» »

Hilfe bei Hws-Befund

w:i-rbe[l-xc5


wie ich bei ihm war und er mich untersucht hat meinte er ich hätte schon eine lähmung im arm

merke aber nichts davon oder wie meinte er das ???

EAhemaliger2 Nutpzer (#x325731)


Na ja zum einen merkt man ja ob man einen Kraftverlust oder sogar eine Lähmung hat und zum anderen hast du nur eine Vorwölbung, heißt der Faserring der die Bandscheibe umgibt ist nicht kaputt.

Da geht man normalerweise hin und behandelt mit spritzen.

Hast du einen MRT Befund den du abtippen kannst?

Warst du beim Neurologen? Gute Ärzte schicken einen da hin und lassen die Nervenleitgeschwindigkeit messen

szchn1attergusxche


Eine Lähmung würdest Du ziemlich :=o sicher bemerken.

Ich war gerade etwas geschockt, als ich den "Lösungsweg" zu diesem Befund gelesen habe. Mit einem ähnlichen Befund vor etwa 15 Jahren lebe ich problemfrei. Mir sagte mein damaliger Hausarzt, dass man zwar operieren könne, das aber aus seiner Sicht nicht wirklich notwendig sei. Bisher kann ich das nur bestätigen. Ich habe Beschwerden wenn ich a) zu wenig trinke und b) großen Stress habe oder körperlich schwer arbeite und dabei falsche Techniken anwende. Dann verkrampft die Muskulatur im Nacken so stark, dass es zusätzlichen Druck auf die WS ausübt und die Bandscheibe das Rückenmark drückt. Ich bemerke das an ganz typischen Kopfschmerzen, oft verbunden mit Stuhldrang, oder einem brennenden Schmerz an der Stelle der Wirbelsäule. Aber beide Faktoren habe ich weitgehend in der Hand. Gezielte Lockerungsübungen schaffen im Fall der Fälle schnelle Abhilfe. Da lasse ich nicht an mir herumschneiden.

Fkix vund QFoxxie


Bei sehr starken Schmerzen lasse ich mir auch Spritzen von meinem HA oder Orthopäden geben. Das ist zwar erst mal unangenehm, weil da direkt in den Schmerz gespritzt wird, aber hilft doch ganz gut.

Warst du beim Neurologen? Gute Ärzte schicken einen da hin und lassen die Nervenleitgeschwindigkeit messen

Das wollte ich dich auch fragen, aber vermutlich aus einem anderen Grund als Mellimaus. Kribbeln in den Händen bzw. Fingern muss nämlich nicht unbedingt von der HWS kommen. Das kann auch ein Karpaltunnelsyndrom sein! (ich weiß, wovon ich rede) Aus diesem Grunde wäre es auch ganz gut, die Nervenleitgeschwindigkeit mal beim Neurologen messen zu lassen.

Lähmungserscheinungen würdest du ganz sicher selbst bemerken, z. B., wenn du keine Kraft mehr im Arm hast u. dir der Arm nicht mehr gehorchen will.

LG! @:)

E\hemali;ger HNDutzerC (#3257x31)


Es muss noch nicht mal ein Karpaltunnelsyndrom sein, manchmal machen starke Muskelverspannungen auch das Kribbeln wenn sie unglücklich den Nerv bedrängen

F9ix ^und_ Foxixe


Okay, das wusste ich noch nicht, dann bin ich wieder etwas schlauer.

Mir fiel nur auch noch Karpaltunnelsyndrom ein, weil ich das selbst habe. Allerdings kribbelt bei mir da nicht nur ein einzelner Finger wie bei Wirbel-C5, sondern es sind schon so 3 1/2 Finger... ;-)

LG! @:)

E^hema#lige%r NuQtzer (e#325x731)


Das kann durchaus sein, ich habe auch eins, bei mir ist es komischerweise nur die Kuppe vom Zeigefinger die taub ist.

Aber gerade bei Rückesachen hat man meist einen begleitenden Muskelhartspann und der kann auch durchaus Probleme machen.

Daher finde ich hat der Neurologe nicht nur mit Kanonen auf Spatzen geschossen sondern das waren eigentlich schon Mücken bei dem Therapievorschlag.

Mich wundert nur das sich solche Dinge nicht rumsprechen und solche Ärzte nach wie vor regen Zulauf haben ... ":/

Foix u_nd Fxoxie


Das kann durchaus sein, ich habe auch eins, bei mir ist es komischerweise nur die Kuppe vom Zeigefinger die taub ist.

Oh, du Glückliche! (gibt natürlich Schöneres...) Bei mir kribbelt das manchmal so ätzend, dass ich die jeweilige Hand dann schütteln muss. (habe das beidseitig) Allerdings dachte ich auch schon mal an die HWS, da ich seit einiger Zeit auch mit BWS u. HWS Probleme habe. BWS wurde ja mal geröntgt, aber bei der HWS weiß ich gar nicht, wie die überhaupt aussieht. Aber man hat ja auch nicht immer Lust zu den Ärzten zu rennen, bekomme ja seit fast 3 Jahren jetzt schon KG außerhalb des Regelfalls, weil die Schmerzen schon chron. sind.

Gut, ist jetzt aber gerade nicht Thema hier – geht ja nicht um mich... ;-D :=o

Daher finde ich hat der Neurologe nicht nur mit Kanonen auf Spatzen geschossen sondern das waren eigentlich schon Mücken bei dem Therapievorschlag.

Mich wundert nur das sich solche Dinge nicht rumsprechen und solche Ärzte nach wie vor regen Zulauf haben ...

Das sehe ich ganz genauso. :)z

LG! @:)

w+irbewl-cx5


mellimaus

war nur beim ct

EBhemali+ger N(utzer (#325x731)


Und was sagt der Befund? Steht da noch was anderes außer Protrusion drin?

wDirbeel-cx5


mellimaus

c4/c5 der duraldrucksack wird mäßiggradig pelottiert

c5/c6 der ventrale subarachnoidalraum wird geringgradig pelottiert

das myelon wird nicht erreichtdie neuroforamina sind weit und frei

c6/c7wie c5/c6

c7/th1 hypertrophe spondylarthrose beidseits

Emhem5aliger Nutzexr (#32~5731)


Das ist aber immer noch eine OP Indikation und schon gar nicht für eine Prothese :|N

K"lauLsx F


Das hier nichts falsches aufkommt. Melli .. du meintest keine OP Indikation oder ?

E=hemaVl1iger N2utzer (#x325731)


Ja sorry, da hat die Tastataur das k verschluckt. Meine natürlich keine

Danke für den Hinweis @:)

w~irbVelx-c5


hallo , möchte mich bei euch allen bedanken ihr seit echt klasse @:) @:) @:)

war heute beim orthopäden er meinte keine op ,

bekomme jetzt spritzen in den nerv und krankengymnastik

ps:habe dieses forum schon weiter empfohlen :)^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH