» »

Fingergrundgelenk Mausfinger tut weh!

SKia7x9 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

seit ein paar Wochen hab ich folgendes Problem: Das Fingergrundgelenk meines rechten Zeigefeingers (also auch des Mausfingers) tut mir weh, wenn ich z.B. die anderen Finger gebeugt habe und versuche diesen Finger zu strecken (also, als wenn man sich wie in der Schule melden würde). Mittlerweile merke ich es die letzten Tage auch auf Arbeit wenn ich halt mit der Maus arbeite (der Finger bedient ja die häufig verwendete linke Maustaste oder Scrollfunktion). Die Schmerzen ziehen dann von diesem Gelenk über den Handrücken Richtung Handgelenk und teilweise auch bis in den Unterarm (Schmerzen verlaufen so strangartig). Der Finger selber tut komischerweise nicht weh. Anfangs geht der Schmerz noch aber so zum Feierabend hin ist das schon teilweise ein richtig intensiver Schmerz.

Kann das Arthrose sein? Rheumawerte sind dieses Jahr erst überprüft worden, die sind wohl okay.

Antworten
EAhemaxliger NutzerM (#3`257x31)


Vermutlich eine Überlastung. Schaff dir mal eine andere Maus an oder versuch die linke Hand zu nutzen oder stell die Tasten um und nutz den Mittelfinger für eine Zeit

S:ia79


Hm, haste recht, ist vermutlich erstmal das einfachste, um zu gucken, dass das wieder weg geht. Ist nur doof beim 10-Finger-schreiben. Ne andere Maus kann ich auf Arbeit auch nicht einfach so ordern, lol, die würden mich nur komisch angucken :-o. Aber ich werde wirklich mal versuchen, mit dem Mittelfinger zu arbeiten ne Weile und hoffen, dass das wieder weg geht.

_4Par)vaxti_


Ne andere Maus kann ich auf Arbeit auch nicht einfach so ordern, lol, die würden mich nur komisch angucken :-o

Der Arbeitgeber ist sogar gesetzlich dazu verpflichtet einen ergonomischen Arbeitsplatz zur Verfügung zu stellen. Wenn dir z.B. durch die Maus gesundheitliche Nachteile entstehen sind diese eben zu beseitigen. Was kostet es dich denn, wenigstens mal zu fragen, ob man dir eine ergonomisch besser geformte Maus zur Verfügung stellt? Dem Betrieb entsteht letztenlich ein noch höherer finanzieller Nachteil, wenn du krankheitsbedingt ausfällst und das ist gerade bei solchen typischen Bürokrankheiten nicht gerade selten. Ich würde dir sogar raten, dich vorerst krank schreiben zu lassen um den Finger und den Arm zu schonen. Sowas kann schnell chronisch werden, wenn es nicht richtig behandelt wird und dann, kann ich dir sagen, hast du erst recht ein Problem (und der Betrieb auch). Ich weiß wovon ich rede ;-)

SRia7a9


Ach, vermutlich würde ich das mit der Maus sogar hinbekommen, hab nen ziemlich guten Draht zu unserem EDV-Menschen (und kenne sein Budget) und zu unserem Arbeitsschutzbeauftragten. Aber diese Maus soll ja eher das Handgelenk vor Fehlstellungen schützen oder? Mit tut ja diese Klickbewegung weh, die der Finger macht, wenn er halt die linke Maustaste betätigt. Und ich merke es eben langsam auch beim 10-Finger-Schreiben.

Allerdings glaube ich nicht, dass mich damit so schnell jemand krank schreibt und da ich erst 3 Wochen krank war, kommt das gerade nicht in Frage. Ich finde die Schnerzen jetzt auch nicht sooo schlimm, um damit jetzt schon zum Arzt zu gehen (ich komm mir da immer vor wie ein Simulant, wenn man nichts sehen kann). Ich werde mal versuchen, die Maus mit dem Mittelfinger zu bedienen und am WE Salbe und Ruhigstellen versuchen (dummerweise ist es auch nocjh die rechte Hand). Habe gott sei Dank einen Chef, der sehr viel Rücksicht nimmt, also kann ich auch mal langsamer machen.

Wenn allerdings keine Besserungeintritt in den nächsten Tagen/Wochen werde ich wohl mal den Weg antreten zum Arzt.

War jetzt nur besorgt, weil meine Mama und mein (küngerer) Bruder Arthrose haben (bzw. es wurde festgestellt).

Eyhemalkiger! Nutjzer; (#325731x)


Arthrose äußert sich eigentlich anders.

Ich würde einfach mal nicht die linke Maustaste nutzen sondern das auf die rechte umstellen und den Mittelfinger nutzen und dann mal schauen was passiert

_kParvxati_


Aber diese Maus soll ja eher das Handgelenk vor Fehlstellungen schützen oder?

Ja, auch. Aber es hängt ja im Grunde alles miteinander zusammen. Die eigentliche Ursache für den Schmerz muss auch nicht zwingend beim Finger selbst liegen. Auch Muskelverspannungen im Arm und Rücken können Schmerzsymptome an anderer Stelle auslösen. Deswegen ist es auch wichtig, neben einem ergonomischen Arbeitsplatz am PC, auch für einen sportlichen Ausgleich im Alltag zu sorgen und auch immer wieder für Pausen während der Büroarbeit, wo man auch mal hin und wieder Arme und Hände dehnen sollte.

Allerdings glaube ich nicht, dass mich damit so schnell jemand krank schreibt

Glauben ist nicht wissen.

und da ich erst 3 Wochen krank war, kommt das gerade nicht in Frage.

Letztendlich ist es deine Entscheidung.

Ich finde die Schnerzen jetzt auch nicht sooo schlimm, um damit jetzt schon zum Arzt zu gehen (ich komm mir da immer vor wie ein Simulant, wenn man nichts sehen kann).

Da du, wie du ja selbst schreibst, die Schmerzen schon seit ein paar Wochen hast, wäre ein Besuch beim Arzt schon sehr ratsam. Wie gesagt, solche Schmerzen können schnell chronisch werden, vor allem, wenn diese schon mehr als 4-6 Wochen anhalten und unbehandelt bleiben. Es wird nur schlimmer, wenn man sich nicht entsprechend schont und sich nicht in physiotherapeutische Behandlung begiebt. Es gibt diesbezüglich schon genügend ähnliche Fälle hier im Forum.

EchemaligPer Nutz2er (#32N573x1)


Den Ausführungen von pravati ist eigentlich nichts hinzuzufügen !

m7idnigJhtlaHdyx41


könnte auch ein karpaltunnelsyndrom sein.ich hatte das an beiden daumen und es wurde operiert. eine bekannte hatte das am zeigefinger u hatte auch diese schmerzen. bei ihr wurde das karpaltunnelsyndrom nur im mrt gesehen.erst gabs ne schiene, aber die war nur lästig und nach der op war es schnell wieder gut.

m2idniJghtRlad0y41


ich war übrigens nur einen tag zu hause und das war der tag der op, die op wurde ambulant gemacht u danach soll man die finger schnell wieder bewegen.

m8idn+ightlOadxy41


[[http://www.onmeda.de/krankheiten/karpaltunnelsyndrom.html]]

DcukeHNukhexm


Sehnenscheidenentzündung

SBia7x9


@ midnightlady:

an das Karpaltunnelsysndrom hab ich auch mal gedacht, aber bei allen Sachen, die ich überflogen habe ging es immer um den Daumen, der macht mir ja gar keine Beschwerden. Werde deine Links aber mal lesen.

@ DukeNukem:

Sehenscheidenentzündung hab ich auch schon in Betracht gezogen, das ist ja irgendwie immer das erste, an was man bei sowas denkt.

Ich werde das ganze jetzt noch 1-2 Wochen beobachten (wo ich jetzt wieder vollarbeite), die Maus anders bedienen und noch mal gucken, ob mein Arm beim Arbeiten am Computer ordentlich aufliegt. Wenn es nicht besser wird, steht dann ein Arztbesuch an!

DPukIeNukxem


gutes Gel-Mauspad!

Bekanntes Problem bei Vielnutzern zb Zockern, Büroangestellten, Studenten, Internetsüchtigen...

Symptome: strahlende Entzündungsschmerzen bei gewissen Hand- und Fingerstellungen, Gelenkschmerzen, Druckstellen

Ursache: Fehlerhafte oder schlechte Stellung der Hand bei Mausnutzung, oft stimmen Winkel des aufliegenden Handgelenks nicht

Behebung: Winkel anpassen durch Variation der Mausgröße und Unterlage (Mauspad), Hand und Handgelenk werden dadurch entlastet

Erklärung: Ungünstige Stellung der Hand und das über lange Zeiträume, vergleichbar mit wandern im falschem Schuhwerk. Führt unweigerlich zu Schmerzen und dauerhaft zu Folgeschäden und Schonhaltung. Nur besseres Arbeitsgerät kann Abhilfe schaffen gute Maus passend zur Hand (viele Ausprobieren!), gutes Mauspad (am besten Gel gefüllt), Stuhl auf passende Höhe stellen. Für entspannte Ganzkörperhaltung sorgen, durch geschultes Fachpersonal, Sachkundige oder Kollegen prüfen lassen!

Wichtig!: Winkel zwischen Handrücken und unterarm darf nicht zu spitz werden. Darauf achten! evtl. Maus stark verkleinern oder abflachen, Mouspade mit Stützpolster verwenden, nicht am falschen Ende Sparen sowas darf ruhig 200 Euro kosten! Gute Mäuse halten locker 20 Jahre. Keinen Schrott vom IT-Kollegen bestellen lassen, sowas muss passen! Oder schickst du den IT-Kollegen auch deine Schuhe kaufen?!

L8ilaFLixna


Hast du mal an eine vertikale Mouse gedacht?

Ist zwar am Anfang gewöhnungsbedürftig – aber sobald man sich dran gewöhnt hat, will man nie wieder mit einer verkrümmten Hand an einer normalen Mouse arbeiten.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH