» »

Beim CT L1/ L2 vergessen?

c@axt78


okay ich erkläre es nochmal...Alles fing vo Jahren damit an, dass ich echt heftig Rückenschmerzen hatte, mit Ausstrahlung in die Beine....Die Ärzte machten nichts, es seien Verspannungen...Ich habe dann ein Arzt nach dem anderen durch, keiner machte irgendwas, dann bekam ich Angst dazu, weil ich wusste, da war was und keiner schickte mich mal zum Ct oder glaubte mir. Dann wurde es ja immer schlimmer so das ich manchmal nicht auftreten konnte, die Nervenschmerzen oft zum Ischias zogen oder in den Bauch, Oberschenkel und manchmal auch in die Arme... Man guckte aber nicht an den Rücken, sondern behandelte den Bauch, dann bekam ich immer mehr Angst, weil dann Durchfälle dazu kamen. Und es nahm kein Ende. Erst als ich den Arzt wechselte, wurde dann endlich was getan. Du schreibst die anderen Vorfälle machen keine Beschwerden, doch das tun sie....

E,hemaligVer Nutzert (#3]25731)


die Nervenschmerzen oft zum Ischias zogen oder in den Bauch, Oberschenkel und manchmal auch in die Arme.

Das hat aber rein gar nichts mit der LWS zu tun ...

E^hemJaligerJ Nutzner (*#3257k3x1)


Du schreibst die anderen Vorfälle machen keine Beschwerden, doch das tun sie.

Welche denn, deine Symptome entsprechen aber keine L3/L4/L5/S1 Symptomatik, Leistenschmerzen haben damit herzlich wenig zu tun ...

c_at78


Der Orthopäde meinte dieses......Gerade L1 zieht in die Leisten...L3 L4 in die Oberschenkel und Knie. der hat mir das anhand einer Plastik eines Skeletts gezeigt wo dir Nervenstränge lang gehen....Ich guck mal ob ich son Bild finde....

c[at7x8


[[http://www.thetahealing.at/WIRBELSAEULE.htm]]

Guck mal, ist sehr intressant die Seite. Sowas in der Art hatte der Orthopäde auch ;-D

Ejhema,liger ZNut<zer (#32M57331)


Na ja dann kann man dir nur wünschen das man wirklich eine Ursache findet, ich glaube ja nicht wirklich dran. Aber nun ja

cLatx78


ja ich hoffe es auch...und wenn nicht, das weiß ich auch nicht mehr

b;udXdleixa


Bist du schon einmal einem Schmerztherapeuten vorgestellt worden?

Nee noch nicht, möchte auch nicht mit Schmerzmitteln voll gestopft werden, weißt du?!

Darum geht es auch nicht. Ein guter Schmerztherapeut arbeitet nach einem multimodalen Konzept, soll heißen, die ausschließliche Gabe von Schmerzmittel ist gar nicht Ziel.

Ein solches Konzept findest du z.B. hier:

[[http://www.klinikum.uni-heidelberg.de/fileadmin/orthopaedie/pdf/multimodale_schmerztherapie.pdf]]

Ich las in deinem anderen Faden: "als psychosomatisch abgestempelt".

Dies hört sich so an, als sei die Diagnose einer psychosomatischen Erkrankung eine Verlegenheitsdiagnose oder ein Abschieben von Patienten.

Dies ist jedoch durchaus nicht der Fall; auch eine psychosomatische Erkrankung (wie z.B. auch dein Reizdarm) ist therapierbar und stellt eine ernstzunehmende Erkrankung dar ...leider erfahren solche Erkrankungen immer noch nicht die gleiche Akzeptanz wie rein körperliche Probleme.

So kommt es dann wie bei dir im Verlauf auch deutlich sichtbar zu immer neuen Untersuchungen mit nicht unbedingt zielführenden Ergebnissen.

Natürlich kannst du auch das MRT noch machen lassen, sollte da aber auch nicht wirklich etwas zu sehen sein, wäre doch eventuell ein Anbindung an einen psychosomatisch Erfahrenen sinnvoll.

Alles Gute, :)*

csat7L8


Dankeschön, werde mir Deinen Rat zu Herzen nehmen.... @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH