» »

Extreme Schmerzen nach Kortisonspritze ins Handgelenk

Nx M hat die Diskussion gestartet


Aufgrund unfallbedingter Schmerzen im Handgelenk bekam ich vorgestern eine Kortisonspritze. Die Injektionsnadel wurde im linken Bereich des Handgelenks (Handrücken, rechte Hand), ungefähr dort, wo man eine kleine Einmündung fühlen kann (Gelenkspalt?), angesetzt. Leider rutschte die Injektionsnadel für einen kurzen Moment etwas tiefer ins Handgelenk (ca. 3 -4 cm). Der Arzt hob die Nadel daraufhin wieder um 1-2 cm an. 4 Stunden nach der Injektion bekam ich höllische Schmerzen im Handgelenk. Habt ihr Erfahrungen damit? Normalerweise sollten die durch die Spritze hervorgerufenen Beschwerden ja langsam mal abklingen.

Zu einer Schwellung oder zu Empfindungsstörungen ist es bisher nicht gekommen. Die Schmerzen sind allerdings extrem, obleich ich sonst gegenüber Spritzen unempfindlich bin und direkt nach der Injektion keine so großen Schmerzen verspürte (bis auf das zu tiefe Eindringen der Nadel).

Antworten
EUhe_maligeEr NuStzer (b#325731x)


Ich habe die Erfahrung gemacht das es nach Spritzen ins Gelenk schon mal mehr weh tun kann. Bei mir lässt das meist nach 24h wieder nach ...Wenn es nicht besser wird heute nochmal zum Arzt gehen und dem das zeigen

N< M


Yo. Danke für die Antwort. Ich habe mit dem Arzt telefoniert – er meinte, er habe mir wohl ein Hämatom gesetzt, es sollte aber nach drei Tagen vorbei sein. Leider halten die Schmerzen immer noch an. Ich warte bis Montag und gehe dann nochmal hin. Von außen ist bis auf eine leichte Schwellung nichts zu sehen.

E5hemaeliger QNutzer< (#3b25731x)


Kann gut sein, das kann unter Umständen dann auch länger als 3 Tage dauern...

SOunfllowXer_7x3


Bei mir ist der Arzt meines Vertrauens bei einer Knie-Injektion auch mal ein wenig ins falsche Gebiet geraten. Es tat ziemlich weh und ich hatte einige Tage "Spaß" damit.

Mehr als abwarten, ausprobieren ob Wärme/Kälte hilft und ggf. Salbe kannst Du nicht tun. Wichtig ist, dass nach außen keine Entzündungszeichen auftreten (Schwellung, Erwärmung, nässender Einstich,...). Notfalls in einer Woche nochmal zum Arzt.

Scunflowexr_73


Mit Schwellung meine ich übrigens nicht eine kleine Schwellung, sondern wirklich eine erhebliche Schwellung, die sich heiß anfühlt.

Ni <M


Kühlende Retterspitzumschläge versprechen leichte Besserung, ansonsten ist jede Bewegung mit dem Gelenk eine Qual. Ich habe mir eine Schiene gebastelt. Wäre ich nur bei Ibuprofen geblieben. Nach meiner Internet-Recherche gibt es einige wenige Fälle, bei denen die Spritze zu 7tätigen Beschwerden führt. Die meisten sprechen von der Spritze als Alleskönner.

E,hemaligVer Nuptze~r (#3h25731)


Cortison kann aber aufgrund der Kristalle erst einmal Reizungen machen. Das hat mir mein Arzt heute auch noch wieder erzählt. Ich habe momentan auch Gelenkscmerzen von der Cortisoninjektion heute morgen. Manche reagieren da auch einfach sehr empfindlich drauf. Auch ist das Problem das jede Spritze die Kapsel ja auch reizt und wenn man da empfänglich ist macht das erst mal Probleme ...

N- xM


Nach 1 Woche waren wieder die alten Schmerzen da. ich vermute, die extremen Schmerzen kamen wirklich davon, dass sich der Gute "verstochen" hat.

Habt ihr Erfahrung mit diffusen Handgelenkschmerzen? ich bin etwas am verzweifeln, und die Beiträge in den einschlägigen Internetforen machen einen ja schon Angst, wenn aus der einfachen Vertsauchung ein SL Bandriss oder Mondbeintod wird ...

Elhetmali>ger Ndutzer (K#32x5731)


Das kann sein, Ärzte sind auch nur Menschen und die Nadel kann schon mal daneben landen.

Wurde vom Handgelenk schon mal ein MRT gemacht? Ansonsten wäre das man eine Maßnahme. Wie sieht es mit Physiotherapie aus?

N{ M


MRT wurde gemacht, passt aber vom Ergebnis nicht zu meinen Beschwerden, dh es wurde nur "Wasser am Daumen" festgestellt, meine Beschwerden sind nun aber Handgelenk Mitte/Handrücken und zT einschlafende Finger (4+5). Der Ortho meint "Überlastung", aber das ganze trat ja erst nach einem Trauma auf und ist nun auch 2,5 Monate her. Ich werde mich in 4 Wochen bei einem Handgelenkchirurgen vorstellen.

EPhema-liger Nu/tzer (#325x731)


Dann wird es mal Zeit für Physiotherapie ...

EShemmalige]r Nutzer 4(#Y325731x)


meine Beschwerden sind nun aber Handgelenk Mitte/Handrücken und zT einschlafende Finger (4+5)

Was eher nach einem Ulnarissyndrom klingt ...

Nz M


Ja, aber nur bei Belastung. Ich habe auch keinen Kraftverlust, aber zT Schmerzen in den Fingern. Alles eher diffus und erst nach dem Trauma. Kann die Physio denn da helfen?

E>hem'aliTger hNutbzier Z(#325x731)


Möglich, wundert mich das der Orthopäde da erst mal ne Spritze rienballert anstelle Physio zu verordnen ..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH