und der ganze Körper ist irgendwie "verschoben".

Mmh, ich überlege gerade... ich weiß nicht, wo kommst du denn her? (gerne pn) Evtl. wäre ja "mein Heilpraktiker des Vertrauens" was für dich?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH