» »

Hüftoperation

PjeteBr25 hat die Diskussion gestartet


hallo an alle,

bin ca. 4-6 Wochen vor einer OP künstliches Hüftgelenk.

Bin Laie und habe wenig Ahnung, was auf mich zukommt.

Wer kann mir Erfahrungen mitteilen. Ich bin 56 Jahre und war bis vor 5 Jahren noch Marathonläufer, was kann man sportlich noch machen nach der OP.

Antworten
HWyperOion


hi peter

es gibt drei versch. tep-formen.

1- zementfreie tep, hält auch länger

2- teilzementierte tep

3- volltzementierte tep

bei 1+2 dauert die heilungsphase etwas länger da die prothese mit dem knochen verwachsen muss. die ersten 2 wo. wird nur schonend mobilisiert, dann beginnt die phase der belastung.

bei 3 kann sofort mit bewegungsübungen und belastung begonnen werden, da sie ja komplett einzementiert wurde.

die wundheilung ist bei jedem etwas verschieden, verläuft aber meistens unproblematisch.

nach ca. zwei bis drei wo. krankenhausaufenthalt geht die physikalische therapie entweder ambulant weiter oder noch 3 wo in einer rehaklinik.

ungefähr 6-8 wo später müsstest du eigentlich alleses wieder machen können, man sollte nur etwas vorsichtig sein und gewisse dinge beachten.

gruss

p$in/guixn


RE:

Hallo Peter,

im Forum [[http://www.kuenstliches-gelenk-forum.de]] gibt es Erfahrungsberichte von Sportlern mit TEP. Ausserdem findest Du dort Links zu verschiedenen Fragen um das künstliche Gelenk.

Viel Glück und viel Erfolg

Pinguin

R7olf^u.s


Vor 15 Jahren habe ich die linke Hüfte ersetzt (Zement), 5 Jahre später die rechte (Titan). Beidesmal Ganzmetall, da ich viel Sport treibe.

Keine spezielle Physiotherapie, aber in den ersten 3 Monaten genau an die Belastungsangaben des Arztes gehalten. Dann mit Fahrad, Ski, Wandern, Klettern begonnen. Auch strenge 4 und 5000er Bergtouren. Nie ein Problem. Mein durchschnittliches Wochenprogramm: 2x Fitness und eine Bergtour (Skitour) mit ca. 1500 m Aufstieg.

Kein Mannschaftssport.

Je mehr Sport man treibt, um so weniger lockert die Prothese. Aber sehr widerstandsfähige Protese einbauen!! Abrieb darf für Sportler auf keinen Fall vorkommen. Meine Röntgenbilder haben sich seit 15 Jahren nicht verändert.

E!ricAh-xS


Re: Hüft-OP - Laufen - McMinn

Hallo Peter,

kurz zu meiner Geschichte: bin 53J alt; in 2000/2001 3x Marathon gelaufen; begeisterter Läufer; habe in 2002 wegen starker Hüftarthose das Laufen aufgeben müssen; Hatte für Frühjahr 2003 einen OP-Termin konv. unzementierte TEP;

Laufen wird als Sport bei einer konv. TEP sehr stark abgeraten!!! habe wenige Monate vor dem Termin mich mit dem Thema auseinandergesetzt und bin über das Internet auf die noch relativ

neue und weniger bekannte Kappen- oder Oberflächenersatz- oder meist nur McMinn Prothese gestossen.Mit dieser Prothese kann man deutlich mehr wieder machen. Es gibt Fussballspieler, Triathleten, Top-Judokas, Leistungssportler die ihren Sport mit der McMinn wieder ausüben. Es hatte selbst Kontakt mit dem Berliner Sportlehrer Wienfried Zietlow, der 4 Mo nach der McMinn-OP den Swiss Ultra-Marathon (85km) gelaufen hat. Er hat das Lauftraining 4 Wo nach der OP wieder aufgenommen. Das ist sicherlich ein Ausnahmefall, aber möglich;

Ich bin 3 Tage vor dem OP zum Entschluss gekommen, dass ich mit einer McMinn nur gewinnen kann und nichts falsch machen kann. (Denn der Weg nach einer "ersten" konv. TEP OP bleibt erhalten. Der umgekehrte Weg geht nicht!!!)

Habe dann den OP Termin abgesagt und mich umgehend um einen McMinn-OP Termin in Köln (einer der ca. 30 Adressen in D, die diese OP durchführen. Alles lief perfekt und schnell. Nach 7 Wo war ich wieder Arbeiten. Da es mir nach 11 Wo super gut ging und ich mit Hr. Zietlow telefoniert hatte, wollte ich das Lauftraining auch wieder beginnen. Leider habe ich mich "etwas" übernommen und musste dafür einigen Tribut bezahlen. Auch nach einem halben Jahr geht das Laufen/Rennen noch nicht. Ansonsten Gehen, Nordic-Walking, Wandern, Radfahren, Schwimmen geht problemlos. Ich bin guter Hoffnung, dass mit Geduld auch beim mir das Laufen wieder möglich.

Der Genesungsprozess ist sehr, sehr individuell und man darf nicht zu ungeduldig sein (Orthopäde sagt: typisches Männerproblem).

Mein Rat an dich informiere dich zum Thema "McMinn Prothese".

Bilde dir eine Meinung und entscheide dich. Du kannst bis kurz vor der OP abspringen (im [[http://www.deutsches-arthose-Forum.de]] berichtete jemand, dass er 4h vor OP den Termin wegen McMinn noch abgesagt hat).

Adressen: [[http://www.midmedtec.de]] (unter Referenz: auch Adressen von Kliniken) MMT ist der Hersteller der BHR, die am meisten verwendet "McMinn". Unter [[http://www.heup.be]] => Resurfacing/BHR sind alle Fabrikate mit Links dargestellt; auch ist eine Q&A-Seite zu finden (englisch ist besser als dt. Übersetzung).

Suche hier im Forum nach McMinn oder unter [[http://www.kuenstliches-gelenk-forum.de]] oder [[http://www.deutsches-arthose-Forum.de]] oder auch über google "Hüfte McMinn" und du wirst sehr vieles finden.

Noch ein Hinweis: viele Orthopäden kennen die McMinn noch nicht oder nur die "alte" Wagner-Prothese die nach ca. 4J defekt war. Die McMinn wird seit 1991 und seit 1995 in grösseren Stückzahlen verwendet (also noch keine Langzeitstatistiken >7J). Es sind ca. 25.000 Stück weltweit eingesetzt worden.

Als Versuchskaninchen habe ich mich nicht angesehen. Ich bin immer noch sehr zufrieden mit meiner Entscheidung und ich werde meine andere Hüfte auch mit einer McMinn versehen lassen, wenn diese fällig ist und ich noch dafür geeignet bin. Das ist nämlich der Nachteil der McMinn. Nicht jeder ist geeignet. Das muss man bei einem McMinn-Operateur feststellen lassen.

Viel Erfolg bei der Infosuche und Entscheidungsfindung.

Es lohnt sich, wie immer du dich auch entscheidest.

Gruss

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH