» »

Brutal umgeknickt auf dem Weg zur Schule

EdhemaMlige^r Nutzejr .(#3n2573x1)


Hm doof, aber behlalte das mit der Psychosomatik mal im Hinterkopf wenn sich mit der Schilddrüse auch nichts finden lässt.

Ist manch,al ja ganz hilfreich das von allen seiten anzugehen.

Die meint das bestimmt nicht böse :°_

P<feffOerminEzliJxr


Das weiß ich, dass die das nicht böse meint. Ich komm mir trotzdem blöd vor.

Hingehen werde ich aber trotzdem mal, einsperren werden die mich schon nicht.

Allerdings hat der Rheumadoc gemeint, als ich ihm von den Schmerzen im Vorderfuß erzählt habe, dass der Fuß auch verformt ist. Der kleine Zeh steht halt nach innen weg, dafür das Grundgelenk nach außen. Das könnte ziemlich weh tun. Andere Seite wäre noch nicht so ausgeprägt, aber beginnend. Da sollte ich, bei aller Liebe zur Psychokeule, mal einen Orthopäden draufschauen lassen, oder? Vielleicht durch Einlagen ja problemlos zu korrigieren?! Hatte ja schonmal welche, weil Senk- und Spreizfuß. ":/

EjhemalWigbe#r Nqutzer7 ((#325x731)


Na ja für mich klingt das mit dem Fuß einfach nach einem ausgelatschen Gewölbe und eben einem beginnendem Hallux Valgus. Das hat glaube ich mit Rheuma nicht viel zu tun. Ggf ist da auch einfach ein Sichelfuß aus der Kindheit mit dabei, dann zeigen die letzten Zehen nach innen (das habe ich).

Also für Rheuma finde ich das alles untypisch. Ggf suchst du jetzt auch einfach krampfhaft nach irgendwelchen Symptomen??

Für de Fuß gibt es Einlagen, ich tage auch welche, das kann auch wieder Einfluss aufs Knie nehmen und da ggf. besteheden Beschwerden besser.

P"fFeffoermijnzlikxör


Das mein ich doch auch, und das meinte der auch. ;-D Nur der war der einzige, der sich mal meine Füße angeguckt hat – als Internist kann er aber keine durchgelatschten Füße korrigieren. ;-) Klar hat ein durchgedemmelter Fuß nix mit Rheuma zu tun ;-)

PTfefferm{inzl~ikxör


Für de Fuß gibt es Einlagen, ich tage auch welche, das kann auch wieder Einfluss aufs Knie nehmen und da ggf. besteheden Beschwerden besser.

Was hast du für welche? Ich hatte als Jugendliche schonmal welche, mit so einem Keil drunter. Boah, hat das wehgetan :-X

E1hemalYiger Nuatzer (&#3257x31)


Internisten können dir auch Rezepte für EInlagen geben, meine ersten Einlagen habe ich vom HA bekommen.

Diesmal hat mein Knie Doc sich um neue bekümmert. Er meinte auch schöner Senkfuß zu dem Spreizfuß mit leichter Knickfußtendenz. Er meinte mit guten Einlagen kann man ggf auch die Knieschmerzen wegbekommen.

Hat nicht funktioniert aber die Einlagen sind super, schön stabilisierend undultraflach und sehr bequem. Passen auch in jeden Schuh, das haben die ich vom vorherigen Orthopäden hatte nicht.

P#f+effTerm`in)zliköxr


Klar, wenn der Fuß knickt, geht ja auch das Knie äähm, beiseite. Ein Versuch wars ja wert und mit den Einlagen wird ja auch immerhin die Fußdurchlatschung ein bisschen aufgehalten, oder?

Und wenn sie dich nicht stören :)z

EPhemalig}er Nut&zer (#32x5731)


Ja die bekommen ja eine Pelotte und haben diesmal eben einen starken Supinationskeil das ich nicht mehr nach innen knicke. Der war die ersten 14 Tage sehr unangenehm. Jetzt sind die super.

Bekomme einmal im Jahr neue, die muss man nicht alle 6 Monate erneuern. Also Weihnachten wieder meine Füßchen vermessen lassen ;-D

P>feffer3miVnzl&ikxör


Supinationskeil ist der fette Keil drunter? Den hab ich gehasst. ]:D

EFhemaligrer Nuutzer (#32J573x1)


Ja innen am längsgewölbe. Fürd Quergewölbe, also den Spreizfuß gibt es da so nen Knubbel auf der Einlage.

Aber wie gesagt ich merke beides gar nicht mer

PyfeffAerminzXli'kör


Dann hätte ich vielleicht länger durchhalten sollen damals... :=o

Aber ey, ich war 10 oder 11 und die Dinger haben einfach nur scheiß weh getan.

E-hemal5iger Nut3zer (#3x25731)


Na ja die haben sich ja verändert. Meine ersten Einlagen habe ich vor ich glaube 11 Jahren bekommen, die waren aber auch sehr bequem ...

P`feffqerminzl<iköxr


Das ist ja tröstlich ;-D Vielleicht wars einfach zu viel des Guten, war ja gleich ein ordentlicher Keil drunter. Mir tut ja schon das normale Fußbett in Schuhen weh. Konsequenz: ich erbe abgelatschte Hausschuhe und trage Straßenschuhe ohne Fußbett. Erzähl das keinem ]:D

ERhemaliger Nxutz4er (#5325x731)


Na ja die Ärzte sagen auch das man so 14 Tage warten muss bis der Fuß sich daran gewöhnt hat und wenn es dann noch weh tut kann man die noch überarbeiten.

Aber je länger du ohne rumläufst umso mehr machst du dir die Füße kaputt

PDfeffuermJinzlivkör


Na ja die Ärzte sagen auch das man so 14 Tage warten muss bis der Fuß sich daran gewöhnt hat und wenn es dann noch weh tut kann man die noch überarbeiten.

Oh okay, also wie mit einer neuen Brille. Das ist für mich (als Brillenträgerin) nachvollziehbar ;-D Ich war noch ein Kind und meine Eltern waren nicht hinterher... :=o

Aber je länger du ohne rumläufst umso mehr machst du dir die Füße kaputt

Jau, das hab ich auch eingesehen. Spätestens als der Rheumadoc meinte, das ist keine Entzündung, das ist der Knochen, der da wegsteht. Und mit dem Rücken würde ich auch zum Orthopäden gehören.

Da werd ich mich wohl mal kümmern müssen...

Am Ende warens nur ordinäre durchgelatschte Füße, warts ab ;-D ]:D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH