» »

Übelkeit nach dem Einrenken

BuWFC61x874 hat die Diskussion gestartet


Guten Abend, gestern wurde ich eingerenkt an der HWs da mir ein Wirbel dort total verrutscht laut Orthopäde war. Er hat ein Röntgenbild gemacht und dannach Ohne meine Erlaubnis mir den Wirbel wieder eingrenkt obwohl och vorher sagte er kann das einrenken vergessen ... Weil ich schon Viel IM Tv darüber gesehen hatte wegen Schlaganfall etc. Jetzt hätte ich mal eine Frage und zwar wie lang besteht die Gefahr eines Schlaganfalls nach dem einrenken? Können durch das einrenken auch den Übelkeit kommen? Ich habe sonst keine beschwerden. Wie gesagt wurde gestern gegen 13:00 Uhr gemacht.

Gibt es keine Alternative als einrenken? ich will es nämlich nie wieder machen lassen ... und vorallem nicht nochmal zu den Orthopäden gehen....

:(v

Antworten
Ehhem[aliger) Nut zer (#3f25731)


Es kommt drauf an wie der Orthopäde das macht. Chiropraktisch ist das nicht so toll, wenn er aber eine osteopathischen Ausbildung hat ist das eigentlich ohne große Gefahr,

Alternativ geht auch ein Rezept für manuelle Therapie, dann kann der Physio das sanft machen.

Die Übelkeit wird wohl unabhängig davon sein, oder du steigerst dich da gerade rein,

almylxe


Bei mir kommt Übelkeit und Schwindel vom Hals-Nacken-Bereich, vom Atlas-Wirbel.

Das was der Therapeut gemacht hat, grenzt ja schon an Körperverletzung. Er darf das nicht ohne deine EInwilligung.

Ich habe einen guten Krankengymnasten, der es per manueller Therapie behandelt.

Die Gefahr eines Schlaganfalls sehe ich nicht, aber es macht einen ängstlich und nervös, dass kann ich gut verstehen.

Ich würde es an deiner Stelle mit manueller Therapie versuchen, vielleicht hilft es dir :)*

L%uPcieZ26


@ Mellimaus:

was ist da der große Unterschied, ob es osteopathisch oder chiropraktisch gemacht wird?

H-y]pe%ri;oxn


Hi

gestern wurde ich eingerenkt an der HWs da mir ein Wirbel dort total verrutscht laut Orthopäde war.

Wirbel verrtutschen nicht, es sei denn du hast ein Unfall bzw Trauma welches dazu führt. Bei dir lag eine Wirbelgelenksblockade vor, also die Gelenkflächen haben sich verkantet was dann zu Bewegungseinschränkugen und Schmerzen führt.

Übelkeit nach dem Einrenken..

Jeder reaiert mit Einrenken da etwas anders drauf, dass kann dann z.B mit Kopfschmerzen sein, Schwindel usw

und zwar wie lang besteht die Gefahr eines Schlaganfalls nach dem einrenken?

Bei richtiger Technik und Anwendung ist die Gefahr sehr gering. Du solltest dir da keine Sorgen machen.

Ich denke du hast das Einrenken nur nicht so gut vertragen.

Besser ist es wenn du jetzt erstmal zur Massage oder Kg gehst. Frag deinen Arzt mal nach einem Rezept. Und immer schön wärmen.

Gruss

LXucie>26


Ich habe damals eher mit Kopfschmerzen reagiert und zwar so schlimm, dass ich mir ne Woche 3 Ibus pro Tag reingehauen habe. Dann aber die 600er.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH