» »

Schmerzen im Rücken und Brustbein

Fsl$usenxtier hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

Vor etwa 3 Wochen bekam ich ganz leichte Schmerzen im Brustberich, etwa da, wo die Rippenknorpel ans Brustbein kommen. dann fing mein lendenwirbelbereich ziemlich plötzlich an zu schmerzen.

Die Bewegung zu allen Seiten ist durch die Lendenschmerzen eingeschränkt. Es tut dort auch weh, wenn ich leicht mit den Fingern neben der Wirbelsäule drücke.

Richtig sorgen mache ich mir aber um den Brustbereich.

Es sind dort relativ starke schmerzen. Besonders unter Spannung, also wenn ich den gegenüberliegenden rueckenbereich anspanne, tut es in Brustbein und rücken (also zwischen den Schulterblättern) weh. Manchmal Schmerzen auch wieder die ansaetze der Rippenknorpel. Atme ich geradestehend tief ein oder aus, meke ich einen winzigen Druck im linken Bereich der Rippenknorpel. Stehe ich dabei leicht eingeknickt, schmerzt der ruecken und der Brustbein und rippenknorpelbereich. Wenn ich auch das Brustbein drücke, knackt es im ruecken, ich glaube knapp unter den Halswirbeln.

Ich mache mir sorgen, weil ich sein etwa 4 Monaten nicht mehr rauche, dies vorher aber fast10 Jahre lang tat.

Letztes Jahr im Sommer wurde ein Lungenfunktionstest gemacht (Reflux war das Ergebnis) und ebenfalls im Sommer ein Röntgenbild des Brustkorbes (pfeiffersches Drüsenfieber kam durch den Bluttest heraus).

Weil ich nachts wegen der schmerzen mittlerweile wach werde, war ich beim Hausarzt. Es gab mir Ibuprofen 600 und etwas gegen Reflux. Herz und Lunge horchte er ergebnislos ab.

Ersagte, dass wenn die Beschwerden in ein zwei Wochen noch da wären, ich zum Orthopäden gehen müsse. (nichts an den hueften oder der Körperhaltung, was den Arzt auf rueckenschmerzen hinweisen würden)

Ich mache mir nun sorgen, dass die Beschwerden im Brustbereich was mit der Lunge zutun haben könnten. Aber auch mache ich mir Sorgen, dass es sich um Rheumatische Probleme handeln könnte (habe starke Psoriasis, die mit MTX behandelt wird).

Sowas wie eich bandscheibenvorfall oder ein eingeklemmter Nerv oder so, können die auch solche Beschwerden hervorrufen?

Danke und lg

Antworten
E(hhemalliger N$utTzer (#32,573x1)


Die Schmerzen am/ hinterm Brustbein können durchaus vom Reflux kommen. Die lumbalen Schmerzen haben damit vermutlich nichts zu tun.

Man muss nicht unbedingt schief stehen wenn man was am Rücken hat. Der Besuch beim orthopäden ist bestimmt keine schlechte Idee

F[luse/ntier


So denn, die Beschwerden sind noch immer da. Mal stärker, mal schwächer, aber dauerhaft.

Beim Orthopäden war ich. Der schickte mich zum Physiotherapeuten zur MT. Der Therapeut stellte fest, dass ich hypermobil bin/hypermobile Gelenke habe.

Das ist ja schonmal eine Möglichkeit, die Quelle der Beschwerden gefunden zu haben.

Aber so oder so moechte ich dem Muskelaufbau im Rücken mehr Beachtung schenken.

Gestern las ich zum ersten Mal von einem Flexi-Bar zum trainieren.

Ich werde meine Therapeuten nach dem Sinn oder Unsinn dieses Gerätes fragen. Aber auch hier Stelle ich die Frage, ob jemand weiss, ob dieses "Ding" tatsächlich unterstützend wirkt.

Danke und LG

EPhemaligeMr N*uStzer (x#325731)


Hypermobile Gelenke sind noch keine Garantie das die Schmerzen machen. Die haben sehr viele.

Flexi Bar richtig angewendet stärt vor allem die tiefe Muskulatur. Aber man muss es richtig machen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH