» »

höllische schmerzen linke körperseite. u.a. muskelhartspann

a'n*gocrqa hat die Diskussion gestartet


hallo ihr lieben

erstmal einen schönen heiligen abend euch allen!

meiner ist leider nicht so toll. :-( schon seit 3tagen schmerzen und übelkeit.

ich hoffe ihr könnt mir ein paar tipps geben, damit ich wenigstens einen weihnachtstag

schön feiern kann.

zu meinem problem:

ich hatte mittwoch abend plötzlich ein leichtes stechen in der linken schulter. normalerweise geht das fix wieder weg aber es wurde immer schlimmer. es hat sich so angefühlt als hätte ich

einen nerv eingeklemmt. ein warmer, fast brennender schmerz. in der nacht konnte ich kaum schlafen, weil es beim umdrehen total weh tat. mit 2 schmerztabletten in 5st gings dann.

das knabberte dann aber auch ganz schön an meinem magen.

am nächsten tag war erstmal ein wenig besser. bin dann natürlich nicht zum arzt und es tut wieder immer mehr. wahrscheinlich hat die hektik des tages den schmerz genommen.

donnerstag nacht war dann die hölle. es zog bis zum rippenbochen. stach in den oberbauch als ob ich erstochen werden würde. mir war schlecht, schwindelig alles.

ich versuchte wieder hausmittlechen und schlug mich so durch den halben tag, da ich noch geschenke kaufen musste.

am mittag gings nicht mehr und ich musste ins krankenhaus, da kein arzt mehr auf hatte.

ich saß da fast 2std bis mir die ärztin sagte, dass sie gar nichts für mich machen kann, da sie chirurgin ist und das was für den orthopäden ist.

was sie mir sagen konnte war, dass wohl etwas eingeklemmt ist und ich einen deutlich merkbaren muskelhartspann habe.

sie sagte ich soll ibuprofen nehmen und gab mir für abends ein terazepam mit, das ich aber nicht nahm. (ist in meinen augen ein teufelszeug. ich mag nichts was mit zepam endet)

in der hoffnung, dass es besser wird bin ich nicht mehr zum anderen krankenhaus.

die nacht war nicht mehr so schlimm. trotzdem sticht es mittlerweile vor allem verstärkt in den oberbauch.

der schmerz fängt hinten an der wirbelsäule an und zieht über die rippen wie ein blitz in den bauch. ich zucke jedes mal richtig zusammen.

überhaupt fühlt es sich alles angespannter an. nicht richtig hart, sondern als würde ich die bauchmuskeln leicht anspannen.

brechen muss ich auch nicht. mir ist nur allgemein ganz komisch und unwohl.

und jetzt weiß ich nicht was ich tun soll. hab keine ahnung ob das alles vom rücken kommen kann. aber es beginnt ja immer dort. den kopf bewegen verursacht auch ein stechen. am mittwoch konnte ich den kopf kaum bewegen. das ist also schon mal besser.

ich würde über weihnachten ungern im krankenhauswartezimmer sitzen und wollte fragen was ihr so meint.

kennt ihr das auch. ist das normal bei einem muskelhartspann. im bericht steht auch irgendwas von myegolose oder so).

ich wäre für antworten sehr dankbar. alles echt sehr unschön im moment!

Antworten
aDngorxa


mein appetit ist übrigens auch normal. außer natürlich am ersten tag, aber da waren eher die schmerzmittel schuld. und wenn ich esse bleibts auch drin. deshalb ist meine panik zumindest wegen dem magen nicht ganz so schlimm. außer äußerlich reagiert er auf nichts zickig.

EYhemal;iger, Nbutzerx (#325731)


Na ja das Tetrazepam soll ja die Muskeln entspannen und dadurch den Schmerz lindern, ggf hast du dir auch irgendwas blockiert. Probier mal Wärme aus, vielleicht hilft die das. Ansonsten wirst du Dienstag direkt zum Orthopäden müssen

a?ngxora


@ mellimaus

vielen dank für deine antwort. :-) ja ich weiß,ich habe das vor einigen jahren mal wegen meinem kiefer (bzw den muskeln drumherum) nehmen müssen und die wirkung war nicht schön.

deshalb...

natürlich werde ich direkt zum orthopäden, wenn die schmerzen nicht nachlassen. ich war ja heute sogar wieder kurz davor in das andere krankenhaus zu fahren. es beeinflusst meinen alltag ja total.

nur möchte ich es nicht unbedingt während der feiertage machen.

deshalb habe ich ja auch wieder erstmal rat in diesem forum gesucht. dass hier keine ärzte sind weiß ich natürlich. aber wie auch bei meinem letzten "wehwehchen" geht es mir eher darum zu hören ob das was ich beschreibe grunsätzlich normal klingt, ihr das vllt selber kennt, oder ob das doch ein dringendes zeichen ist nochmal sofort zum doc zu gehen.

und wenn es normal ist, ob ihr vllt einige hausmittelchen kennt. warme wickel etc. :-)

E^hemalicger Nu*tzer E(#32x5731)


Wie gesagt probier mal Wärme, ein warmes Bad, Kirschkernkissen, Moorkissen, Wärmflasche etc.

Ansonsten Salbe wie Voltaren und eben Schmerzmittel wenn du sie verträgst. Mehr fällt mir so aus dem Stehgreif auch nicht ein

aPngo/ra


@ mellimaus

ein warmes bad klingt gut. ich glaube das mache ich gleich.

klingt das was ich beschrieben habe denn erstmal normal für dich? etwas eingeklemmt (schulter links), muskelhartspann, mittlerweile schmerzen bis zum oberbauch. gibts da immer dieses zusammenspiel? :-)

ENhema%li)ger& N&utzer# U(#3o2573x1)


Ja ich denke das ist gut möglich. Durch die Schmerzen verspannen sich halt die Muskeln um gegenzuwirken und das wiederum bringt alles durcheinander was die Muskulatur betrifft und alles verspannt nur noch mehr ...

Es kann auch eine Blockade der Rippen sein etc ... müsste ein versierter Orthopäde schauen oder auch eine Physio. Aber Wärme hilft die Muskeln zu entspannen, ggf. löst sich das dann auch alleine

a~nguorxa


echt lieb, dass du dir die zeit um antworten nimmst. @:) @:)

ich werde dann jetzt mal ein bad nehmen und hoffen. :-) und dienstag dann zum ortho.

ich wünsche dir noch einen wunderschönen heiligen abend! @:) @:) @:)

E[hemalSiger Nu^tzerO (#325731)


Gerne doch @:)

Wünsche dir auch noch einen schönen und vor allem einigermaßen Schmerzfreien Abend *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH