» »

Nerven-Regeneration

A<va5lonya hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen

hatte mir vor drei wochen einen Nerv eigeklemmt, Grund dafür war, wie ich jetzt weis ein ausgerenkter Wirbel im Halsbereich.

Erstaunlicherweise hatte mein Hausartzt das nicht gschnallt, auch nicht nach MRT und weiteren Untersuchungen.

Als die Schmerzen unerträglich wurden begann ich mich hier im Forum umzuschauen und hab auch einige nützliche Tipps erhalten, woraufhin ich mich auf eigene Faust zu einem Spezialisten begab.

Dieser diagnostizierte dann eben besagten Wirbel, welcher auf einen Nerv drückte und renkte ihn wieder ein.

Der Nerv ist jetzt zwar wieder frei, jedoch Schmerz die Stelle im Nacken, wo sich die Druckstelle befand immer noch recht stark, bei gewissen Bewegungen fühlt es sich auch jetzt noch an als würde Strom durch meinen Arm fliessen, verdammt unangenehm....

Was mir mehr Sorgen bereitet, ist die Tatsache dass mein linker Daumen immer noch Taub ist, die Hand kribbelt auch immer noch und insgesammt schaffe ich es links gerade mal noch 5 Kilogramm zu heben...es scheint als als würden Schulter, Bizep und Unterarmmuskeln gar nicht reagieren.....der Trizeps ist der einzige Muskel der links noch einwandfrei zu arbeiten scheint.

Das macht mich schon ziemlich fertig zumal ich bis anhin viel Sport getrieben habe was nun nicht mehr geht, viel schlimmer ist das ich keine Musik mehr machen kann, das ist eine riesen Katastrophe!

Meine eigentliche Frage ist nun, was kann ich selbst tun um die Heilung zu fördern? ich hab schon oft gelesen bzw. gehört man solle trotz der Schmerzen einfach so viel wie möglich ganz normal machen, also einfach normal bewegen.....oder ist es doch beser sich zu schonen? Oder gibt es sonst noch irgendwas was man tun kann? Mir ist schon klar das sich Nerven, wenn sie es den überhaupt tun, sehr langsam regenerieren und ich möchte einfach nicht noch durch falsches Verhalten den Prozess zusätzlich behindern.

Bin für jede Info oder Tipp Eurerseits sehr Dankbar.

Antworten
A9vall}onya


Hoho......grad eben ist noch die Rechnung vom radiologischen Institut gekommen, eccht ne riesen sauerei was die abkassieren, davon würd ein normaler Mensch ein Woche Ferien im Ausland machen...... :(v

W0olPfsganxg


grad eben ist noch die Rechnung vom radiologischen Institut gekommen, eccht ne riesen sauerei was die abkassieren,

Aber Hilfe suchtest du schon? Oder hast du erwartet, dass dort aus christlicher Nächstenliebe gegen eine milde Sachspende gearbeitet wird?

Ich würde dir bei diesem Problem raten Physiotherapie verschreiben zu lassen und so Krankengymnastik zu machen. Erkundige dich aber vorher nach den Kosten, denn auch dort werden Rechnungen gestellt, die du danach bezahlen musst. Wenn es dir zu teuer ist, so musst du halt die Zähne zusammenbeissen uns so weiter leben.

e!p3hialtesA Xv. t'rachixs


Seit einem Unfall vom 09.02.11 (HWS-OP am 08.03.11) habe ich im obersten Glied des linken Zeigefingers (fast) kein Gefühl mehr und dieses jetzt schon seit mehr als einem Jahr.

Die Ärzte sagten mir, dass es durchaus ein Jahr oder länger dauern könnte, bis der Nerv sich regeneriert hat – wenn ich aber Pech habe, dann erholt er sich überhaupt nicht mehr.

Für andere Personen ist es nicht bemerkbar, dass ich im obersten Fingerglied (fast) nichts spüre; ich selber merke es z.B. dahingehend, dass ich nur sehr schwer Angelhaken binden kann und auch beim Rollen eines Popels nichts spüre bzw. mir gelegentlich den Finger verbrenne, wenn ich aus Versehen an den Griff eines heißen Kochtopfs komme (aber zunächst nichts gemerkt habe).

Die auch bei mir vorgekommene 'Muskelschwäche' (siehe Ausgangsbeitrag) ist wieder verschwunden und ich versuche, durch häufiges Rollen von kleinen Kugeln (nicht nur Popel) zwischen dem Zeigefinger und dem Daumen wieder ein bisschen mehr Gefühl zu bekommen.

Viel Erfolg, es kann lange dauern!

AWval"o|nyxa


Ah ja....dann findest du es gerechtfertigt das man Dich in der Radiologie von hinten bis vorn durchleuchtet, von mehreren sogennanten Aertzten Untersucht wirst, mit der Diagnose is ja alles bestens, jaja wird was Muskuläres sein blabla....ich konnte kaum noch stehen vor Schmerzen,....wenn Du chon mal in den Genuss von chten Schmerzen gekommen bist solltest Du eigentlich wissen vovon ich spreche und wies einem dann gth, vorallem dann wenn einem nicht geholfen wird!!! Wen man dann für diesen topp Service auch noch nen knappen tausender abdrücken darf.....na dann is ja alles paletti wa? Ich bin Selbststänig erwerbend und habn bisschen ein anderes verhältnis zum Geld, unsereins muss für sowas lange und hart arbeiten.....

E[hemalig(er NuVtzer (X#325f731)


Dann solltest du mal zu einem guten Orthopäden gehen und den mal nach einem MRT fragen.

Im übrigen ist es nucht ungewöhlich wenn man nicht direkt die teuren Untersuchungen bekommt, sondern man erst einmal abwartet

A;vavlonyxa


@ Melimaus

Das war ja bei mir eben der andersdrum, deshalb reg ich mich ja so auf.

ich bin ja erst zum HA, weil ich ja eben diese abartigen Schmerzen im Nacken bis runter in den linke Arm hatte, der meinte das sei was muskuläres....was ich zwar bzweifelte, aber man ist ja nurn Laie und macht was einem der Doc sagt. Als die Schmerzen nach ein paar Tagen unerträglich wurden lies er ein MRT machen.

Und das ist gerade das was ich nicht versteh, wie kann es den sein das selbst da nicht erkannt wurde das ein Wirbel auf einen Nerv drückt ??? Schmerzmittel und wieder ab ins Bett?? Klar kann mann mir vorwerfen ich sein knauserig, sorry aber für fast tausend Mäuse darf man doch wohl was erwarten.

Als ich dann wirklich langsam das Gefühl hatte ich kratze ab bin ich auf eigene Faust zu einem Spezialisten,

der hatt mich nur kurz untersucht, und voila, knick knack war der Wribel wieder da wo er hingehört.

ich hab ja dem einen wie dem anderen Artzt alles genau gleich geschildert, nur halt mit dem Unterscheid, das der eine zugehört hatt und der andere nicht.

EThemVaUliger NxuVtzer ( #32573x1)


Wäre ich vorsichtig mit einrenken ohne Bilder. Ausstrahlende Schmerzen können muskulär sein, können aber auch von einem Bandscheibenvorfall kommen

DJenr_Nixx_Weiss


@ Mellimaus21

Wäre ich vorsichtig mit einrenken ohne Bilder.

Zitat des|der TE

auch nicht nach MRT

Wikipedia meint:

"Die Magnetresonanztomographie (MRT, kurz auch MR; Tomographie von altgriechisch τομή, tome, "Schnitt" und γράφειν, graphein, "schreiben") ist ein bildgebendes Verfahren, das vor allem in der medizinischen Diagnostik zur Darstellung von Struktur und Funktion der Gewebe und Organe im Körper eingesetzt wird."

;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH