» »

Schmerzen in Nacken und Arm

A-v(alxonya hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen

Ich hofe mal mit dem Thema bin ich hier richtig, leider weiss ich nicht genau was ich habe aber ieleicht kann mir hier ja jemand helfen.

Vor gut zwei Wochen machte ich während einem Gespräch eine ruckartige Bewegung mit dem Kopf worauf mich ein "Zwick" oder "Blitz" durchzuckte, etwas links von dem Bereich an dem der Hals in den Nacken übergeht, ich hoffe Ihr wisst ungefähr was ich meine, bin halt nur eine Laie. Sowas hatte ich auch schon früher mal, war dan vieleicht ein zwei Tage etwas vespannt in der Region, aber das wars dann auch schon, weshalb ich dem Ganzen keine Beachtung schenkte.

Ein paar Tage später erwahte ich Nachts mit abartigen Schmerzen im gesamten linken Nackenbereich, das zog über den linken Arm bis in die Hand, konnte die ganze Nacht nicht schlafen. Die Schmerzen halten an, meine linker Daumen ist nun taub und der ganze linke Nacken und Armbereich wirde von Stromartigen Schmerzen heimgesucht die nicht auszuhalten sind. im Breich des linken Ellenbogens glaube ich beim strecken eine Art von Spannungsgefühl zu verspüren, im linken Brustmuskel nahe der Achsel habe ich dieses, komische Gefühl ebenfalls.

Ich hab per zufall ein Bild auf Google gefunden das meine Beschwerden genau beschreibt:

[[http://triggerpoints.net/triggerpoints/Scalene.jpg]]

Genau an den Rot markierten Stellen habe ich Schmerzen

Bei der Untersuchung kam nix bauchbares heraus, MRT auch nicht, der Artzt meinte das etwas Muskuläres und verschrieb mir Schmerzmittel. Nun lindern zwar tagsüber die Medis etwas die Schmerzen, aber Nachts ist es jedesmal das Selbe: nach etwas 2-3 Stunden Schlaf erwache ich und es fült sich an als würde mir jemand heisse Nadeln in die Schulter stechen und dann den Arm bis hin in die runter Hand aufschlitzen.......nachts scheinen die Schmerzen wirklich von der Schulter auszugehen, was sie, wie ich vermute aber nicht tun, das klingt vieleicht etwas ballaballa, aber so empfinde ich es.

Wenn ich den Kopf nach vorne wippe und leicht nach rechts drehe dann verspüre ich zwischen Schulterbläter und Wirbelsäule einen, eigenartigen stechenden und ziehenden Punkt, irgendwie hab ich das Gefühl das dort die Ursache sitzt.

Nun hab ich wirklich alles versucht, bin tagelang ruhig gelegen, hab gekühlt und gewärmt zig Salben ausprobiert, massiert und was weis ich noch alles....im Moment scheint einiges davon auch zu helfen aber nachts is es jedesmal das Selbe....Schmerzen ohne Ende....kommt mir langsam vor wie in einem Alptraum.

Ich hab mich auch über diese Triggerpunkte schlau gelesen aber irgendwie komme ich damit auch nicht weiter bzw. ich finde die Punkte nicht .

Ich bin mit meinem Latein am Ende, ob es nun was muskuläres oder was mit den Nerven ist??.....weis echt nicht mehr weiter.......und bin für jeden konstruktiven Ratschlag dankbar.

Es geht mir uebrigens in erster Linie darum was ich selbst tun kann, mir ist klar das ich noch andere Aertzte und spezialisten aufsuchen sollte, aber das ist auch eine Geldfrage.

Antworten
_OP6arv|atix_


Nun hab ich wirklich alles versucht, bin tagelang ruhig gelegen,

Das ist im Grunde das Verkehrteste, was man machen kann ;-)

Bewegung, Bewegung, Bewegung... auch, wenn es noch so schmerzt. Aber durch Schonhaltung wird es nur noch schlimmer. Lass dir Physiotherapie verschreiben. Einmal für Massagen und einmal für Rückengymnastik. Zu Hause natürlich auch etwas für deinen Rücken tun, auch langfristig.

Atvaul]onya


Hi Danke für deine Antwort.

Was man vieleicht noch erwähnen sollte, ich bin Sportler und sonst wirklich topfit, habe bis anhin sehr viel Sport betrieben.

Zuhause habe ich ein halbes Fitnesscenter im Keller, das einzige was ich mich zurzeit noch trau zu machen ist ein leichtes training auf einem Hometrainer.

Rein instinktiv hatte ich auch vermutet das ruhigstellen vermutlich nicht das Richtige sei, da ich aber auch passionierter musiker bin (Gtarre und Schlagzeug) habe ich derart Angst davor das mein Arm so bleiben könnte, dass ich einen riesen Respekt davor habe mich überhaupt noch grossartig zu bewegen.

Und da der Artzt mir ja gesatg hatt, dass sein vermutlich nur etwas muskuläres und ich solle mich schonen habe ich dies auch gemacht......man ist ja eben nur Laie und macht dann halt was einem gesagt wird.....

Aber was denkst du was das sein könnte? Nur ein verspannter Muskel und das seit über zwei Wochen? kann doch eigentlich nicht sein....oder?? zumal die Schmerzen einfach abartig sind.........ich hatte mir auch schon ma was gezerrt, geprellt, angerissen was auch immer....aber das hier hatt ne völlig ander "Qualität", ich dachte ja erst an einen Herzinfarkt.

AHvaloxnya


Hatt irgendwer ne Ahnung was das genau sein könnte?

_&Par~vxati_


Nur ein verspannter Muskel und das seit über zwei Wochen?

Das ist durchaus möglich. Manche haben gar über mehrere Monate verspannte Muskeln. Da sind zwei Wochen noch nix ;-)

Was man vieleicht noch erwähnen sollte, ich bin Sportler und sonst wirklich topfit, habe bis anhin sehr viel Sport betrieben.

Vielleicht zu viel? Das falsche? Oder gar zu einseitig? Wäre alles möglich...

Mich wundert es nur, dass der Arzt dich zu keinem Physiotherapeuten geschickt hat. Das würde ich auf jeden Fall mal empfehlen.

Ayvalonxya


Hui.....mehrere Monate, na dann bin ich ja mit zwei Wochen noch gut dabei :-)

Ich werd mich auf jeden Fall an nen Physio wenden, ich hofe mal das hilft weiter....Danke für den Tipp!

A[valo#nyxa


Heiho nochmals

war jetzt beim Spezialisten (auf eigene Faust) und siehe da, der hatt innert 5 Minuten rausgefund was diverse andere Aertzte mit verschiedenen Untersuchungen und MRT etc. nicht rausgefunden hatten.

Ich hab eigentlioch nix anderes gemachte als im so detailiert ich konnte, zu schildern wie und wo es mir weh tat, der hatte noch nicht einmal die ganzen Unterlagen und Bilder da die noch beim alten Artzt waren, und dennoch hatt der mich nur kurz angekuckt, abgetastet, ein bischen gezogen und rumgedrückt....und ich merkte sofort wie die Schmerzen weniger wurden.

Anscheinend war ein wirbel nicht so ganz da wo er sein sollte und drücke wo gegen.

Da stellt sich mir die Frage wozu ich nun wozu denn all die vorangegangen Untersuchungen nötig waren, vorallem MRT und co.....ich bin ja nun kein Fachmann, aber hätte man diesen deplazierten "Wirbel" spätestens auf den MRT Bldern erkennen müssen ???

@ Parvati hab deinen Rat befolgt und mach jetzt regelmässig meine Uebungen, hab auch wieder mit Krafttraining angefangen, soweit dass halt möglich ist.

Was mich etwas schockiert ist die Tatsache das mein linker Arm nur noch etwa 50% seiner früheren Leistung bringt, auch fühlen sich gewisse Bewegunge extrem "komisch" an, ich vermute mal das dies jetzt eben die Auswirkungen der Nerven snd.

Kann ich avon aussgehen das sich das wieder bessert? Gibts da evtl noch einige Tipps um die Heilung zu vördern?

Merci und Gruss

ANvaloxnya


Sorry noch für die vielen Schreibfehler :-)

WGolf<ganxg


Eine Behandlung der Triggerpunkte kann durchaus sehr sinnvoll sein. Du wirst diese aber nicht alleine finden, sondern solltest sie auch von besonders geschulten Physiotherapeuten behandeln lassen. Wenn jeder seine Triggerpunkte selbst behandeln könnte, dann bräuchten diese Fachleute nicht ihre Spezialausbildung dafür machen...

G4urgelwfurgHel3x7


Hi,

ich kenne Deine Probleme. Bin auch Sportler und Musiker. Was auch immer die Ursache ist- die ist nicht wichtig. Menschen mit einem Mega-Befund können komplett schmerzfrei sein. Mein Rat ist: suche Dir einen Arzt der Dir ein Ostheopatie -Rezept ausstellt oder eins für einen Physio, der in einer halben Stunde ostheopatisch behandelt. Dränge auf so viele Rezepte bis Du gesund bist.

Pro Jahr übernehmen die Gesetzlichen Kassen für 6x O. - Behandlungen 60 - 80 % [...] (editiert, Werbung)

Alles alles Gute*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH