» »

Beinlängendifferenz Kinder

mlischwk=a-mo{use hat die Diskussion gestartet


Bei unserer Tochter würde ein Beinlängendifferenz von 8mm festgestellt anfang des Jahres,

bekamen ein Rezept für die Fersenkeile, für 2 Paar Schuhe.

Nun meine Frage, wieviel Rezepte stehen einem im Jahr eigentlich zu, weil die Füße wachsen ja noch, les überall nur 2 Paar im Jahr, aber das wäre schon sehr wenig für ne 8 Jährige. Orthopäde ist noch im Urlaub und bei der Krankenkasse meinten sie das muss der Orthopäde entscheiden, wie jetzt ???

Helft mir!!!

lg Maja

Antworten
H/appy {Ban[ana


Könnte denn ihre Beinlängendifferenz duch eine OP verringert werden? Wie schlimm ist sie denn? Bzw. kennt man die Ursache? hat sie Hüftprobleme? X-Beine?

K|lausx F


kaiserschnitt-kind ?

m+iscJhka'-mouxse


Ja, Kaiserschnitt Kind!

Es sind nur 8 mm und die Hüfte ist in Ordnung, viel nur bei der U 10 auf das das rechte Schulterblatt mehr raus stand als das linke, Verdacht auf Skoliose, also zu Orthopäden.

Rücken in Ordnung, eben nur die 8mm Unterschied!

HRappy LBananxa


Ich habe über 1 cm Unterschied wegen ner Hüftdysplasie, aber das schränkt mich noch nicht all zu sehr ein. Klar habe ich einen anderen gang, aber den habe ich schon immer, man gewöhnt sich dran, aber irgednwann möchte ich es operieren lassen.

Vielleicht hilft deiner Tochter konsequente Physiotherpie

m[isc hkaW-mouse


Wir waren schon bei der Physo und machen die Übungen auch zu Hause, der Orthopäde meinte das sich im Wachstum bis zur Pubertät noch vieles tun wird, deshalb soll sie den Keil im Schu tragen, nun das Problem, wieviel bekomme ich im Jahr davon??

Hua`ppy BKananxa


Vielleicht sind da spezielle Schuhanfertigungen aud die Dauer brsser?

KMlauTs F


die problematik ist bei 99 % der kaiserschnittkinder gegeben. die werden an einem fuß rausgezogen und bekommen dadurch schon minimale fehlhaltungen ab.

ein sehr guter ostheopat wäre sinnvoll

m2isachka-$mousxe


Schuhanfertigungen nicht, sie hat ja jetzt in den Schuhe im rechten einen Fersenkeil drin, klappt auch gut, nur müssen eben jetzt fürs Frühjahr neue Schuhe her, wo eben auch der Keil wieder rein muss. Werde wohl mal beim Orthopäden nachfragen, wenn er wieder da ist!

_[PAarva_txi_


Ich bin kein Kaiserschnittkind und hatte bzw. hab das Problem auch. Es gibt im Grunde kaum Menschen, die gleich lange Beine oder gesunde Füße haben. Außerdem ist es eher unwahrscheinlich, dass sich das mit der Beinlänge bis zum Erwachsenenalter noch bessert. Wenn die Beinlängendifferenz eher minimal ist, dann würde ich auch auf Fersenkeile verzichten. Bedenke: Der Körper gewöhnt sich daran und deine Tochter wird dann wahrscheinlich ein Leben lang darauf angewiesen sein, damit sie keine Schmerzen bekommt. Und was ist, wenn deine Tocher mal Sandalen tragen will? Dann funktioniert das mit dem Fersenkeil nicht mehr, dann brauchst du eventuell spezielle Schuhe, was auch wieder kostet. Ich bin ganz froh, dass mir meine Mutter Einlagen und Co. nicht aufgezwungen hat, obwohl es der Arzt empfohlen hat. Im Grunde kam und komm ich auch ohne ganz gut zurecht. Wichtig ist halt wirklich, dass die Muskulatur gestärkt wird. Dann hat der Körper mit einem etwas kürzeren Bein auch keine Probleme.

Also, überlege dir nochmal gründlich, ob du das deinem Kind wirklich antun willst. wenn nicht, dann würde sich auch diese Frage erübrigen:

Nun meine Frage, wieviel Rezepte stehen einem im Jahr eigentlich zu, weil die Füße wachsen ja noch, les überall nur 2 Paar im Jahr, aber das wäre schon sehr wenig für ne 8 Jährige.

Es sind tatsächlich nur 2.

B,uc?hlCingx88


Werden die Keile in den Schuhen festgemacht? Wenn nein, könnt ihr sie dann ja einfach wechseln. Wenn ja, stehen euch in der Wachstumsphase evtl. mehr Rezepte zu – wenn Schuhe nicht mehr passen, braucht man halt neue ;-) Zumindest ist das bei orthopädischen Schuhen so.

Physiotherapie ist extrem wichtig, bringt ihr v.a. bei, dass sie die Übungen auch zuhause konsequent machen muss! Einfach so auf die Keile verzichten würde ich nicht, sonder vorher lieber Rücksprache mit dem Orthopäden halten, evtl. auch mehrere befragen, wie überall gibt's da deutliche Qualitätsunterschiede. Evtl. auch mal den Physiotherapeuten fragen, was er dazu meint. Ich habe einen größeren Unterschied und trage zwar neben den orthopädischen Schuhen auch mal ganz normale Schuhe, aber auf Dauer kann sich sowas auf die Knie, die Hüfte und die Wirbelsäule auswirken! Wie es bei 8 mm aussieht, weiß ich natürlich nicht, aber deswegen würde ich mich da unbedingt gut und ruhig auch bei mehreren Fachleuten informieren.

Das mit den Fersenkeilen versteh ich allerdings nicht, warum denn nur ein Keil und keine Einlage?

DfieKruLemi


Ich bin ganz froh, dass mir meine Mutter Einlagen und Co. nicht aufgezwungen hat, obwohl es der Arzt empfohlen hat. Im Grunde kam und komm ich auch ohne ganz gut zurecht. Wichtig ist halt wirklich, dass die Muskulatur gestärkt wird. Dann hat der Körper mit einem etwas kürzeren Bein auch keine Probleme.

wie alt bist du? Denn so wie du dachte ich auch bis vor ein paar Jahren. Nun, über 40 jahre alt, habe ich fast täglich Schmerzen ........

wieviel bekomme ich im Jahr davon??

Ein Fersenkeil aus Silikon kostet 14,20 € und ist vis 1 cm rezeptfrei zu haben [[http://www.sanivit.eu/act/produktdetails/category/Sporteinlagen-und-Fersenkissen/product/Silikon-Fersenkeil-Fersenkissen-bei-Beinlaengendifferenz.htm?product=1879&amount=1&23=9795&37=9799&84=9793&fk_country_id=1&recipe=1]]

also wenn du meinst, dein Kind braucht mehr, als der Doc verschreiben darf, kannst du auch weitere käuflich erwerben.

B]uchlaingx88


Ach sowas ist das. Hätt ich ja auch mal nachschlagen können |-o Außerdem hab ich grad mal ein Lineal befragt, 8mm sind wahrscheinlich zu wenig, als dass sich eine Einlage lohnt, ich zieh meine Frage also zurück.

Ja gut, die werden ja bloß in die Schuhe gelegt, dann reichen doch zwei, ihr könnt sie ja einfach in die neuen Schuhe tun. Oder halt selber mehr kaufen, wie DieKruemi gesagt hat.

Bzgl. meines zweiten Absatzes bleib ich aber dabei, was ich geschrieben hab.

mcischnka(-mousxe


Sie hat solche Fersenkeile, die unter die Einlegesohle im Schuh festgemacht werden, vom Schuster, also kann man nicht einfach rausnehmen und mitnehmen.

N4oN'am^ex93


ich hatte als kind an die 2cm differenz und habe dafür gar nichts bekommen! :D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH