» »

Riss in Knorpel und Kniescheibe

sUchetxti hat die Diskussion gestartet


Hallo an alle – ich bin neu hier und im Moment ziemlich verzweifelt . . .

Zu meiner Geschichte, bin im Oktober aufs Knie gestürzt, danach war ich beim Arzt wurde geröngt, dann hieß es Prellung der Kniescheibe, nun gut ich dachte mir dann das dauert einfach seine Zeit. Es wurde dann besser und dann auch wieder schlechter. Also ging ich vor Weihnachten dann zum Orthopäden, zuerst war es Verdacht auf Meniskusriss, dann MRT – hier stellte man fest, dass es ein Riss im Knorpel 4 mm und Riss in Kniescheibe 5mm ist und ein leichtes Knochenmarksödem. Bekam dann Krankengymnastik für den Knorpelulcus, das waren Höllen schmerzen, gebracht hat es so gut wie nichts. . . Jetzt war ich letzte Woche wieder beim Arzt: Er meinte dann wenn das nichts geholfen hat, müssen wir doch eine Arthoskopie machen, hier kann es sein dass sie einen Stift am Knorpel einsetzten, dann 6 Wochen nicht belasten (das will ich aber nicht) und gegen den Riss in der Kniescheibe kann man nichts machen. Danach hat er mich nochmal untersucht, und dann hat er mir eine Spritze gegeben und die soll helfen, wenn nicht in 3 Wochen wieder hin.

Nun meine Frage, wer hatte so was schon mal, was gibt es für Therapien auch ohne OP. Mensch einen Bruch der Kniescheibe kann man behandeln, einen Riss nicht ? ?

Freue mich um jeden Beitrag, denn ständig Schmerzen zu haben. Denn ich fühl mich mit 33 noch nicht wie eine Oma, die ständig Knieschmerzen hat . . .

Gruß Schetti :-)

Antworten
E"hema[lige7r Nuwtzer (+#32573x1)


Na ja ein Riss in der Kniescheibe ist ja nichts anderes als angebrochen. Nur beim Brucjh der Kniescheibe macht man u.U. auch nicht viel, je nachdem wie der Bruch verläuft. Bei qier verlaufenden Brüchen muss man operieren, bei senkrecht verlaufenden nicht. Das liegt daran weil bei einer Querfraktur die Muskeln den Bruch immer wieder auseinander ziehen.

Wie ist der Riss bei dir denn?

Der Riss im Knorpel, ider der 4mm breit oder tief? Und wenn tief, wie breit ist die Stelle? An einem Knorpelscaden sollte man ggf wirklich was tun, allerdings erfordern fast alle Knorpeloperationen eine mehrwöchige Entlastung, da wirst du nicht drum rumkommen wenn das operiert wird

s9che|tti


das weiss ich nicht ob tief oder breit, steht im Bericht leider nicht drin . . .

Kann man eigentlich gegen den Riss in Kniescheibe mit entlasten oder Ruhigstellen nichts machen, habe meinen Arzt schon gefragt, der meinte nein . . :-/

EZhem0aligcer BNutLzer (#325i731)


Entlasten kann man sicherlich wenn dir normales gehen Schmerzen macht. Ob man da direkt mit ner Orthese ruhig stellen muss weiß ich nicht. Da ein Riss ja nicht durchgängig ist, also die Kniescheibe nicht komplett durch ist. Müsstest du fragen ob du Krücken und eine Shciene bekommen kannst. Hast du denn Schmerzmittel?

sEcEhVetEtxi


ich nehme Ibuprofen, die meinte er sind o.k. und ich laufe gerade nur mit MBT Schuhen. Ich denke immer es muss doch auch was noch ohne OP geben . . . ??? ??? ???

E|hemalviger QNutzeNr (#32@5731)


Na ja Knorpel wächst nicht mehr nach. Was kaputt geht ist kaputt. Alle OPs Methoden sind unsicher, bei manchen bildet sich minderwertiger Ersatzknorpel, bei anderen nicht. Aber der wird nie s stabil wie der original Knorpel.

Ibu ist gut, auch wegem dem Entzündungshemmenden Effekt. Wenn das zu wenig ist lass dir noch Novalgin verschreiben.

Man muss wissen wie groß der Knorpeldefekt ist und ib er dir Probleme macht.

Ich würde erst mal Physiotehrapie empfehlen und dann die Vorstellung bei einem Kniespezialisten, denn nur so jemand sollte auch die OP durchführen.

sNchNetxti


ich werde auf jeden Fall nochmal zu einem Kniespezialisten gehen, und dann schau ich weiter. Wenn eine OP sein muss, dann is es so, aber ich versuche es soweit wie möglich zu hinaus zögern . . . ":/

E;hemalig8er Nutzder (#K3257x31)


Na ja vorher wäre auf jeden Fall auch Physiotherapie ganz sinnvoll, auch gegen die Schmerzen

sach9etti


die hat ich ja auch schon, als 3 x 2 . . . vielleicht wars das Falsche . . .

Ewhemalaitger N0utzer" (#325731x)


wie 3x2 ...Rezepte oder was?

sAchDetptxi


ne, also 6 insgesamt, 3 Wochen lang 2 mal

E^hemaliAger iNutzer` (#325x731)


Ah so, na ja ist ja auch nicht das allermeiste ...

s8chextti


das stimmt allerdings . . . aber es war ja auch keine Erleichterung bei dem was gemacht wurde

EAhemal[iger Nu?tzer (Z#325x731)


Na ja nicht jede Praxis ist gleich gut ..

P$rinzlessixn_


Hallo Schetti *:)

Ein Knochenmarködem ist sozusagen eine Prellung am Knochenmark und vielleicht braucht es einfach seine Zeit bis es wirklich abgeheilt is? Vorallem Knie sind nach so einem Sturz nachtragend.

Einen Tipp den ich dir aus eigener Erfahrung geben kann, überlege dir gut ob du eine Arthroskopie durchführen lassen willst oder nicht.

Wie alt bist du denn?

Hast du mal Quarkwickel probiert? Das mach ich immer wieder wenn mein Knie wieder mal murks macht.

Liebe Grüße :)=

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH