» »

Sturz und Probleme mit Knie

E0hemaliger{ Nutzer (<#3257E31x)


Na ja Orthopäde ist aber keine Quailfikation um sich gut mir Schultern auszukennen. Da kann man viel dran kaputt machen wenn man falsch behandelt.

LBouisGixana


Ja, aber ich kenne keinen anderen Orthopäden, seit wir hierher umgezogen sind, und ich muss sagen, von der Gründlichkeit, auch in Sachen Diagnose, ist er bis jetzt der, den ich am besten finde, und zwar seit 20 Jahren.

Woher soll ich wissen, ob er ein Spezialist ist oder ob ein anderer, zu dem ich gehe, besser ist? Oder woher weiss ich, ob ein Spezialist auch ein guter ist?

Pwfeffer6minzlikxör


Ausprobieren ;-)

LKouDisianxa


Ausprobieren? Wie denn? Jeder darf mal ne Runde schnippeln? ;-D

Oder einfach eine zweite Meinung einholen? MRT-Bilder hab ich ja.

NuoNamex93


hast du etwa kein ersatzteillager?? o.O :P xD

ENhemali;ger Nxutz;er (#>325x731)


Woher soll ich wissen, ob er ein Spezialist ist oder ob ein anderer, zu dem ich gehe, besser ist?

Weil es Listen gibt in denen Spezialisten geführt sind ;-) und man nur mal googeln muss und in diversen Foren und auf diversen Seiten immer wieder spezialisierte Ärzte genannt werden.

Aber mehr als sagen kann man es nicht, den Rest musst du dann alleine machen. Ich finde es schon sehr merkwürdig das du nicht mal KG bekommst, aber nun gut ..

EqhemaGliger Nultze}r (n#32l5731x)


Oder einfach eine zweite Meinung einholen? MRT-Bilder hab ich ja

Das ist der übliche Weg ...

L{ouisixana


Naja, er weiss ja, dass ich aktiv Sport mache und auf genug Bewegung achte.

Er hält Bewegung in der Schulter für unvermeidbar, auch wenn sie natürlich die Beschwerden nicht verbessert. Ich nehme an, dass er mir deshalb keine KG verschrieben hat. Die bekommt man, wenn Bewegung ausdrücklich indiziert ist bzw wieder aufgenommen werden soll. Bei mir geht alles in Richtung noch mehr Beanspruchung, noch mehr Reizung, noch mehr Beschwerden.

E.he(maligerT NutzYer (]#325x731)


Die bekommt man, wenn Bewegung ausdrücklich indiziert ist bzw wieder aufgenommen werden soll

Eine Schulter MUSS bewegt werden, die steift sonst nämlich schneller ein als einem lieb ist ...und das ist auch das große Problem bei Schultern

E$hemaliSger| NcutzerJ (#3Z93910x)


Eine Schulter MUSS bewegt werden, die steift sonst nämlich schneller ein als einem lieb ist

Das stimmt schon, aber bitte nur im schmerzfreien Bereich. In den Schmerz hinein bis max. 2 auf einer Schmerzskala von 0 – 10. Und die Bewegung kontrolliert mit einem Physiotherapeuten, damit keine Ausweichbewegungen entstehen, die dann die Sache noch mehr verschlimmern.

EKhemsaliger *Nutzevr (#3257x31)


Das stimmt natürlich da gebe ich dir vollkommen Recht. Aber gerade einer akuten Geschichte finde ich Bewegen mit Physiotherpeut sinnvoller als den Patienten mal selber loszuschicken und zu sagen machen sie mal Sport ....

Aber da mögen sich die Geister scheiden

LYouisia-na


Ist irgendwie schwierig. Zumal ich von einer Bekannten (junge Anästhesie-Assistenz Ärztin) in einem anderen Forum gehört habe, dass bei Schulter OPs intubiert werden MUSS. Weil man die i.d.R. im Sitzen macht und die Maske da verrutschen könnte.

Die Sache mit der Vollnarkose macht mir die meisten Sorgen, weil Wachintubation eine grässliche Viecherei ist, ihr könnte ja mal googeln.....

Ich benötige also nicht nur einen fähigen Operateur sondern einen noch viel besseren Anästhesisten, Oberarzt aufwärts. Wie soll ich das bloss unter einen Hut bekommen?

Exhemaliger> Nutzer (b#32K5731)


Die Anästhesisten können das in der Regel, aber die Schulter wenn die einmal verpfuscht ist wird dich dein Leben lang begleiten. Daher würde ich mir immer einen guten Operateur suchen und vor allem bervor ich da egal wen dran rumschnibbeln lasse erst mal ausreiechend konservativ therapieren und vor allem noch mindestens eine weitere Meinung einholen.

Ich weiß übrigens wie eine Wachintubation abläuft ;-)

E3hepmalkiger Niutzer (#139391x0)


Ne klar, Patienten einfach mal selber machen lassen ist grob fahrlässig. Da hast Du vollkommen recht.

Louisiana

auf keinen Fall ohne Zweit- oder sogar Drittmeinung auf eine Schulterop einlassen. Ich war, obwohl ich eine medizinische Ausbildung habe und viele Jahre auf Intensiv und OP gearbeitet habe, vor 13 Jahren so naiv und hab dem angeblichen Schulterspezialisten vertraut.

Das Resultat sind inzwischen 11 OP's an der Schulter und eine bleibende Instabilität. Schulter subluxiert zwar nur, aber das langt auch. Bin dank der ersten 2 Pfuscher chron. Schmerzpatient und auf zwei verschiedene Opioide eingestellt.

Insgesamt haben drei Ärzte bei mir Mist gebaut und einer von denen steht sogar auf der Focus-Ärzteliste.

Woher kommst Du denn und wie weit kannst Du fahren um zu einem gescheiten Spezialisten zu kommen?

Hier können Dir sicherlich einige einen vernünftigen Doc für Schulter nennen.

LyouisAianxa


Das Resultat sind inzwischen 11 OP's an der Schulter und eine bleibende Instabilität. Schulter subluxiert zwar nur, aber das langt auch. Bin dank der ersten 2 Pfuscher chron. Schmerzpatient und auf zwei verschiedene Opioide eingestellt.

:-o Um Himmelswillen, das ist ja der Wahnsinn. Tut mir echt leid für Dich, so was ist einfach nur schrecklich.

Woher kommst Du denn und wie weit kannst Du fahren um zu einem gescheiten Spezialisten zu kommen?

Ich wohne in der Nähe von Hamburg. Ich kenne hier keine Krankenhäuser oder Chirurgen für Schultern.

Zur Wachintubation: Mellimaus, ich will Dir nicht Unrecht tun, aber ich vermute, Du hast es noch nicht am eigenen Leib erfahren, wie das ist. Kann das sein? Dann hast Du natürlich mehr Abstand als jemand, der da selbst durch muss.

Die Anästhesisten können das in der Regel

Das ist mir zu flapsig. In der Regel.... ich hab keinen Bock auf dem Tisch zu bleiben. Und Wachintubation können ist ein weiter Begriff. Meine erste bisherige Wachintubation war zwar ordnungsgemäss, hab geschlafen und bin wieder aufgewacht ohne dass was kaputt war, aber bis ich weggetreten bin, hatte ich sekundenlang (und Sekunden können ENDLOS SEIN) schwerste Erstickungsanfälle. Von dem, was ich später nachgelesen habe, entnehme ich, dass ich noch zu lange bei Bewusstsein war. Bei mir ist ein gewisses Trauma geblieben, das kannst Du mir glauben.

Daher ist mir ein sehr guter Anästhesist extrem wichtig. Ein guter Operateur natürlich auch.

Die Frage ist, wie bekomme ich das zusammen unter ein (Krankenhaus-)Dach?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH