» »

Erst Rückenschmerzen, dann Hüfte und dann Leistengegend

Tiomanxn hat die Diskussion gestartet


Hallo,

Habe seit längerem Rückenschmerzen wenn ich auf einer Stelle stehe und mich nicht stark bewege.

Bin damit erst zu meinem Hausarzt und dieser hat mich zu einem Orthopäden überwiesen.

Bei dem wurde meine Wirbelsäule geröngt und er hat nichts Aussergewöhnliches festgestellt. Es sei ein Verschleiß und ich müsse Rückengymnastik machen. Von Ihm bekam ich dann noch einen Zettel mit Übungen, diese sollte ich täglich mindestens 30min machen. Habe das dann auch so weit wie möglich gemacht. Ausserdem hatte ich sechs Termine zum Strecken.

Doch nach zwei Wochen fing es auch in der Hüfte an zu schmerzen. Und zwar beim längeren Sitzen oder auch Stehen. Meistens ist es so das es nach längerem Stehen in der Hüfte oder dem Rücken schmerzt. Ganz selten beides zusammen. Und wenn ich dann wieder versuche los zu Laufen sticht es besonders. Doch nach kurzer Zeit beim Laufen hört es wieder auf. Dachte erst es wäre Muskelkater oder so, aber es wird immer schlimmer.

Sobald ich länger Stehe habe ich immer Schmerzen in der Hüfte und dann später auch im Rücken. Doch die Schmerzen in der Hüfte sind dann auch sehr stark.

Habe das dem Orthopäden bei meinem letzten Besuch erklärt doch der ging nicht darauf ein und meinte ich solle meine Übungen weiter machen und gab mir eine Spritze in den Rücken.

Werde am Montag einen anderen Orthopäden aufsuchen.

Doch seit gestern habe ich ab und zu ein Stechen in der Leiste und auch in den Hoden. Es ist manchmal ziemlich schmerzhaft.

Mach mir schon Sorgen und hoffe das ich am Montag erfahren werde was ich habe.

Doch ich wollte jetzt schon mal wissen ob jemand so was ähnliches hatte.

Antworten
EqhemaligeNr Numtzer a(#32573x1)


Doch seit gestern habe ich ab und zu ein Stechen in der Leiste und auch in den Hoden. Es ist manchmal ziemlich schmerzhaft.

Leistenschmerzen die ggf auch in den Oberschenkel ziehen und kombiniert mit Rückenschmerzen kommt oftmals vom ISG.

Hat der Orthopäde das nicht untersucht?

Hätte er mal lieber machen sollen als ein Röntgenbild. Das ersetzt die manuelle Untersuchung nämlich nicht.

Blockaden machen oftmals massive Probleme

T#om>ann


Der Orthopäde hat eine ISG Blockade diagnostiziert und mir Krankengynmastik verschrieben.

Hat leider bisher noch nicht so viel gebracht. Habe zwar nicht mehr so starke Hüftschmerzen, habe sie aber immer noch.

Ausserdem habe ich jetzt noch leichte Schmerzen, ein Gefühl wie Muskelkater, Stechen oder Taubheit im linken Bein. Was wieder eher auf einen Bandscheibenvorfall tendiert.

Was eher noch schlimmer ist das ich bei bestimmtem Bewegungen mit den Beinen ein Knacken zu hören ist. Und das ist nicht immer und auch nicht immer nur auf einer Seite sondern mal auf beiden gleichzeitig oder nur rechts oder links.

Mein Orthopäde hat leider noch bis zum 20.April Urlaub. Im Moment weiss ich noch nicht genau was ich machen soll.

EFhemaligerJ NuOtzer (#32K5x731)


Nichts, Bandscheibenvorfälle, sollte es denn einer sein, werden in den meisten Fällen eh konservativ behandelt.

Weiter KG, bischen schonen, Stufenlagerung und Wärme ...

S2chneuehexe


mir Krankengynmastik verschrieben.

Im Moment weiss ich noch nicht genau was ich machen soll.

Hast du noch Termine für Krankengymnastik? Wenn ja, dann könntest du deine Beschwerden deinem Physiotherapeuten schildern, der weiß dann sicher was man machen kann.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH