» »

Fast Depression nach Achillessehnen-OP

Joo2nti 0x9 hat die Diskussion gestartet


Hallo, bin am 4.11.11 operiert heute beim Arzt der mir wieder den Vacoped angepasst hat ich dachte das man gleich wieder teilbelasten kann darum habe ich die Gipsschiehne am Wochenende leidlich ertragen ohne Belastung.Lt Dr. noch bis zum Fädenziehen am 17.11 keine Belastung und mit dem Schuh schlafen wie das wohl gehen soll.der Schuh hat jetzt 105 Grad nach dem Fädenziehen dann 90 und Teilbelastung.Mir schmerzen die Schultern von den Krücken auf Knien krabel ich die Treppe hoch runter auf dem Po kann mir einer sagen ob ich am Abend vor der Glotze den Schuh ausziehen kann?oder lieber nicht.ich kann mir ja nicht mal einen Kaffee oder etwas zum Essen zum Tisch bringen mit den Krücken man ist irgendwie ziehmlich hilflos wenn der Partner nicht Zuhause ist wie ich das noch 10 Tage aushalten soll heute habe ich nur geweint man kann ja nicht mal etwas spazieren gehen jetzt werde ich mal mit dem Schuh zu Bett gehen

Antworten
S4unflowKer_'73


Da man gerade im Schlaf die blödesten Bewegungen macht, würde ich raten, den Schuh anzulassen. Ist gewöhnungsbedürftig, aber wenn die Quälerei JETZT etwas bringen sollt, steht und fällt vieles mit dem Verhalten nach der OP. Irgendwann wirst Du einschlafen. Ggf. Kissen zwischen die Knöchel, damit der Schuh nicht am gesunden Bein drückt.

Ansonsten:

Physiotherapie verordnen und sich das Treppensteigen mit den Krücken zeigen lassen. Kleine Tricks und Kniffe entwickeln, um den Alltag zu erleichtern (bspw. Dinge mit Rucksack transportieren,...). Getränke kann man in einer Thermoskanne transportieren; Essen bspw. auf einem Schreibtischstuhl vor sich her rollen oder sich drauf setzen und Essen auf den Schoß nehmen. Oder oder oder.

Ich hab' z.T. nach OP's 3 Monate NULL belasten dürfen, hatte eine Orthese ums gesamte Bein, durfte nicht mal den Oberschenkelmuskel anspannen,... War Single und wohnte im 2. Stock ohne Aufzug. Man muss halt geduldig sein und ein wenig Phantasie entwickeln. Dass nacn ein paar Tagen noch nicht alles toll ist, ist logisch – und hätte man sich im Vorfeld ausmalen müssen. D.h. oft ist auch entsprechende Vorbereitung gefragt.

Dennoch: Gute Besserung – und mehr Geduld!

EMhemaligWer Nutzwer (X#32x5731)


Ich denke du bist da mit den falschen Erwartungen an die OP gegangen, niemand hat gesagt das Weg wird leicht. Wenn du das OP Ergebnis nicht gefährden willst, mach das was die die Ärzte sagen.

Die Idee mit dem Schreibtischstuhl ist prima, kann ich auch nur empfehlen ...

S/chne|ehexe


@ Jonti 09

Du schaffst das schon :)* .

Ich kann mit dir fühlen, hatte im Frühjahr eine OP am Fuß und durfte das Bein danach auch 14 Tage überhaupt nicht belasten .... war schon hart, aber ich habe es überstanden ;-) .

Lass dir von einem Physiotherapeut zeigen wie du mit den Krücken gehen und Treppen steigen kannst, dann geht es leichter.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH