» »

Zyklopssyndrom nach Kreuzbandplastik

tqr4iencShen32 hat die Diskussion gestartet


Hatte das schonmal jemand hier?

Langsam verzweifle ich mit dem Knie. War jetzt beim MRT und da stand unter anderem drin, Verdacht auf Vorliegen einer Zyklops-Läsion am Bohrkanal am Schienbein.

Plus Oteopenie (Vorstufe Osteoporose), aber die dürfte ja nicht wehtun.

Geringe Arthrofibrose und Ansatz einer Bakerzyste.

Habe mal gegoogelt, und es passt auf dieses Zyklops-Syndrom. Streckung ist kaum vollständig möglich, laufe auch mit leicht gebeugtem Knie. Stehen auf gestrecktem Bein ist ebenso nicht möglich. Wenn ich länger gesessen habe, kann ich anfangs nicht auftreten und die ersten Schritte gehen dann auch nur mit angebeugtem Knie. Die Schmerzen sitzen tief drin im Knie, auch wenn ich das Bein ohne Anspannen normal hinlegen will tut es fürchterlich weh.

Vielleicht hat ja hier jemand Erfahrung damit, muss noch über einen Monat auf den Termin beim Orthopäden warten und verzweifle langsam immer mehr...

Antworten
tqrieync[hen32


Hat echt niemand Erfahrungen damit?!Kann ich mir ja kaum vorstellen...Laut Doc ist das gar nicht so selten :-(

S]uOnfslowerx_73


Ich hatte 2x einen Zyklops, Arthrofibrose (die Osteopenie hatte ich vorher schon, aufgr. Entlastung und vorausgegangener OP's). Allerdings war das Ganze nicht schmerzhaft. Ich konnte halt nicht voll strecken, dementsprechend blödes Gangbild. Bin dann 2x operiert worden (Entfernung sämtlicher Verwachsungen). Hat bedingt geholfen, das Streckdefizit ist immer noch da. Mittlerweile seit fast 6 Jahren, so dass sich die ersten Folgeprobleme einstellen.

Wie lange ist die OP bei Dir denn überhaupt her?

Wenn Dein Orthopäde nicht erreichbar ist (keine Notfallsprechstunde? Ohne Termin kommen und Wartezeit mitbringen): Bilder schnappen und bspw. mal zu einem guten Unfallchirurgen gehen.

trriecnchen3x2


Diese Osteopenie, nimmst du Calcium oder so? Habe noch nicht erklärt bekommen, was daraus wird, ob es so bleibt, schlimmer wird...

Die Plastik war vor 7 Monaten. Laufe auch mit 10 Grad gebeugtem Knie, was schon erste heftige Reaktionen in der Hüfte hervorruft, da das linke Bein eh schon kürzer ist durch mehrere Umstellungen am Schienbein.

Ich denke, ich gehe nächste Woche einfach mal ohne Termin hin, egal wie lange ich warte. Zu einem völlig anderen Arzt möchte ich eigentlich ungerne, habe gerade einen gefunden, dem ich vertraue nach all dem vergangenen Mist, und der nicht sagt "hach, bei diesen ganzen misslungenen Voroperationen behandle ich ihr Knie aber nicht"

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH