» »

Akutes Hws-Syndrom – was kommt davon?

pahoexbe


Na durch das Magnesium haben sich wahrscheinlich deine Muskeln entspannt. Und das wiederum sorgt für entspannteres sehen. Versuche schöne Bäder ...Entspannung pur. Der Ball als Medizin ..Nacken und rückenstärkend ..

MOessa_ggYixo


Als - seit 3 Monaten Betroffene- bin ich auf diese Seite gestoßen:

[[http://www.hno-loss.de/KrankOhr/SchwindelHals.htm]]

gestern erstmalig durchgezogen................da habe ich erst bemerkt, wo überall in den Schultern es zwickt und zwackt.

Materialermüdung möchte ich nicht zulassen und werde diese bekämpfen!

Den Weg zum Neurologen hätte ich mir sparen können, so sagt unser Internist, da ist nichts, :-o was er nicht auch hat.

Orthopäde?

Osteopath?

HNO?

Physiotherapeut?

Vorerst setze ich auf die Weisheit unserer Hausärztin am Mittwoch, dann sehe ich weiter.

Röntgenbild und Befund der HWS habe ich schon.

Lästig und unangenehm ist diese - aus dem heiteren Himmel - auftretende Schwindelei.

Sicher ist jedes Beschwerdebild anders, wer gute Erfahrungen mit Therapien gemacht hat, bitte hier melden.

M8eslsaggxio


Physiotherapie beginnt nächste Woche.

Wärme

Masassage

Reizstrom

10 Sitzungen, ich erhoffe mir Besserung, zusätzlich holt sich unser Internist Informationen von einer Kollegin mit Osteopathie Ausbildung.

Ein neues Kopfkissen mit vorgeformter Abstützung empfinde ich bereits als Linderung.

Ich weigere mich strikt irgendwelche Medikamente einzuwerfen und möchte gerne alle Möglichkeiten einer manuellen Therapie nützen.

C1onny12967


Bei mir sind die Flimmerskotome weniger geworden. Manchmal noch nachts. Werde davon wach und "ertappe" mich dabei, das ich mit dem Kopf nach hinten überstreckt liege. Ansonsten habe ich tagsüber noch Sehstörungen wie Funken,Lichtblitze oder weiß/benommendes Sehen. Áber ebend keine Skotome mehr. Mein Rücken ist dermassen verspannt, das es beim Rollifahren bis in den Bauch zieht. Aber Krankengymnastik im Moment?´Nein, danke!

Wenn ich sicher sein könnte, das ich eine gleichmässige Behandlung bekäme. Aber der eine Triggert der andere macht wieder was anderes.

Und ein Rezept direkt über manuelle Therapie bekomme ich vom HA nicht. Und der Orthopäde glaubt nicht an ein Zusammenhang! Obwohl er genau gemerkt hat, wo "es" sitzt. Er sagt, der KG Mann soll mal mobilisieren. Jo kloar, der KG Mann, wo ich erst jahrelang war, isser ja auch gut ... aber isser "sprunghaft" mal sagt er:" Am Rollator laufen ist shit, weil das wohl auf die oberste Wirbelsäule geht ... dann aber alles wieder vergessen und er lässt mich laufen, nur damit er sich derweilen mit anderen Patienten, die dort ihre Fitnessübungen machen unterhalten kann! Klasse! Also mache ich erstmal gar nix. Was meinem Rücken zwar wohl nicht guttut, aber die Luft ist raus!!

Der Neurologe, bestätigt mir eine Migräne nur mit Flimmerskotom. Habe hier ne Packung Flunarizin liegen, habe aber Angst vor den Nebenwirkungen.

lg conny

M4ess1aggixo


Nach 3 Monaten Schwindel, teilweise Übelkeit, das Gefühl der Unsicherheit beim Gehen, müde Arme, hoher Blutdruck, halbseitiges Taubheitsgefühl im Gesicht, Rauschen im Ohr.............

Neurologin ging nicht auf die HWS ein. Röntgen zeigte jedoch deutlich eine 4mm Verschiebung eines Wirbels.

Nach nur einer Therapiesitzung sind alle Beschwerden verschwunden!!!

Massage

Reizstrom

Munaripackung

Heute hatte ich die 2. Therapieeinheit, ich fühle mich wie neugeboren und hoffe, dass diese massiven Beschwerden sich nie wieder einschleichen und wenn, dann werde ich nicht zuwarten - sondern sofort Maßnahmen ergreifen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH