» »

Pferd auf Fuß, wie wahrscheinlich ist ein Bruch?

HCä_ufch~en EAlend hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr lieben. *:)

Da ich viel mit Pferden zu tun habe, kommt es doch recht häufig mal vor, dass mir das ein oder andere Pferdchen auf den Füßen rumlatscht. Grade mein paddeliger Hafi macht das ganz gern mal. %-| Gestern ist ein ein Pferd einem jungen Mädchen auf den Fuß getreten, sah erst nicht dramatisch aus, aber als die den Fuß angesehen haben, war das wohl doch nicht so wenig.

Bisher hab ich mir dabei noch nie was gebrochen, obwohl ich es schön öfter hatte, dass ich dachte "uff, der ist durch!" Mir ist vor ein paar Monaten erst ein Hannoveraner auf den Fuß gesprungen, weil der sich total erschrocken hatte. Ich hätte schreien können, so weg tat das. War aber letztendlich nicht so schlimm, nur ganz bischen blau, mehr nicht.

Jetzt zu meiner eigendlichen Frage: Hat das Hotti (auch ein Haflinger, "leicht" *hust* übergewichtig) sie nur blöd getroffen, und ich hatte bisher immer Glück, oder liegt das an was anderem, dass meine Füße bisher immer heil geblieben sind. ":/

Ich mein so ein Hanno ist ja auch kein Fliegengewicht und der ist wirklich richtig draufgesprungen. Da war danach so gut wie nichts. Und der Hafi ist einfach einen kleinen Schritt zur Seite und knacks, war der Fuß durch. Ich hab nur gehört, dass es gebrochen ist, nicht genau wo und wie... :-/

Würde mich sehr über ein paar Antworten freuen!

Wünsch euch noch eine gute Nacht! @:)

Antworten
o5thel]lo


Fuß hochlagern – Eis draufpacken – nur mit Gehstöcken laufen – morgen (d.h. heute!) Rönten-Aufnahme zum Frakturausschluß!

HZä^uf*chenh MElexnd


Erstmal danke für deine Antwort, aber ich glaube du hast meine Frage nicht so ganz verstanden. Oder ich hab mich doof ausgedrückt, kann auch sein. :=o

Mir geht es super, heute ist noch kein Hotti auf meinen Fuß gelatscht. Es ging mir darum, worauf es genau ankommt, dass der Fuß bricht. Einfach blöde Stelle getroffen (welche könnte das sein?) oder liegt es an dem Fuß, auf den draufgetreten wird? Liegt es daran, wie das Pferd drauftritt oder wie schwer es ist?

orthe$llxo


Na gut, verstehe jetzt; dachte erst, ein junges Mädchen sei verletzt;

Grundsätzlich können am Vorfuß besonders die Mittelfußknochen bei entspr. Druckbelastung kaputtgehen – insofern gibt´s da überall "blöde Stellen"; sicher ausschließen kann man das nur durch ein Röntgenbild, manchmal sogar ist ein MRT notwendig, das erlebt man ja auch z.B. bei Ermüdungsbrüchen, wo oft keine unmittelbare Verletzung erinnerlich ist.

b9ltueSgaxl


Kommt immer auf die jeweilige Situation an, wo und wie genau das Hü trifft.

Stell dir das einfach mal wie eine Glasscheibe vor: da kann man auch stumpf gegenkloppen und nix passiert - und sobald man im richtigen Winkel oder mit einer Spitze leicht dagegen stupst, zerspringt sie in Scherben.

Für deine Beispiele könnte das z.B. heißen: traf der Huf mit der flachen Innenfläche auf oder mit dem Eisenrand?

Lag er menschliche Fuß im Stiefel in dem Moment glatt auf, oder war er irgendwie angespannt oder gewölbt?

SuchlRitz"aug+e6x7


All das kann nur der Arzt klären. Röntgen, abwarten und Tee trinken....

HHäufgchezn Ele)nd


Danke für eure Antworten, ja es hat sich ein Mädchen verletzt, die ist aber sofort zum Arzt und der Fuß ist auch gebrochen, so wie ich das gestern mitbekommen habe.

Für deine Beispiele könnte das z.B. heißen: traf der Huf mit der flachen Innenfläche auf oder mit dem Eisenrand?

Eisen haben dort nur wenige Pferde, der Hafi, der das Mädchen getroffen hat, hatte allerdings keine. Und ich stand auch nicht direkt daneben, daher habe ich das nicht genau gesehen, wie er ihr auf den Fuß getreten hat. Für mich sah es so aus, als wenn er ihr weiter vorne auf den Fuß getreten ist, aber nicht mit dem ganzen Huf. Der ist einfach ein kleines Stück nach links gegangen und sie hatte ihren Fuß da stehen.

Lag er menschliche Fuß im Stiefel in dem Moment glatt auf, oder war er irgendwie angespannt oder gewölbt?

Da sie ganz normal beim Pferd stand, denke ich der war glatt. ":/

Nochmal zusammengefasst, damit ich das auch verstehe :-X : Wenn das Hotti einem auf den Mittelfuß tritt ist ein Bruch wahrscheinlicher als, wenn er zb. auf die Zehen tritt? – Da treffen mich die Pferde nämlich meißt, wenn ich mal wieder nicht aufgepasst habe. :=o

Und wenn der Fuß angespannt ist, bzw gewölbt, ist das Risiko für einen Bruch auch wieder höher, als wenn man ganz normal steht?

All das kann nur der Arzt klären. Röntgen, abwarten und Tee trinken....

Ja, das ist klar. Das Mädchen ist ja wie gesagt direkt zum Arzt. Ich hab das bisher nie gemacht, weil es ebend nie wirklich schlimm war, bzw ich mir immer sicher war, dass da nichts gebrochen ist.

b:luegapl


Wenn das Hotti einem auf den Mittelfuß tritt ist ein Bruch wahrscheinlicher als, wenn er zb. auf die Zehen tritt?

Wahrscheinlichkeiten spielen bei sowas, glaub ich, keine Rolle:

Pferde wiegen nun mal ein paar hundert Kilo! Dass bei derartigen Gewichten auf relativ kleiner Fläche (Huf) Knochen brechen können, ist normal ... und eher Zufall oder Glück, wenn's kein Bruch ist.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH