» »

Sehne verklebt in Narbengewebe?

SIunfFlowexr_73


Wenn die Haut mitgezogen wird, ist das ein Hinweis auf Verklebungen. Hatte ich von einer kleinen (1 cm) Narbe einer Arthroskopie am Knie... Mein Physio hat's hinbekommen...

Aber vielleicht kann Dir jemand mit mehr Ahnung erklreän, wie Du selber zupfen/massieren kannst, um da was zu lösen.

p4ink_vpanthe|r115


Hallo,

ist schon lange her dieser Beitrag, aber mir ist jetzt genau das gleiche passiert.

Die Sehne ist mit der Narbe Verwachsen.

Weiß jemad wie es ausgeganfen ist? Kann handpfand wieder uneingeschränkt seinen Daumen bewegen?

MFG

wdinteursoDnne x01


Ich hatte das auch, bei mir war die Beugersehne eines Fingers nicht nur verklebt sondern angewachsen.

Habe damals zuerst Ergotherapie bekommen ( mehrere Rezepte) und war in einer Praxis die auf Hände spezialisiert war.

Passiv konnte ich den Finger beugen, aber nicht aktiv.

Leider musste ich den Finger dann nachoperieren lassen und die Beugersehne wurde operativ gelöst. Keine große Sache...aber natürlich ärgerlich.

Nach der OP musste ich noch am Tag der OP, mit der noch extrem frischen Wunde sofort den Finger beugen (kam eine Krankenschwester, die mich anleitete), damit die Sehne nicht wieder anwuchs.

Passiert war das ganze bei mir durch eine zu lange Ruhigstellung durch einen Bruch.

ZIwilliVngfraux69


Hallo, ich lese momentan auch alle Berichte, die ich zur Nachbehandlung von Sehnenverletzungen finden kann. Ich hatte mir die Strecksehne am Daumen mit einem scharfen Küchenmesser durchgeschnitten. Diese wurde vor etwas über zwei Wochen zusammengenäht und seitdem trage ich eine nervige Gipsschiene. Die Gipsschiene soll mich insgesamt 6 Wochen begleiten und danach gibt es auf jeden Fall Krankengymnastik.

Was mich allerdings ein wenig wundert ist das Gezwicke in meinem Daumen. Die ersten Tage war es relativ ruhig, aber jetzt spüre ich immer ein leichtes Reissen. Ich dachte, die Fäden würden im Verbandmull hängen, aber am letzten Mittwoch wurden die Fäden gezogen und das Gefühl bleibt. Ich überleg jetzt hin- und her ob das alles normal ist? Oder habe ich die Hand zuviel bewegt? Bin alleinerziehend und hab auch noch zwei Katzen. Irgendwie muss der Alltag also trotz Gipsarm laufen. Und mit den 4 anderen Fingern wackele ich natürlich schon oder ich drehe auch meinen Arm. Oder verklebt meine Sehne auch gerade mit der Umgebung ? Oder kommt einfach wieder Leben in die Schnittstelle? Ich habe da ja bestimmt auch viele kleine Nerven mit durchgeschnitten. Tausend Fragen...

Ich packe den Daumen jetzt einmal am Tag aus creme ihn mit Bepanthen ein. Die Naht sieht so ganz gut aus, aber ist noch sehr druckempfindlich. Ich bewege den Daumen natürlich nicht, aber es ist schon angenehm, wenn man den Arm mal auspackt, feucht abwischt, trocknen läßt und dann wieder in die Gipsschiene packt.

Kann mich jemand beruhigen, dass dieses Zwicken wie von kleinen Stacheln normal ist?

Liebe Grüße

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH