» »

Erneute Schmerzen nach Gleitwirbel-Op

dEachde(cker1 hat die Diskussion gestartet


hallo zusammen und ein frohes neues jahr

habe wieder ziemliche schmerzen in der lws und zieht bis in den beinen in den beinen ist es ein ziehen mit stechen ,was koennte das sein meine versteifung war 27 jan.2011

oder ist das alles normal durch den fremdkoerper weiss wirklich nicht mehr weiter.

ueber der lws also mehr in der bws habe ich jetzt auch als schmerzhaftes stechen

Antworten
EWhemaloigemr Nutzerr (#32V5731x)


Ich habe dir doch vor ein paar Tagen schon geschrieben. Immer einen neuen Faden für das selbe Thema aufmachen bringt es nicht ;-) Geh zum Arzt, der kann dir sagen ob es ein Bandscheibenproblem ist oder ob es Nebenwirkungen der Versteifung sind ...

d:auchdec^ke*r1


sorry habe wenn ich ehrlich bin panik noch mal zum arzt zu gehen,moechte das nicht noch mal miterleben von op bis zum tramal entzug,habe gehofft das mir jemand ein guten tip haette geben koennen ohne arztbesuch

Eqhemalig,er Nutz3er N(#32v5731x)


Das wird dir aber nichts nutzen wenn wir hier raten. Der Rücken ist operert und anfällig. Ggf reicht auch Physiotherapie aus, aber das muss der Arzt enstscheiden

dqachde}ckerx1


mellimaus ,

ich moechte dir danken fuer die hilfsbereitschaft,werde naechste woche zu meinen hausarzt gehen und mit ihm reden,ich hoffe das ich das ohne nochmalige op hinbekomme.

eine frage haette ich denoch,weisst du vielleicht bis zu welchen zeitpunkt nach solch einer op man ein rehaantrag stellen kann,denn ich habe bis heute noch nichts fuer meinen ruecken gemacht,moechte dich aber nicht nerven

n>a2nchzen


Bei mir waren es nach dem Unfall 9 Monate nachdem ich eine Reha gemacht habe.

Wenn keine Reha, dann kannst du ja einfach eine Kur beantragen.

EVhemaligEer NutWzer (#32x5731)


Ich denke nicht das man da nochmal direkt operieren muss. Ich denke ein Rehaantrag hätte schon viel länger gestellt werden können. Nimm das mal in Angriff, das ist wichtig. Hast d auch keine Physiotherapie nach der Versteifung gemacht?? :-o

Dann wundert es mich nicht das du Beschwerden hast, ein Reha Antrag kann jederzeit gestellt werden und das solltest du auch dringend tun!

d7achd1eckerx1


ich danke euch fuer die hilfe

S\un"floBwer_x73


Wie Mellimaus schreibt:

Ein Rehaantrag kann jederzeit gestellt werden. Maßnahmen direkt nach einer OP sind eine sog. AHB (Anschlussheilbehandlung). Die müssen zügig beantragt werden; eine Reha geht aber immer. Manchmal ist es sogar sinnvoller, nicht direkt nach einer OP eine Reha zu machen, wenn man noch eingeschränkt ist und gar nicht von den Möglichkeiten dort profitiert.

Nach so einer OP aber noch NICHTS gemacht zu haben: Nicht gut. Da wundert es mich ehrlich gesagt nicht, dass Probleme auftreten!

dWaHchdeeckexr1


nein ich bekamm noch gar nicht weder kg noch phys,bei der letzten untersuchung beim neurochirurg sagte er mir nur das die wirbelsaeule nach der op sich nach lionks gedrueckt hat und sollte zum naechsten termin kommen,doch als ich hinging war das wartezimmer voll da der liebe arzt das kh verlassen hat,das war im april 2011 seitem war ich auch bei keinem anderen arzt

Ekhemagligerb Nu)tzer5 (#3257331)


Das finde ich aber schon sehr seltsam das du keinerlei Therapie bekommst. Du solltest dir auch mal einen anderen Arzt suchen, das finde ich schon sehr merkwürdig das du nicht mal Massagen zur Lockerung bekommst und nach einem Jahr muss das auch so langsm mal alles wieder beübt und gekräftigt werden. Ist ja kein Wunder das du Schmerzen hast

S<unf$louwer_x73


Kann mich Mellimaus nur anschließen!

Nach so einem großen Eingriff ist Physiotherapie über längeren Zeitraum das A&O. Verspannungen lockern, ggf. neue Bewegungsabläufe einüben, Muskelaufbau,...

Da ist so viel nötig und gleichzeitig so viel machbar! Ergänzend zur Physio solltest Du Dir noch geeigneten Rehasport verordnen lassen (spezielles Formular, geht NICHT auf's Budget des Arztes!).

t\r<aber7x0


was ist den nun aus den Schmerzen geworden? habe es ähnlich aber noch frisch :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH