» »

Sehnenentzüng Sprunggelenk

yoeWa hat die Diskussion gestartet


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich hab eine Frage bzgl. einer Behandlung.

Ich leide schon seit längerem an einer Entzündung der Tibialis – Posterior – Sehne (Sehne die unterhalb des Knöchels und weiter unterhalb der Fußsohle verläuft und ihm die Wölbung gibt) unterhalb des linken Innenknöchels. (MRT gemacht.)

Bis zum 6. Oktober habe ich 2,5 Wochen eine Gipsschiene gegen diese Entzündung bis hoch zum Knie tragen müssen. Dies war allerdings nur eine Gipsschale, in der der Fuß dann mit elastischen Binden fixiert wurde.

In dieser Zeit durfte ich nicht auftreten und musste diese 2.5 Wochen an Krücken laufen.

Zusätzlich nahm ich 6 Wochen lang 3x täglich Ibuprofen 600 gegen die Entzündung.

Nach der Gipsabnahme war alles gut und die Schmerzen an der Sehne waren weg. Zusätzlich erhielt ich noch angepasste Einlagen gegen den Plattfuß.

Jetzt rund 1,5 Monate später habe ich erneut starke Schmerzen unterhalb das linken Innenknöchels an dieser Sehne.

War die Gipstragedauer eventuell zu kurz?

Wäre es effektiver einen richtigen Unterschenkelgips zu tragen, den man nicht abnehmen kann? Wäre dieser Gips besser gewesen?

Wäre es gut, wenn man den Fuß nochmals ruhig stellen würde mit einem richtigen Gips, dieses Mal aber über eine längere Zeit, um die Entzündung richtig auszukurieren?

Was gäbe es sonst noch für Behandlungsmöglichkeiten außer einer Operation? (Aircast – Schiene war nutzlos)

Vielen Dank.

Antworten
RaoAse4


Hallo, yea,

es könnten sich im M.tibialis posterior (hinterer Schienbeinmuskel) winzige Verspannungen gebildet haben, die den Muskel verkürzen, das wiederum bewirkt, dass Schmerzen auch am Innenknöchel auftreten. Die Schmerzen können sich auch auf die Achillessehne konzentrieren, manchmal sogar auf die Wade, die Ferse und die ganze Fußsohle.

Die Ursachen für solche Verspannungen sind gehen oder laufen auf unebenem Boden,stark abgenutzte Schuhe und jede Oberfläche, die den Fuß hin-und herschaukeln läßt.

Am besten kann man diesen Muskel selber massieren, wenn man das Knie des anderen Beins benutzt. Die Beine sollten nicht mit Kleidungsstücken bedeckt sein.

Man legt das betroffene Bein über das Knie des anderen Beins und bewegt es abwärts , dabei beginnt man auf der Rückseite des Fußgelenks bis hinauf zur Kniekehle. Stößt man dabei auf eine schmerzende Stelle, verweilt man dort etwas und massiert mit kurzen Strichen, dann bewegt man das Bein weiter abwärts und sucht weiter nach schmerzhaften Stellen. Diese Massage sollte man öfter am Tag durchführen, man kann sie im Sitzen oder im Liegen ausführen. Mit der Zeit lösen sich die Verspannungen, der Muskel bekommt seine ursprüngliche Form und die Schmerzen verschwinden. Ich hoffe, ich konnte helfen gute Besserung :)*

I,n-Kkog {Nito


hi,

das wurde bei mir auch diagnostiert, aber in Wirklichkeit war es eine reaktive Arthrtis.

Das lief dann auf Cortison hinaus- nachdem es nach der OP wieder gekommen war.....

was sagt denn der CRP-Wert?

Und hattest Du kürzlich eine Infektion?

Streptokokken oder evtl. sogar Borrelien?

E`hem5aliger NuthzPer (#3;25731x)


Hattest du keine begleitende Physiotherapie? Wenn das ein muskuläres Problem ist wird die Reizung immer wiederkommen wenn man nichts dagegen tut, also mal nach KG fragen

ECrdbeexre825


Hallo Yea

Ich habe die selbe Diagnose – jedoch am rechten Fuss ;-) gemäss MRT Entzündung der Tibitalis posterior Sehne, der Gelenkkapsel und der Bänder.

Das ganze zieht sich bei mir auch seit anfangs September dahin. Erste Diagnose des Hausarztes war eine Venenentzündung – per Ultraschall wurde jedoch nach 3 Wochen nichts gefunden. Ausschluss von Gicht und Borrelien. Überweisung an den Orthopäden mit 4 Wochen Wartefrist. In der Zeit habe ich vom Hausarzt Salbe und Celebrex bekommen. Dann Untersuch beim Fussspezialisten und Überweisung zum MRT.

Unter Röntgenkontrolle bekam ich zwei Injektionen mit Ameisensäure – was gut geholfen hat. Inzwischen habe ich Schuheinlagen bekommen mit Anhebung des medialen Fussrandes zur Entlastung der Sehne, nochmal Celebrex (alle üblichen entzündungshemmenden Medis darf ich aufgrund einer Blutgerinnungstörung nicht nehmen), muss 2x täglich den Fuss kühlen, nachts Pflaster mit Diclofenac (als Pflaster erlaubt) drauf machen und 2x die Woche Physiotherapie (bisher Ultraschall und Lymphdrainage). Die Schmerzen in der Fuss-sohle sind fast weg, unter dem Knöchel und der Sehne entlang dem Bein hoch stelle ich noch keine Besserung fest, die Schwellung ist etwas weniger geworden. Bis ich die Einlagen bekam hatte ich die Fusssohle getapt (durch die Physiotherapeutin).

Bis anfangs Januar hoffe ich die Entzündung weg zu bekommen, ansonsten eine OP ins Auge gefasst würde (sagt mein Arzt) was ich keinesfalls möchte :|N

Warst du inzwischen wieder beim Arzt? Wünsche dir gute Besserung und lass hören wie es bei dir weitergeht.

*:)

N!axda


hallo yea

habe gerade deinen beitrag hier entdeckt und würde auch gerne wissen, wie es bei dir weitergeht.

bei mir wurde im märz 2010 eine sehnenscheidenentzündung/tibealis posterior dysfunktion diagnostiziert nach leichten umknicktrauma. es wurde nicht viel gemacht. sollte schonen, kühlen,

diclofenac, einlagen, ultraschall.

ich kann jetzt, nach fast 2 jahren sagen: eine besserung, die mich aber dennoch nicht zufriedenstellt, denn kein sport oder längere spaziergänge sind möglich. zwar kann ich jetzt wieder länger stehen oder gehen als vor einem jahr, aber die lebensqualität ist dennoch dahin.

leider hat mein linker fuß, den ich sehr belasten mußte wegen dem kranken rechten fuß, sehr

gelitten, so daß dieser fuß jetzt ebenso diese erkr. aufweist plus impingement-syndrom (schmerzen unter dem außenknöchel).

habe jetzt so lange gekämpft, aber ich denke, ohne op wird keine wirkliche belastung des fußes/der füße mehr möglich sein.

so eine entzündung der sehne ist langwierig....und heilt sehr langsam....

leider ist trotz aller therapie ein verschleiß der sehne wohl eher selten aufzuhalten, wenn sie mal einen knacks weghat....

habe angst vor der op und dem krückengehen wegen rückenproblemen....

ich schreibe in diesem forum auch gerne, wie es bei mir weitergeht....

liebe grüsse

NADA @:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH