» »

Szintigrafie – was kann das Ergebniss verfälschen?

d=ragonxalien hat die Diskussion gestartet


Hallo, bei mir wurde eine Szintigrafie gemacht, da eine Knieop wegen erhöhten CRP-Werten abgesagt wurde und man nun raus bekommen musste was der Grund dafür ist.

Nunja ein Grund weswegen der Wert so hoch war wurde zwar nicht gefunden, aber dafür diverse Arthrosen (Mittelfüße, Knie, IGS, Schultern, Hände, Sternum-irgendwas).

Als ich den Arzt darauf ansprach wurde wegen der anderen Sache gesagt Überlastung und im Knie klar nach KB-Riss kann das vorkommen. In den Knie wo das Kb gerissen ist war auch eine deutlich stärkere Arthrose zu sehen.

Nunja nach der Kb-Op wurde von Arthrose in den Knie nix gefunden. Eine Hyperkommpression der Kniescheibe und halt der Kb-Riss. Nen leichter Knorpelschaden hinter der Kniescheibe – wobei der bei einer anderen späteren Op (laterales Release) von einen anderen Arzt nicht gesehn wurde.

So nun bin ich natürlich am rätseln denn zum einen habe ich in den Gelenken schmerzen besonders in den Fingern, aber die typischen Arthroseprobs wie Versteifung habe ich nicht!

Dann war ich zu dem Zeitpunkt als die Szintigrafie gemacht worden ist ständig extrem verspannt sowie Fehlhaltungen und Schonhaltungen und die waren mehr als heftig da sich im Zuge einer Angststörung da noch alles extrem verschlimmert hat, ich hatte auch in der Tat durch abstützen zb Treppe runterwärts die Schultern überlastet.

Meine Frage ist jetzt warum sieht man in einer Szintigrafie Arthrose und in der OP findet man dann nix. Was hat das dann für die anderen gefundenen Sache zu bedeuten?

Kann durch die Überlastung und Fehlhaltung der Knochenstoffwechsel durchnander gebracht worden sein?

Kann man in einer Szintigrtafie von Arthrose und immun Sachen unterschieden – da ich schon aufgrund einer Schliddrüsenunterfunktion und Allergien in der Richtung zu tun habe – halt so Rheuma auch wenn meine Hausärztin meint das wäre Quatsch dazu müssten die Gelenkt rot und heiß sein oder so.

Der Chirug hat es nachdem in der OP von Arthrose nix zu finden war als Überlastung abgetan und ich solle mir da kein Kopf machen. Nun sind das aber die Gelenke die auch so Probs bereiten – auch wenn einige andere auch davon betroffen sind, aber da in der Szintigrafie nichts zu sehn war.

Außerdem habe ich sehr häufig divere Sehnenentzündung (Sehnenscheidenentzündung am Handgelenk, Achillisehne) – kann sich das auch so zeigen?

Danke schon mal für die Antworten!

lg DragonAlien

Antworten
SZchnzeehexxe


erhöhten CRP-Werten

habe ich in den Gelenken schmerzen besonders in den Fingern

Ist dein CRP immer noch erhöht?

Vielleicht solltest du mal zu einem Rheumatologen gehen ":/ .

Eshemali\ger ?Nut?zer (#3+25731x)


Wie ist dein CRP denn sonst? Mein CPR ist immer erhöht, meistens um 3,5 bei Normwert bis 0,5. Bei mir wurde damals alles mögliche abgeklärt aber nie eine Ursache gefunden ...

Meine Knie OP wollten sie damals auch erst absagen wegen Entzündung, aber wurde dann doch operiert nachdem ich meinte meine Werte sind immer so.

Orthopäde hat selber auch noch und nöcher kontrolliert, weiß aber auch nicht warum das so ist.

d7radgonYaliexn


Wie der CRP-Wert im Moment ist weiß ich nicht – nachdem die OP gemacht wurde hat es niemanden mehr interessiert. Er ging dann aber vor der Op runter (nach dem Verschieben musste ich dann ungefähr nen Monat warten bis operiert worde) – war aber immer noch erhöht.

Meine Hausärztin meinte damals aber der Wert wäre nicht so das man hätte nicht operieren könn, aber das schon ne Weile her.

Was mich halt verwirrt ist das in der Szintigrafie diese Arthrosen gefunden worden sind und auch das Knie hätte Arthrose, dann nach der Op findet man nichts und dann sagt man Überbelastung. Toll aber für mich ist seitdem nix klar, denn ich habe in der Tat beschwerden. Klar hat es sich gebessert nachdem die Verspannungen weg sind und ich weniger Fehlbelaste, aber weg oder normal ist es dennoch nicht.

Das das Knie im Eimer ist, ist mir klar und das ich warscheinlich durch den KB-Riss ne Arthrose bekommen werde und die Kniescheibe ist ja schon durch das Hyperkompressionsyndrom beeinträchtigt was auch nach den lat. Release nicht weg ging nur besserte sich, aber das hat ja nix mit den zb Fingern zu tun.

Und Fehlhaltung/Überlastung kann ja in den Händen schlecht sein – auch wenn damals insgesamt alles viel schlimmer war und ein Teil auch vom Rückenverspannung kam.

Ich sollte dazu sagen ich bin erst 32 also noch nicht in ein Alter wo man Arthrose in den Händen haben sollte und auch noch Schmerzen hat!

Was Rheuma betrifft werd ich wohl doch nen Termin machen auch wenn meine Hausärztin das für nicht nötig hält. Ich hatte auch ihr das Szintigrafieergebnis gezeigt – wegen ihrer Meinung und wegen Rheumadoc, aber sie ist sich sicher es wäre Arthrose und kein Rheuma. Und der Chirug meinte halt wiederum es wäre von der Überbelastung.

Wobei wohl auch mein Fehler ist, das ich jetzt einfach mich damit zufrieden gab und mich nicht weiter darum gekümmert habe oder gar auf ne Abklärung bestanden hab – hatte zwar Angst, habe aber danach nicht nochmal was gesagt.

Die Schmerzen sind nur nervig und nicht immer und nicht so schlimm (außer im OP-Knie und Kniescheibe, aber das ist eh was anderes und logisch), das ich nix mehr machen kann, dann verschiebt man es halt und will da auch nicht nerven.

ERhem^ali+ger NKutzer (#325n731x)


Soweit ich weiß zeigt die Szinti einfach nur Entzündungsprozesse an und das muss nicht heißen Arthrose, sondern kann auch eine Erkrankung aus dem rheumatischen Formenkreis sein.

Daher solltest du vielleicht doch mal einen internistischen Rheumatologen zu Rate ziehen

g^arciax75


huhu dragonalien,

wie lange ist die knie op her ? vielleicht habe ich das überlesen ..,

hatte auch vor 6 wochen knie op, vor 3 wochen szinti (wegen hand) wurde aber ganzkörper gemacht, knie war massiv auffällig. ärztin sagte aber klar, nach knie op wäre diese signalerhöhung in der szinti völlig normal.

einen schönen abend ..

tGin-helm


Hallo,

ich denke auch das es Rheuma sein könnte. Mach auf jeden Fall schnell einen Termin bei einem internistischen Rheumatologen. Da einen Termin zu bekommen kann durchaus schon mal ein 1/2 Jahr dauern.

Es gibt so viele verschiedene Rheumaarten. Manche äussern sich auch durch Entzündungen der Sehnen oder des Bindegewebes.

Du kannst Dir auch schon bei deinem Hausarzt mal die Rheumawerte im Blut feststellen lassen.

Allerdings gibt es auch Rheumaarten die nicht im Blut feststellbar sind.

So eine Art habe ich. Nämlich die Psoriasis Arthritis.

Also geh auf jeden Fall zum Spezialisten.

tinhelm

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH