» »

Schmerzen durch Gitarrenspiel

Amudi:ocortNex hat die Diskussion gestartet


Hallo alle zusammen,

Ich habe vor einiger Zeit einen stechenden Schmerz unterhalb der Handwurzelknochen erfahen. Durch das Üben von Barre-Griffen auf der Gitarre trat dieser Schmerz ein. Ich vermute aufgrund eines abgewinkelten Handgelenks und dem mit Barre-Griffen verbundenen Kraftaufwand der Finger.

Nun vermutete ich erst eine Sehnscheidenentzündung, besorgte mir Diclofenac und stellte das Handgelenk ruhig, doch da wurden die Schmerzen erst richtig heftig, teilweise tat mir die gesamte Hand weh. Seltsamerweise wurde es besser als ich "unvernünftigerweise" etwas Gitarre gespielt habe. Eigentlich erwartete ich dadurch dass die Schmerzen am nächsten Tag noch schlimmer sein würden, aber das Stechen war fort und trat nur noch auf wenn ich mir z.B mit abgewinkeltem Handgelenk die Hose hochgezogen habe.

Mein Arm unterhalb der Handwurzelknochen fühlt sich an als wäre dort ein "Gummistreifen" drin die sich mitbiegt wenn ich das Handgelenk bewege. Auch ist mir aufgefallen dass ich wenn die Hand zur Faust geballt ist ich den Ringfinger nicht so einfach und auch nicht so weit durchstrecken kann wie an der linken Hand. Und als Gitarrist bin ich eigentlich darauf angewiesen dass sich die Finger reibungslos und abhänging voneinander bewegen lassen.

Die Schmerzen sind nun weg und treten nurnoch weniger häufig bei Belastung in leichter Form auf. Aber das Gefühl des Widerstandes in der Hand ist geblieben. Ich spüre dass mit meiner Hand etwas nicht stimmt. Ich persönlich vermute dass da was entzündet ist und deshalb eine erhöhte Reibung entsteht. Aber dann wäre es ja mit Ruhigstellung besser geworden ":/

Als ich dem Hausarzt das Problem schilderte meinte dieser das könnte das Karpaltunnelsyndrom sein und schickte mich zum Neurologen. Dieser hat meine Hand aber nochnichtmal angefasst... Hat mir nur einen Termin zur Nervenmessung gegeben. Und ausserdem hatte ich das Gefühl dass der Neurologe mein Problem als Übertreibung abgetan hat. Beispielsweise sagte er dass es normal ist dass man den Finger nicht soweit abspreizen kann. Allerdings ist man als Gitarrist besonders darin trainiert die Finger unabhängig zu bewegen, und viele Menschen die ich gefragt habe konnten den Finger locker abspreizen. An der linken, unbetroffenen Hand, kann ich den Finger auch viel weiter abspreizen und ich merke dass da weniger Widerstand ist. Es fühlt sich an als wäre die Sehne im Finger der rechtn Hand verkürzt.

Und ausserdem passt doch zum Karpaltunnelsyndrom nicht dass meine Hand bei Ruhigstellung und Diclofenacbehandlung schlimmer geworden ist, ebenso würde das doch bei einer Sehnscheidenentzündung nicht zutreffen.

Erwartungsgemäss wird die Nervenmessung vermutlich nichts ergeben, da der Nerv wenn er überhaupt eingeengt wird, nicht sehr lange betroffen war, und wahrscheinlich nicht geschädigt ist. Dann stehe ich wieder mit nichts da.

Ich sehe nicht ein, dass ich erst daruf warten muss bis die Hand taub wird ( leichtes Kribbeln hatte ich nur an einem Tag, und zwar nach einem weiteren Ruhigstellversuch), bis mir geholfen werden kann. Denn ich merke ja dass etwas nicht stimmt.

Weiss da jemand was da los sein könnte. ??? An welchen Facharzt man sich vielleicht wenden sollte?

Habe bis jetzt keine Krankheiten gefunden, bei der keine Handruhigstellung empfohlen wurde ausser dem Tennisarm. Von daher kann ich mir nicht ganz erklären auf was ich den Arzt ansprechen soll.Solch einen stechenden Schmerz hatte ich vor Jahren auch schon, daraufhin habe ich ca. ein Jahr pausiert und ich konnte wieder ca. 1 Monat beschwerdefrei spielen und jetzt wieder der gleiche Mist :°(

PS: Ich bin 23 Jahre alt falls das wichtig sein sollte.

Antworten
A@udoiocobrtxex


keiner eine Idee?

Übrigens, wenn ich warmes Wasser über mein Handgelenk laufen lasse kann ich den Finger fast garnicht mehr abstrecken. Hab ich heute festgestellt

s)chnec]ke19x85


Ich kenn mich zwar nicht so gut aus, aber für ein Sehnenproblem klingen deine Beschwerden sehr untypisch. Sehnenschmerzen ziehen den ganzen Arm hoch, bis zum Ellebogen oder der Schulter und die Finger fühlen sich dann eher taub an, fast wie eingeschlafen.

Mehr kann ich dir leider nicht sagen...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH