» »

Wie lange krank nach Schulter OP und wie lange kein Sport???

Cnalla3lkoo hat die Diskussion gestartet


Hallo ihr Lieben,

ich werde voraussichtlich in diesem Jahr an der Schulter operiert. Diagnose: Impingementsyndrom mit bereits angerissener Sehne, Bursitis und Labrumabriss. Wenn, dann richtig! :=o

Hat jemand von euch auch schon eine OP an der Schulter hinter sich? Wie läuft das ab? Im Internet lese ich was von 3 Wochen Armschlinge, dann weitere 3 Wochen tagsüber ohne Schlinge, nachts mit Schlinge und durchgehend Krankengymnastik.

Kann es sein, dass ich auch in die Reha muss? Wie lange ward ihr krankgeschrieben? Ich habe einen Bürojob, also keine körperliche Tätigkeit.

Wie lange musstet ihr auf Sport verzichen? Ich mache ZUMBA, das dürfte mit Armschlinge ja recht schnell wieder möglich sein denke ich.

Aber ich reite halt auch und das ist mir viel wichtiger als ZUMBA. Leider fürchte ich, dass ich damit noch viel länger pausieren muss. Habe jetzt was von 3 – 6 Monaten gehört, wobei die Tendenz eher ri. 6 Monate ging :°( :°( :°(

Naja, watt mutt datt mutt, aber ich würde mich gern seelisch und moralisch drauf einstellen. Vorgespräch in der Klinik habe ich erst mitte Februar, so dass ich diese Fragen vorher nicht beim Arzt stellen kann.. Mein Orthopäde wollte dazu keine Aussage treffen...

LG/ Loo

Antworten
L<ittlxee


Ich hatte bereits 2 Schulteroperationen.

Bei der ersten hatte ich um die 8-10 Wochen eine Schulterorthese.

Bei der zweiten für 3 Wochen eine Schlinge.

Krankengymnastik hatte ich monatelang. Kann ich jetzt so pauschal nicht sagen. Ich glaube,das variiert stark nach Schwere der Verletzung/Operation und Vorgeschichte bzw. Alter.

Mit Sport kann ich dir leider nicht so ganz weiterhelfen. Ich darf keine belastende Sportart mehr ausüben,ich sei denn, ich kann es nicht erwarten wieder meine Schulter auszukugeln. ;-D

Aber das alles würde ich den behandelnden Arzt fragen.

Der kann immer alles am exaktesten beantworten.

Viel Glück und alles Gute für die Operation! @:)

Ciallalxoo


8 – 10 Wochen ??? %-| Ohje du Arme, da haste aber auch schon was hinter dir. Denke, mit einem Arm ist man schon arg gehnadicapt..... Hoffe, bei mir geht's was schneller. Will auch nicht so ewig lange krankgeschrieben sein. Irgendwann geht's ja auch an's Geld.. Naja, aber watt mutt.. du weißt schon :-)

EGhemali>ger >Nutzter G(#325o73x1)


Davon mal ganz ab, wird dich kein Sportstudio mit Armschlinge trainieren lassen :=o

Und Physiotherapie vermutlich mehrere Monate

C0al6laloxo


Ich gehe ja auch in kein Sportstudio ;-) Aber wenn es danach ginge, dürfte ich wohl ziemlich lange kein ZUMBA mehr machen. Ich werde nächste Woche schon eine Orthese bekommen, damit ich den Arm beim ZUMBA auf keinen Fall bewese. War mein eigener Wunsch, denn ich kann den Arm sonst doch wieder nicht still halten. Dann werde ich ja sehen, was der Verein dazu sagt. Kann mir nicht vorstellen, dass das ein Problem ist. Ich will ja nicht nach 6 Wochen wieder zum Sport, aber nach 3 Monaten hoffe ich doch, dass es wieder geht.

Habe ja auch lange mit ner Aircast-Schiene trainiert, zur Sicherheit, nach einem Bänderriss.. War auch nie ein Thema.....

E}hemalig:erM Nutzerm (#325731x)


Eine Aircast Schiene ist aber keine Schulter Orthese ....aber nun gut, muss jeder selber wissen was er tut

SkunPfl+ow+er_x73


Ich hatte nur ein Impingement mit einer aufgefaserten Bizeps-Sehne und einem total entzündeten Schleimbeutel. OP war ambulant im August; Schlinge für 24 Stunden Pflicht und danach noch für einige Tage, wenn die Bewegung selber zu schmerzhaft wurde.

Ist also eine eher kleine OP gewesen, da Sehnenanrisse und sonstige Abrisse doch schwerwiegender sind.

Physio mache ich immer noch, allerdings unregelmäßig. Schulter ist deutlich gebessert, das eigentliche Problem weg. Beweglichkeit ist gut, Ausnahme BH nach hinten schließen. Und leider doch ein deutlicher Muskelabbau.

Da Schulter nicht unkompliziert ist, kann ich Dir nur raten: Sei vernünftig – und lasse es mit dem Sport KOMPLETT. Den kaputten Arm im Alltag zu verwenden ist was anderes, als bewusst Sport zu treiben. Und solange es sich nur um einen Anriss handelt, ist die Prognose i.d.R. besser als bei einem kompletten Riss.

Ciazllaeloxo


@ Sunflower

Wow, immernoch Physio? Schultergeschichten sind ja echt eine lange Geschichte... wow...

Naja, mein Orthopäde hatte gegen den Sport keinerlei Einwände. Er sagte sogar, dass nichts dagegen spricht weiter zu Reiten, ich hätte dann halt nur Schmerzen. Aber mehr kaputt machen als jetzt kaputt ist, könnte ich in der Zeit bis zur OP nicht. Ich habe mich aber freiwillig gegen das Reiten entschieden, jedenfalls vorerst. Es tut mir hinterher einfach zu weh...

SMchn~eehxexe


ich werde voraussichtlich in diesem Jahr an der Schulter operiert. Diagnose: Impingementsyndrom mit bereits angerissener Sehne, Bursitis und Labrumabriss.

Kann es sein, dass ich auch in die Reha muss? Wie lange ward ihr krankgeschrieben? Ich habe einen Bürojob, also keine körperliche Tätigkeit.

Wie lange musstet ihr auf Sport verzichen?

Es kommt immer darauf an was bei der OP gemacht wird. Wenn an der Sehne oder am Labrum was geflickt werden muss, dann kannst du dich auf 6 Wochen Ruhigstellung einstellen.

Also bist du mindestens 6 Wochen arbeitsunfähig und so lange kannst du auch nicht zum Sport.

Ich hatte eine OP wegen Impingement und posttraumtischer Bursitis, da hatte ich 3 Wochen Ruhigstellung und dann noch ca. 3 Monate KG, gearbeitet habe ich gleich nach der Ruhigstellungsphase, da ich auch im Büro arbeite. Ich habe auch gleich nach der Ruhigstellung wieder mit schwimmen mehr schlecht als recht angefangen.

SXun5fClowaer_j73


Naja, beim Reiten sind Schulterbewegungen ja überaschaubar (solange man auf dem Pferd bleibt). Bei anderen Sportarten (Zumba?!) sieht es mit den Bewegungen ja schon anders aus, und da wäre ich vorsichtig...

EShemali(ger 0NutFzezr (#32'57x31)


Ich kann mir nicht vorstellen das Zumba gesundheitsförderlich ist für ne angematschte Schulter. Und die Aussage vom Arzt, dann tut es halt weh .... na ich weiß ja nicht ...man muss ja nichts riskieren

CLa!llGaloo


Also Leute, ich bin schon groß und ich weis, dass ich beim ZUMBA jetzt und auch nach der OP mit dem linken Arm nichts machen sollte. Tue ich ja jetzt schon nicht, ich lasse den Arm einfach "hängen"... Die Belastung beim Reiten ist um ein Vielfaches höher, das könnt ihr mir getrost glauben ]:D

Ich wollte auch nur von den lieben Forenusern hier wissen, wie lange ich nach der OP mit Ruhigstellung und Sporztverzicht zu rechnen habe und keine (sicher nur gut gemeinten) Belehrungen darüber, was ich jetzt lieber tun oder lassen sollte. Ich passe schon auf mich auf und mute dem Arm nicht mehr zu als nötig. Meinem Orthopäden vertraue ich zu 100% :)^

CGaJroospo{rWt1x9


Hi da sich in meinem Thread niemand meldet versuche ich es mal hier in der Hoffnung dass das jemand liest und meine Fragen beantwortet.

ich bräuchte mal eine Begriffserklärung.

Was bedeutet genau Kapselplicatur und wann wird das gemacht?

Auf meinem Arztbrief steht als Diagnose: Luxatio omi posttraumatica rezidivans, SLAP Läsion

Therapie: ASL+ Kapsellabrum refixation + Kapselplicatur + SLAP Repair

Ich habe jetzt eine Orthese Acro ComforT von Otto Bock, dadurch habe ich aber eher noch mehr Schmerzen :( Ist das am Anfang normal?

Und stimmt es dass ich danach 6 Monate keinen Sport machen darf und bis zu 2 Jahren bewegungseinschränkungen haben werde ???

a4va195x6


Am besten Rehakur,denn die können intensiver bekandeln :)* :)*

Sichmvidtix70


Nach 2,5 Jahren gehts den Betroffenen bestimmt schon besser ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH