» »

Schmerzen nach verheilter Schnittwunde in Gelenksnähe

BWarbarNa_S hat die Diskussion gestartet


Hallihallo!

Ich hoffe, ich bin im richtigen Unterforum mit meiner Frage... aber ich glaube, es ist besser, ich erzähle erstmals ;-)

Also: Ende September habe ich mich, dank meinem Talent ;-), in den linken Zeigefinger geschnitten. Der Schnitt ist ca Mitte des Gelenks, und da ich mit abgeknicktem Finger mit einem scharfen Messer geschnitten hab, war das natürlich ein Volltreffer.

Hat natürlich auch dem entsprechend geblutet, aber gefühlsmäßig hab ich mir gedacht, da muss ich nicht zum Arzt damit....

Mittlerweile ist das ganze meiner Meinung nach ordentlich verheilt, nur interessanter Weise tut mir das Gelenk jetzt weh, wenn ich das Gelenk ganz abknicke, bzw verhältnismäßig um einiges mehr weh, wenn ich mich stoße..

ich bin am Überlegen, ob ich jetzt, nach bald 2 Monaten nach dem Schnitt, vielleicht doch zum arzt schauen soll...

Aber: hat das eigentlich Sinn?? Was würdet ihr machen??

Bin froh, wenn wer einen Tipp für mich hat!!

Liebe Grüße

Babsi

Antworten
E!hemaligFer NDutzer (#k3257x31)


Vermutlich ist eine Vernarbung entstanden und das macht die Probleme. Bei solchen Verletzungen wäre es sinnvoll gewesen direkt zum Arzt zu gehen. Du solltest jetzt hingehen, vielleicht kann man jetzt noch was mit Physiotherapie oder Ergotherapie machen.

BlarbQarax_S


Hallo Mellimaus!

Du meinst, das Gewebe ist mit der Gelenksoberfläche verwachsen, verstehe ich das richtig??

Ich glaube, du hast Recht, dass das hauptproblem die Narbe ist, weil wenn das Wetter stabil ist, tut das ganze weniger weh....

Aber was erklärt eigentlich den Druckschmerz?? Und wo würdet ihr hingehen? Ich bin mit Onktober zum Studieren nach Graz gezogen und hab hier (noch) keinen Hausarzt... allerdings wohne ich nur 5 min vom LKH entfernt... vlt kann ich mir dort einen termin machen ???

Bin iwie unsicher....

danke für die Antwort!!

LG

A4u;sweichcmanövxer


Hallo!

Ich habe mir auch einmal beim Öffnen einer Ampulle auf der Arbeit einen tiefen Schnitt ins MIttelfingergeleng zugezogen...Bin auch nicht zum Arzt. Die Stelle hat bei mir aber auch noch super lang weh getan, beim Knicken und auf Druck/Stoß..bin trotzdem nicht zum Arzt. Heut merk ich nichts mehr. Aber einige Monate hatte ich da was von...Ich denke, dass so eine Verletzung am "Knorpel" +Narbe einfach was anderes ist, als ein blauer Fleck :)

Alles Gute!

B1a-rba|ra_xS


so, jetzt bin ich echt unschlüssig, was ich machen soll.....

Hilfe ^^

oAtRhe6llo{5x1


Abwarten.Solange keine Entzündungszeichen (Rötung,Schwellung,Überwärmung,erheblich eingeschränkte Funktion) vorhanden sind,würde ich nichts machen.

BNarYbarxa_S


naja, rund um die Narbe ist es rot, also der Strich und dann darum gerötet... aber meiner Meinung nach sind keine Entzündungszeichen da....

ach, ich glaub, ich warte.... irgendwann wird mich mein Knie ins LKH schicken und wenns dann nicht besser ist, sollen sie den Finger gleich mit machen....

Ich bin einfach immer so... ich warte, bis es nicht mehr geht ^^

Liebe Grüße

EHhe&mali[ger5 Nutzer (#3D25731x)


Ich würde auf jeden Fall zum Arzt gehen, auch schon um ein Physio Rezept zu bekommen um die Beweglichkeit zu verbessern

D)ieKrIuxemi


Hallo,

habe mir auch mal eine Messerspitze ins Zeigefingergelenk gerammt, auch ich hatte 1,5 Mo danach wieder Beschwerden, die haben sich aber gegeben,. Wenn es keine wulstige Narbe ist, die Raum fordert und dadurch das Gelenk stört, kann ein Handchirurg (und das wäre dann auch die richtige Adresse( nichts machen. Eine knöcherne Verletzung hättest du bestimmt früher gemerkt.

um die Beweglichkeit zu verbessern

ist die Beweglichkeit denn eingeschränkt oder tut es einfach nur bei Bewegung weh?

BJarba ra_xS


wenn ich den Finger ganz abbeuge, tut's weh...

ist aber zum Aushalten....

sonst warte ich einfach, bis ich auf die Ortho muss wegen meinem Knie und dann sollen die das gleich mitmachen.

Ist ja auch nur eine Frage der Zeit, bis sich das Knie wieder meldet (oder ich mich wieder traue, Schuhe mit einem höheren Absatz als 2 cm zu tragen ;-)

ERhemaplige]r Nutvzer (#325j731)


Ich würde nicht so lange warten, denn wenn es frisch ist kann man besser arbeiten als wen sich Narbenstrukturen erst mal verhärten

BKarbbara_S


Mellimaus, wie geschrieben, es ist ja nicht mehr frisch... das ganze war Ende September, verheilt war es Mitte Oktober....

Ich werd mal am DIenstag bei meinem KH-Praktikum meine verantwortliche Ärztin fragen, denk ich....

E*hemaliger )Nut8zer (}#325x731)


Na ja gut, das musst du selber wissen

DVieKr4uxemi


denn wenn es frisch ist kann man besser arbeiten als wen sich Narbenstrukturen erst mal verhärten

Was soll denn da in der Physio bearbeitet werden, wenn es keinerlei Bewegungseinschränkungen gibt und sie den Finger auch regelmäßig bewegt? Was man machen kann, wäre ein Röntgen, um def. auszuschließen, dass es keine minimalen knöchernen Absplitterungen gegeben hat, jedoch deutet auch die Wetterfühligkeit eher auf Narbenheilungsprozesse hin.Insbesondere, weil es die letzten Wochen schmerzfrei(er) war.

B:arbYarxa_S


Grüß euch!

So, hab das Ganze heute mit meiner Praktikumsärztin besprochen.

Diese meinte, es ist höchst wahrscheinlich eine Nervenverletzung. Sie meinte, man kann natürlich ein Röngten machen um auszuschließen, dass es doch iwas knöchernes ist, sie hält es aber nicht für nötig.

Wenn es nach einem halben Jahr nicht deutlich besser ist, würde sie es sich anschauen lassen.

Und so werde ich das auch machen – abwarten und Teetrinken :=o

Danke für eure Hilfe!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH