» »

Brutal umgeknickt auf dem Weg zur Schule

E2hem0ali2ger NujtZzer (#32i5731x)


Das klingt immer blöd, ab man darf sich nicht so hängen lassen. Klar darf man sich auch mal selber bemitleiden und ich habe letztes Jahr Monatelang imemr wieder heulend in der Ecke gesessen, aber leider hilft einem das alles nicht in Selbstmitleid zu versinken. Man muss das beste draus machen und ggf immer mit Hilfe eines Schmerztherapeuten.

PKfeffSeGrminnzlikxör


Das klingt immer blöd, ab man darf sich nicht so hängen lassen. Klar darf man sich auch mal selber bemitleiden und ich habe letztes Jahr Monatelang imemr wieder heulend in der Ecke gesessen, aber leider hilft einem das alles nicht in Selbstmitleid zu versinken. Man muss das beste draus machen und ggf immer mit Hilfe eines Schmerztherapeuten.

Das unterschreib ich so :)z

EahemaligeSr Nutzer ^(#32573x1)


:-)

K&lei^newal$dfexe


Mit dem Knie ist alles wieder jut. Wenns aber nochmal plötzlich so schnappt mitten an der Seite lasse ich es mal vom Arzt anschauen. Das war ja schon ordentlich. Ich will mein Knie ja nicht so ausleiern lassen wie meinen rechten Fuß(nicht der kaputte).

Eohemaligzer Nut-zebr (#3x25731)


Ich will mein Knie ja nicht so ausleiern lassen wie meinen rechten Fuß

Was soll denn da deiner Meinung nach ausleiern nur weil da mal was shcnappt oder knackt??

KZle`iCnewalxdfee


Frag mich was Leichteres. Aber das fühlte sich halt nicht wie ein normales knacken an, da es direkt an der Innenseit des Knie war und das noch ne Stunde lang ordentlich weh tat. Also ein harmloses schnappen und Knacken kommt kurz, tut ein paar Sekundem weh und das wars. Aber wahrscheinlich bin Ich schon zu sehr Körper visiert aus Angst vor immer neuen Hiobsbotschaften. Nimms mit bitte nicht übel Mellimaus.

Elhemalicger NutzeWr (#325x731)


Na ja manchmal hilft es einfach mal entspannter da dran zu gehen, Panik bringt dich auch nicht weiter. Vielleicht hat sich da auch einfach was eingeklemmt.

Vom einfachen beugen geht in einem Knie ja nichts kaputt ;-)

P\fefGfermin0zliköxr


Vom einfachen beugen geht in einem Knie ja nichts kaputt

Es sei denn, du bist 76 Jahre alt und deine Menisken sehen schon aus wie Schwein ]:D Glaub ich aber eher nicht ;-)

Du müsstest mal sehen, wie die Unfallchirurgen (und die Männer haben Kraft ;-) ) an meinen Knie rumkurbeln. Aber davon geht auch nichts kaputt :-)

KVleinewbaldxfexe


Ich habe das Knie ja nicht mal gebugt sondern nur zur Seite gedreht.Ist es eigentlich schlimm schon wieder Vollbelastung zu versuchen auch wenn der Fuß noch ziemlich geschwollen ist? Oder ist da nichts schlimmes bei? Natürlich tuts auch noch weh wenn ich den fuß blöd drehe.

tLhe sh<a!d=owg@irl


Schiene ist noch dran und war jetzt am Freitag auch im krankenhaus, weil ich immer schlimmer werdende Schmerzen im Bein hatte, wo man mal wieder eine Thrombose fest gestellt hat.

Mal wieder? :-o Wurde denn mal überprüft, woher sie kamen? Gerinnungsstörung, weitere Risikofaktoren?

Übrigens: Wenn du das nächste Mal so was wie mit dem Fuß hast, weise den Arzt direkt darauf hin. Ich habe bei meinem Beinbruch den Arzt auch direkt selbst gefragt, ob ich jetzt spritzen muss wegen der Gerinnungsstörung – ich weiß nicht, ob er sonst dran gedacht hätte ":/

K0leBine"walodfee


Mal wieder? Wurde denn mal überprüft, woher sie kamen? Gerinnungsstörung, weitere Risikofaktoren?

Ja, ich war vor 3 Jahren auch schon mal umgeknickt, wobei sich dann eine Thrombose entwickelte. Meine mama meinte mein leiblicher Vater hääte auch schon mit Thrombose zu kämpfen gehabt. Das habe ich dann damals auch im krankenhaus gesagt. Aber ich weiß nicht ob damals Untersuchungen in die richtung geerbter Gerinnungsstörung oder so gemacht wurden. Mir wurde jedenfalls nichts gesagt. Aber ich am Donnerstag wieder beim Hausarzt und dem werde ich es auch nochmal erzählen. Vielleicht schauen die da mal genauer, ich habe momentan übergewicht, hatte ich damals noch nicht.

tphe )shabdoOwgirxl


Ansonsten geh direkt in eine Gerinnungsambulanz und lasse überprüfen, ob du eine Gerinnungsstörung hast.

Du nimmst aber nicht die Pille, oder? Rauchen? Wäre nämlich alles nicht so förderlich :-)

K!leiWn~ePwaldfexe


Nichts von alledem nehme. Ich weiß seit der ersten thrombose das das lles andere als günstig ist bei Thromboseneigung.

E1he'mali}ger NNutzer S(#32j573x1)


Na ja der Arzt sollte das schon mal kontrollieren. Und dann muss man schauen wie deine Werte sind und überlegen ob du dauerhaft Medikamente nehmen musst

PIfeffe9rminzliikör


Is jetzt nicht böse gemeint, aber ich glaub, mich trifft der Schlag... selbst ohne vorherige Thrombose wäre eine niedrig dosierte Thromboseprophylaxe schon sinnvoll gewesen, wenn du mit Schiene und Stützen durch die Botanik geisterst :-/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH