» »

Rückenschmerzen nach dem Schlafen

Pcerlex79


ja ja gell, da kommt es auf ein tempurkissen oder ne matratze auch nicht mehr an ;-D gottseidank mussten wir nicht selber bauen und konnten in ein fixfertiges, 7-jähriges haus ziehen :-D es ist perfekt! wir mussten nur den maler kommen lassen, that's it. das haus ist sozusagen genau das, was wir gebaut hätten, wenn wir gebaut hätten ;-D so konnten wir uns einen haufen zeit, ärger, nerven usw. sparen :-) du schreibst von wohnungskauf: konntet ihr beim bau denn mitbestimmen?

S;api=ent


2500 war ein Angebot. Wäre glaub ich auch auf Deine 3600 regulär gekommen. Ein guter Kumpel hat ein sehr gutes Wasserbett, oder besser, hatte. Er hatte nur Ärger damit. Dann die Wartungskosten(dauernde Heizung, Wasseraustausch usw...). Alleine deswegen kommt mir sowas nicht ins Haus. Ausserdem werd ich leicht Seekrank

sowas können immer nur leute sagen, die von wasserbetten null ahnung haben... sorry.

mit einem GUTEN wasserbett hat man keinen ärger. rückenschmerzen ade... und wartungskosten und wassertausch? was für ein blödsinn. das wasser wird nicht getauscht, das bleibt da drin. einmal drin, immer drin. man kippt einmal im jahr einen conditioner rein und muss das bett gelegentlich mal entlüften und abwischen. fertig.

ich habe mir ein wb gekauft, weil ich eben auch immer rückenschmerzen nach dem aufstehen hatte. alles weg. nie wieder gehabt. und ich muss sagen, ich ekle mich vor normalen matratzen. wenn man ein wb hat, weiss man erstmal, was sich so alles in einer normalen matratze sammelt. widerlich ist das. bei einem wasserbett wischt man es einfach sauber - in einer matratze hängt es für immer drin.

aber... man kann es ja niemandem einrede ;-D

TRech776


Hallo Sapient...

Du hast schon ein wenig einen Sauberkeitsfimmel? Badest Du in Sagrotan?

Zu so etwas gibt es einen sehr interessanten Text den ich im Inet gefunden habe. Kennt bestimmt schon jeder, aber immer wieder gut und passend in dem Fall..

Wenn du vor 1980 geboren bist könnte das folgende etwas für Dich sein:

Wenn du als Kind in den 60er oder 70er Jahren lebtest, ist es

zurückblickend kaum zu glauben, dass wir so lange überleben

konnten!

Als Kinder saßen wir in Autos ohne Sicherheitsgurte und ohne Airbags. Unsere Bettchen waren angemalt mit Farben voller Blei und Cadmium.

Die Fläschchen aus der Apotheke konnten wir ohne Schwierigkeiten öffnen, genauso wie die Flasche mit Bleichmittel.

Türen und Schränke waren eine ständige Bedrohung für unsere

Fingerchen und auf dem Fahrrad trugen wir nie einen Helm.

Wir tranken Wasser aus Wasserhähnen und nicht aus Flaschen. Wir bauten Wagen aus Seifenkisten und entdeckten während der ersten Fahrt den Hang hinunter, dass wir die Bremsen vergessen hatten.

Damit kamen wir nach einigen Unfällen klar.

Wir verließen morgens das Haus zum Spielen. Wir blieben den ganzen Tag weg und mussten erst zu Hause sein, wenn die Straßenlaternen angingen. Niemand wusste, wo wir waren und wir hatten nicht mal ein Handy dabei!

Wir haben uns geschnitten, brachen Knochen und Zähne und niemand wurde deswegen verklagt. Es waren eben Unfälle. Niemand hatte Schuld außer wir selbst.

Keiner fragte nach "Aufsichtspflicht". Kannst du dich noch an "Unfälle" erinnern?

Wir kämpften und schlugen einander manchmal grün und blau. Damit mussten wir leben, denn es interessierte die Erwachsenen nicht besonders.

Wir aßen Kekse, Brot mit dick Butter, tranken sehr viel und wurden trotzdem nicht zu dick.

Wir tranken mit unseren Freunden aus einer Flasche und niemand starb an den Folgen.

Wir hatten nicht: Playstation, Nintendo 64, X-Box, Videospiele, 64 Fernsehkanäle, Filme auf Video, Surround Sound, eigene Fernseher, Computer.

Wir hatten Freunde!!!

Wir gingen einfach raus und trafen sie auf der Straße. Oder wir marschierten einfach zu deren Heim und klingelten. Manchmal brauchten wir gar nicht klingeln und gingen einfach hinein. Ohne Termin und ohne Wissen unserer gegenseitigen Eltern. Keiner brachte uns und keiner holte uns...

Wie war das nur möglich?

Wir dachten uns Spiele aus mit Holzstöcken und Tennisbällen. Außerdem aßen wir Würmer. Und die Prophezeiungen trafen nicht ein:

Die Würmer lebten nicht in unseren Mägen für immer weiter und mit den Stöcken stachen wir auch nicht besonders viele Augen aus.

Beim Straßenfußball durfte nur mitmachen, wer gut war. Wer nicht gut war, musste lernen, mit Enttäuschungen klarzukommen.

Manche Schüler waren nicht so schlau wie andere. Sie rasselten durch Prüfungen und wiederholten Klassen. Das führte damals nicht zu emotionalen Elternabenden oder gar zur Änderung der Leistungsbewertung.

Unsere Taten hatten manchmal Konsequenzen. Das war klar und keiner konnte sich verstecken.

Wenn einer von uns gegen das Gesetz verstoßen hat, war klar, dass die Eltern ihn nicht automatisch aus dem Schlamassel heraushauen.

Im Gegenteil: Sie waren oft der gleichen Meinung wie die Polizei!

E>hemaalig<er Nmut_zerk (#3C257l31)


Sie hat aber gar nicht unrecht, dadurch das Matratzen nicht waschbar sind ist es schon ekelig was da an Milben und co drinsitzt wenn man es genauer überlegt. Das hat doch nichts mit in Sagrotan baden zu tun ?? ":/

Und dein reinkopiertes Textchen, sorry ;-D Aber den gibt es in 3 Mio Ausführungen, je nachdem wie er gerade passen soll ;-D

Was hat das jetzt mit einem Wasserbett zu tun ?? ;-D

P:erle579


ich find den text super :)^ kenn ihn natürlich auch schon ;-) aber genau so bin ich aufgewachsen :)z

klar, matratzen sind bestimmt nicht ganz so hygienisch wie ein wasserbett. aber wie lange schläft die menschheit denn schon auf matratzen und hat es überlebt? wieso immer alles hinterfragen? hier ein keimchen, da ein bazillchen...meine güte, das bringt uns doch nicht um. im gegenteil, es härtet ab. aber heute ist ja sterile sauberkeit gefragt.

zudem geht's ja nicht um die hygiene, sondern um die passende matratze. und wenn die unhygieniste matratze für meinen rücken die beste ist, dann kaufe ich genau die, weil es mir wichtiger ist, dass ich gut schlafe und keine rückenschmerzen habe, als dass da eventuell eine milbe drauf sein könnte. man kann auch zu einer matratze sorge tragen und mit dem richtigen überzug dafür sorgen, dass sie nicht ganz so stark verschmutzt wird.

vielleicht wurde meine meinung gar nicht gefragt...aber ich sage es trotzdem ;-D

LRuc ie26


Das hatte ich auch mal. Lag eindeutig an der Matratze. Hier im Wohnheim haben die Matratzen, die bestenfalls 50 Euro kosten. Ich habe jetzt eine für mehrere 100 Euro – eine orthopädische... und ich hatte keine LWS-Probleme mehr. Ab und zu ist mal der Nacken spannig – aber da ist der PC schuld. lol

i'xcxhxd@xoxcxxh


@ Tech76

Lass mich das mal anders beleuchten. Seit einer gewissen Zeit Schwierigkeiten... hattet Ihr grössere Bauarbeiten ums Haus seit der zeit (Dass z.B. ein Grundwasserverlauf anders läuft). Oder vielleicht noch Zudecken mit echter Federfüllung (bei viel Menschen bekannt dafür, dass sie bei Meschwerden diese verstärken und Leute die mit Hohlfaserdecken aufgewachsen sind, beim schlafen in Federbetten am nächsten Tag wie gerädert sind?...

Also mal gucken, ob das umstellen der betten oder neuausrüsten hilft.

T5ecKh7x6


Hallo ixixixixixix (war mir zu wirr um das richtig zu schreiben... ;-) )

das ist aber eine sau depperte Idee die Du da hast ":/ ... Wir haben seit knapp 1 Jahr 2 schweineteure Federbetten... Und zwar solche die man von früher her kennt. Also vergraben drin ist ohne Probleme möglich. Achja, hatte ich erwähnt dass die nicht günstig waren? :-(

Meine Frau meinte gerade dass bei Ihr das im Winter erst richtig schlimm wurde... Also als die Federn zu ihrem Einsatz kamen...

weißt Du evtl warum das so ist?

Öxndudrdís


Sie hat aber gar nicht unrecht, dadurch das Matratzen nicht waschbar sind ist es schon ekelig was da an Milben und co drinsitzt wenn man es genauer überlegt. Das hat doch nichts mit in Sagrotan baden zu tun ??

Deswegen saugt man ja die Matratze beim Bettwäschewechsel auch mal mit dem Staubsauger ab ;-) Dann geht das schon. Außerdem kann man sich so Auflagen aus Microfaser kaufen, die kann man waschen ;-)

Diese Schaummatzraten sind für mich aj nun garnis. Ich liege sehr gut auf Federkernmatratzen. Auch teuer, aber hält ewig. Alles andere liegt sich bei mir zu schnell durch. Dazu nen ordentliches NAckenkissen, und ade Rückenschmerzen!

E+hemaliFger NOutzeyr (#3257x31)


Also ich hatte vorher eine Federkernmatratze und die war schnell durch. Hab jetzt ne 7 Zonen Klatschaummatratze, aber Rückenschmerzen habe ich trotzdem, aber die liegen auch woanders dran ;-D

SOapixent


@ tech

ich habe keinen sauberkeitsfimmel - und du hattest noch nie ein wasserbett und weisst daher gar nicht, was so alles in deiner matratze landet. :=o wusste ich zuvor auch nicht. aber jetzt. und da kann ich nur sagen: das ist nicht schön......! und wenn ich überlege, dass die meisten matrzratzen 10 jahre oder mehr auf dem buckel haben.... wird mir wirklich etwas übel.

aber... wie war es anders zu erwarten. sowas sagen immer die, die von der anderen seite keine ahnung haben und sowieso alles schlecht daran finden. man kann immer nur über dinge urteilen, die man kennt. da du offensichtlich nicht weisst, was für dreck in deiner matratze landet, solltest du anderen keinen sauberkeitsfimmel unterstellen.

iAxcJxhxdxtoxcxxh


@ Tech76

Das gehört zu den alten Bauernweisheiten. Knechte und Mägde wurden (um sie "klein" zu halten) früher sogar mit Federbetten aus gehackten federn – Gänsefedern – (auch den billigsten) ausgestattet, da diese am "schlimsten" sind. (Entendaunen sind da gegenüber die besten, was aber der Grundweisheit der Schmerzverstärkung keinen Abbruch tut).

Probier einfach mal z.B. die Wenatex Bettzeuge, da kannst Du die Ausstattung sogar noch persönlich angepasst konfigurieren, z.B. mit Silberfadeneinwebungen, Härten, Füllungen, etc...

Tipp – Das ist ähnlich wie beim Tuppern, macht so einen Abend und als Gastgeber bekommt Ihr gute Rabatte und 1 Teil geschenkt,... – ganz lustig, und aber auch lehrreich, was gute Betten im allgemeinen ausmacht. Man dasrf sich da halt nicht über den Tisch ziehen lassen und nur das kaufen, was man wirklich vorhat auch sich zuzulegen.

T6ech7x6


Super... jetzt konnten wir 2 Tage Low-Cost Betten mit normalen Federbetten testen. Und keinerlei Schmerzen... Jetzt sind erstmal die riesen Daunenbetten rausgeflogen. Mal schauen ob es das war

P]erl:e7x9


naaa? gut geschlafen? ;-) hat das weglassen der federbetten was genützt?

Tiec~h76


ich pfeiff auf die Gleichberechtigung! ;-)

Meine Frau konnte schlafen wie ein Baby, ich habe weiterhin Rückenschmerzen.

Heute wird ein Tempurshop rausgesucht und diese Zusatzdämpfer gekauft. Und wenn das Bett jetzt hart wird wie eine Betonplatte, aber anscheinend geht es nicht anders

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH