» »

Schmerzen im Unterarm, die mich nicht schlafen lassen

Y;vonnex4222 hat die Diskussion gestartet


Ich habe seit ca. 2 Tagen schmerzen im linken Unterarm im innenbereich.

Die zum Abend hin zunehmen. (ich bin rechtshänder)

In der Nacht, kann ich den Arm nicht hochlegen, nicht auflegen, nicht draufliegen,

nichts, es bleibt ein konstanter Schmerz, der mich auch nicht schlafen lässt.

Gegen Uhr 03:30 hab ich dann mal eine 500 Paracetamol genommen und ich konnte

dann schlafen.

Jetzt geht es schon wieder langsam los.

Was kann das sein?

Wenn der Arm aufliegt, z.b. beim Schreiben, hab ich das Gefühl da ist was,

bzw. es ist unangenehm.

Ich erwähne mal, ich weiß zwar nicht ob es dazu gehört:

Auch habe ich oft schonmal ein kurzes Brennen oder Stechen im linken Ellenbogen, als wenn man eine Schürfwunde hat. Hört auch sofort wieder auf, ist nur kurz, kommt aber oft.

Eine Kalkschulter habe ich auch. bzw. Impegmentsyndrom (enge zwischen Schulterdach und

Kopf) an beiden Schultern.

Hatte auch schon vor 2 Monaten eine aktue linke Kalkschulter, hat aber im Gegensatz zum letzten Jahr, mit der rechten Schulter, nur ca. eine Woche gedauert und dann war gut, brauchte noch nicht mal eine Kortionspritze, aber der Kalkherd war gut auf dem Röntgenbild zu erkennen.

Aber, ob das irgendetwas mit dem Unterarm zu tun hat ??? Hhmmm?

Antworten
YFvonn]e422x2


Irgendetwas stimmt nicht.

Was für eine Krankheit kann das sein, die jeden Abend ab ca. Uhr 17:00 anfängt??

Es fängt leicht an, das ich den Unterarm schlecht auflegen kann und beim schlafen gehen,

ist es dann so extrem, das ich nicht weiß, wo ich den Arm hinlegen soll.

Mit einer Paracetamol geht es dann und hält bis zum nächsten Nachmittag,

bis es dann um ca. Uhr 17:00 wieder von vorne beginnt.

Weiß jemand was das sein kann?

Von der Beweglichkeit her hab ich keine Einschränkung, es zieht teilweise zur Hand runter oder nur den Arm lang.

LjindaPeaninxsuar


Mir tun auch am Abend immer linker Unterarm und Handgelenk weh. Meine Hand wird dann auch ein bisschen taub. Nimmst du zur Zeit irgendwelche Medikamente? Es könnte eine Nebenwirkung sein.

lg Linda

_kParv)atih_


Klingt nach Tennisarm bzw. Golferarm. Es könnte auch was mit dem Ulnarisnerv was nicht in Ordnung sein. In der Regel kommen solche Beschwerden von einseitiger Belastung und einer schwachen Rückenmuskulatur. Dehnübungen würde ich hier empfehlen und auch Krankengymnastik, allein schon wegen deiner Kalkschulter.

Yhvonnge%4222


Nee, ich nehme keine Medikamente. Hab mich auch nicht überanstrengt die Tage, weiß garnicht warum das jetzt so ist.

Sehnen oder Nerven hab ich auch schon dran gedacht, weil ich ja keinen Bewegungsschmerz habe, sondern es von innen herauskommt.

Dann würde auch der Nerv wegfallen oder?

Mit Tennisarm oder Golferarm kenne ich mich garnicht aus, dachte eigentlich bis jetzt, das man dann auch bestimmt Bewegungen nicht mehr machen kann, aber das kann ich ja.

Einseitig Belasten ja, aber eher rechts als mit links.

Ich werde das wohl mal abklären lassen müssen, weil es ja nicht angehen kann, das ich jetzt jeden Abend eine Schmerztablette nehmen muss, damit das wieder aufhört.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH