» »

Beine brechen lassen

s[ashaBaaaa hat die Diskussion gestartet


Hi leute

ich habe ein Problem mit meiner Körpergrösse. Bin mit 22 Jahren ca. 1,71 m gross und mir kommt der gedanke mich an den beinen brechen zu lassen um sie langzuziehen. Ist die methode mal von den schmerzen abgesehen eigentlich sehr schädlich für den menschen also auch im späten leben ?

und kann mir wer einen guten krankenhaus empfehlen, was haltet ihr von russischen krankenhäusern ?

Danke fürs erste cuu leute

Antworten
Knrabb elkäxfer


"Re: Beine brechen lassen"

Hallo Sascha!

Du hast doch das nicht etwa im Ernst vor oder ???

Würde Dir davon dringend abraten. Einem gesunden Menschen die Beine zu brechen, davon halte ich absolut nichts!

Da kam erst letztens ein Beitrag im Fernsehen drüber. Da war ein Mann in ca. Deiner Größe, der das durchgezogen hat. Es hat ihm gerade mal 9cm gebracht und er mußte dafür einige Male operiert werden.

Aber die OP allein reicht noch nicht aus. Das ist ein Verfahren, das über Monate geht. Soweit ich weiß werden dort Metalleinsätze eingebracht und diese werden dann in regelmäßigen Abständen weiter angezogen, damit die Beine sich verlängern.

Das ist sehr schmerzhaft und der Mann im Fernsehen hat nach monatelangen Schmerzen selbst gesagt, wenn er das gewußt hätte, mit welchen Schmerzen dies verbunden ist, hätte er es auf keinen Fall gemacht. Außerdem kannst Du in der Zeit auch nicht laufen und sitzt die ganze Zeit im Rollstuhl, mußt aber dafür sorgen, dass Deine Muskulatur nicht erschlafft. Das sind dann zusätzliche Schmerzen. Also freiwillig würde ich sowas nicht machen.

Und dann denk mal an die ganzen Komplikationen, die während der OP entstehen könnten. Sei froh, dass Du gesunde Beine hast!

Und übrigens: Wenn Du einen Arbeitgeber hast wäre der sicherlich auch nicht so erfreut, wenn Du wegen solch einer unnützen Sache so lange ausfällst!

Und ganz ehrlich, 1,71m ist überhaupt nicht klein, auch nicht für einen Mann :-) Mein Mann ist selbst auch "nur" 1,76m und ich finde ihn wirklich nicht zu klein. Gut, das mag jetzt auch an meiner Größe liegen --> 1,58m :-) Da müßte ich ja dann die totalen Komplexe haben. Hab ich aber nicht.

Für ein paar cm lohnen sich diese Strapazen echt nicht. Wenn Du es wirklich durchziehen willst wirst Du es mit Sicherheit während der Prozedur bereuen, aber dann gibt es kein Zurück mehr!

Außerdem gibt es hier in Deutschland kaum einen Arzt, der solch eine OP duchführt.

Überlege Dir das gut.

LG, Claudia

h:albkavputxt


Käfer hat absolut recht ... lass es!

wobei ich mir zu den extremen schmerzen vorstellen kann, daß díe knochen nie wieder so stabil werden würden, wie sie jetzt sind -> evtl. schwere verletzungen, kein sport mehr usw

ansonsten ...

warum willst du überhaupt grösser sein? mit 1,71 bist du zwar kein riese, aber auch bei weitem nicht klein. mit der gröse kannst du locker jedem in die augen gucken. wo ist das problem?

FXerdxiK


Größer werden durch Beinverlängerung

Meines Erachtens sollte man bei 1,71cm Köpergröße die Finger davon lassen.Ich habe eine einseitige Beinverlängerung von 10cm wegen einer Behinderung gerade hinter mir. Bei einem vollständig gesunden Menschen mit einer durchaus akzeptablen Körpergröße halte ich den Eingriff schlichtweg für unnötig und riskant.

Ich persönlich habe die Sache zwar sehr gut überstanden (OP bei Dr.Betz im Saarland), habe aber auch einen Patienten kennengelernt der sich von 1,76cm auf 1,85cm vergrößern hat lassen und dabei enorme Probleme bis hin zu Selbstmordgedanken wegen der auftretenden Schmerzen hatte.

Wie gesagt ich persönlich bereue es nicht den Eingriff gemacht haben zu lassen. Die Schmerzen waren m.E. erträglich. Ich konnte sogar fast die gesamte Zeit der Längung arbeiten gehen.

Trotzdem gebe ich gerne jedem detailierte Auskunft wie es in meinem Fall gelaufen genau ist (mit Bildern Gutachten ect).

FberdxiK


Zusatz zur Beinverlängerung

Habe vergessen die Kosten zu erwähnen. Eine kosmetische Vergrößerung kostet in Deutschland je nach verwendetem Distraktionsmarknagel 50 bis 90 Tausend Euro. Zu den russischen Krankenhäusern ist zu sagen, die machen es noch nach der alten billigeren aber auch sehr langwierigen(=10Monate Krankenhausaufenthalt) und infektionsgefährdenden Illisarov-Methode mit Ringfixateur

I2na2-Mafrixa


shashaaa

Lass den Quatsch und versuch lieber jemanden auf, der Dein Selbstbewusstsein aufbaut. Das bekommt nicht durch ein paar Zentimeter mehr. Und denk daran, einen gesunden Körper sollte man nicht mit Absicht so quälen. Von den eventuellen Spätfolgen ganz zu schweigen.

Fbralnxz


Hallo Sascha

Hofentlich bist du Geizig, diese Tage kam im Fernsehen ein Bericht. Ein Börsenmakler hats getan für 9 cm hat er 85000 € bezahlt. 4 große OP, Koblikationen noch und nöcher. Von den Schmerzen ganz zu schweigen. Alles muss länger werden nicht nur die Knochen, sonder Sehnen Muskeln, Adern Nerven usw. und alles macht ersmal Schmerzen, übrigens ich bin 167 cm.

Bitte lass es

alles Gute Franz

CLlar>kUson


wenn du es dir leisten kannst dann mach es

wenn du nachts um 1 uhr nichts besseres zu tun hast als hier so eine disskusion zu beginnen dann musst du sehr verzweifelt sein. ich bin 27 und habe die verlängerung bald hinter mir. ich bin dann 10 cm größer also 183 bin gespannt ob sich soviel ändert. aber wie gesagt wenn du das geld hast machs. es sind zwar höllenschmerzen die man nicht in worte fassen kann aber das ist meist nach den ops das legt sich dann wieder. mit 171 als mann kann man nicht so glücklich werden wie als großer. überall hört man es ein mann muss mindestens 180 und größer sein. als depressiver kann man da schnell verzweifeln. du kannst natürlich auch zum seelenheinz gehen aber das musst du entscheiden. wenn du fragen hast melde dich

B-asaxk


Ich bin auch klein :-(

Hallo an alle leute,

Ich bin 14 jahre alt und bin nur 1.58 es gibt viele

die mich deswegen auslachen, deswegen hatte ich oft komplexe damit. Ich wäre immernoch gerne größer aber ich denke immer "Die Leute die mich mögen sollen mich so akzeptieren wie ich bin"

Naja..für mich ist es immernoch etwas schwierig wegen dem auslachen und gehänselt werden..aber ich bin ja noch 14 :-D vielleicht wachse ich ja noch...

cu leuts

SXaskjia7x0


Als gesunder Mensch ist das irre!

Hallo Sasha,

mal ganz im Ernst - ich kann nicht begreifen, wie man als sonst gesunder Mensch über diese Möglichkeit nachdenken kann.

Mit 1,71 m bist Du doch wirklich groß genug und musst Dir nicht so eine langwierige risikoreiche und auch schmerzhafte Behandlung zumuten.

Ich habe eine einseitige Beinverkürzung durch einen Autounfall zurückbehalten. Damit lebe ich jetzt über 11 Jahre, und erst letztes Jahr habe ich mir Gedanken über eine Verlängerung gemacht, und war auch bei einem sehr ausführlichen Untersuch- ungstermin mit Gespräch und allem drum und dran.

Ich habe mich immer noch nicht entschieden.

Dir kann ich nur empfehlen - lass die Finger davon! Es gibt viel wichtigeres als die Körpergröße.

Liebe Grüße

m-axi{milxia


ich kann echt nicht verstehen, wie jemand so blöd sein kann, sich seine gesunden beine brechen zu lassen!? ist für mich genauso bescheuert, wie wenn möchtegernmodels sich die beiden untersten rippen entfernen lassen, um mehr taille zu haben!

1,71 m sind doch durchaus ok. mein ex war 1.73 m und er kam mir nicht klein oder unmännlich vor! ich könnt das noch verstehen, wenn mann 1,61 m groß ist.

auch bei verschieden langen beinen durch behinderung oder unfall ist es ok. da wird das ja nicht nur, des aussehens wegen gemacht, sondern weil die unterschiedliche länge auswirkungen auf den gesamten körper/haltung hat.

und @Basak: keine panik, du wächst noch! auf meiner schule war mal ein junge, der wurde von allen nur der kleine svenni genannt. ca. zwei jahre nach schulschluss hab ich ihn in der stadt getroffen und er war riesig. du bist in der pubertät und wirst sicher noch nen kräftigen schub machen!

bye + grüßle an alle!

CJlarkxson


@ Maximilia

Bitte lass es sein einem 1,71 großen Mann einreden zu wollen es sei " durchaus ok" das ist so als würdest einer flachbrüstigen einreden wollen, dass Männer auf sowas stehen. Ich weiß wie es ist mit so ner größe herumzulaufen. Ich habe die OP gemacht bin wenn alles glatt läuft Morgen fertig. Ich bin dann 1,83 bin also über 10 cm größer geworden. Hatte vorher relativ kurze Beine. Jetzt sieht es deutlich besser aus. Keine Frage ich bin bzw. war blöd. In den 6 Monaten hatte ich oft Nächte in denen ich verzeweifelt da lag nicht schlafen konnte und alles verflucht habe. Aber ich sage es nochmal es hat sich gelohnt. Alle fragen " würdest du es nochmal machen?" verdammt nein !!! bin doch bald fertig wieso soll ich es nochmal machen wollen. Bis ich wieder richtig gehen kann werden ca. 1-2 Monate vergehen. Wenn ihr mehr wissen wollt dann schickt mir ne Mail. Werde sie beantworten sobald ich wieder klar denken kann. Gruß Clarkson

F7an0tasyEElfcphen19


also echt- was man hier so alles hört.

sascha hat ein problem - und zwar nicht mit seinen beinen, sondern mit seinem selbstbewusstsein.

und dass dann eine psychologische therapie, die genau das aufarbeitet (und zwar für WENIGER als 80-90.000€!) und aus ihm eine zufriedenen menschen machen kann, der therapeut mit worten wie "seelenheinz" abgestempelt wird finde ich absolut sch*****.

und der vergleich mit der flachbrüstigen clarkson - äh... ich glaube es gibt genug männer, die darauf stehen! genauso wie es genug kleine frauen gibt, die einen kleinen mann toll finden, weils einfach passt. die größe an sich spielt überhaupt keine rolle, wenn liebe im spiel ist! von daher finde ich solche vergleiche ziemlich .... unpassend.

ich kann nur sagen, sascha, mach den mist nicht. das is die sache doch echt nich wert...

T7rauumkRastl


Beweggründe...

Ich denke mal, sashas Beweggründe, sich "vergrößern" zu lassen, sind das Selbstbewußtsein im Zh. mit Frauen; Männer, männlichen Arbeitskollegen, etc. ist es meiner Erfahrung nach ohnehin egal, wie ihre Mit-Männer erscheinen; da steht klar der Charakter im Vordergrund der Bewertung untereinander.

- Wie dem auch sei; um aufs Thema Frauen zu kommen:

Ich selbst bin 185cm, athletisch, breiter gebaut als viele andere, kürzest gekappte Haare; erachte mich als mehr oder weniger attraktive (aber eben eher exotische, schließlich scheint man heute nur noch Striche in der Landschaft zu sehen) männliche Erscheinung, ABER: Sehe in Lokalen, Discos, etc. massenweise Frauen, die offenbar den schlanken und durchaus auch "kleineren" Mann als 1,71 zu begehren scheinen...

- Will sagen: Im Zh. mit Körpergröße und Attraktivität auch bei selbst attraktivsten Frauen habe ich bisher noch nie großartige Bedürfnisse der weiblichen Welt nach "großer Größe" beobachtet... - Weshalb ich (ist meine zurückhaltende Art und mein "Miesepetergesicht by nature" etwa schuld?) als Mann mit wahrscheinlich deiner Wunschgröße häufiger danebenstehe (gemilde ausgedrückt), als um einiges kleinere Zeitgenossen...

- Im Gegenteil: Viele "Dirnen" (lol) finden sowas sogar "niedlich" und was macht's, wenn's den eigentlichen Zweck erfüllt?

- Hatte selbst in meinem nicht allzugroßen Kreis guter Freunde ein Paar mit 1,80 und 1,69er Exemplar. - Nur war auch hier die Frau die Größere.

- Ach übrigens: Jemand hat oberhalb etwas gepostet wie "wär ja so, als ob ein Mann auf flache Brüste stünde; und es gibt ja keine solcher Männer"... - Hier kann ich nur anmerken: Ich stehe absolut auf dünne (wenn auch nicht allzudünne) Frauen mit Körbchengröße "A"; von mir aus sogar weniger...

Wirkt absolut sportlich und die Gefahr des Erdrücktwerdens ist nicht vorhanden. - Macht sich auch optimal unter der attraktivsten Form der weiblichen Kleidung; der enganliegenden...

- Fazit:

Wer die OP machen will, sollte sie (nach gründlicher Überlegung und profunder Aufklärung) durchführen lassen... - Ich kann mir jedoch nicht vorstellen, dass ein derartiges Verfahren unserer Basis - unserem Skelett - nicht langfristig schaden sollte! - Alleine in Bezug auf die Stabilität!? - Was passiert mit den "Bruchstellen" (die IMMER vom Facharzt erkennbar bleiben werden) im Alter, in dem die Knochen leider ohnehin instabiler werden..?)

- Nochwas; bevor ich's vergess (jetzt aber im Ernst!): Weißt du, dass es für Männer (für mich zumindest) eine faszinierende Überlegung sein kann/bzw. gar ein heimlicher Wunschtraum einst eine Frau zu treffen, bzw. was zu erleben, die größer ist, als man selbst? - Und hier bist du klar im Vorteil! - Wie gerne hätte ich schon mal größere, oder wenigstens gleichgroße Frauen erlebt...

- Und zu zweit im Vergleich ist die Ausgangskörpergröße ja völlig nebensächlich...

kvump'el


WAS IS LOS MIT EUCH ??? ??? ??

ich finde es traurig im einem zeitalter zu leben wo soviele dinge möglich sind das es schon fast wichtiger ist einem gewissem schönheitsideal nachzueifern als wie sich so zu nehmen wie man ist ......denkt mal nach umso mehr machbar ist desto ähnlicher werden wir uns alle . wo bleibt dann die wunderbare vielfalt und die exotic ......

gut wenn man wirklich unter extreme dinge leidet wie gesichtslähmungen die zu operieren sind ...find ich es super , den stand der med. aber mir die haxn abrechen lassen und alle sehnen , muskeln , adern etc abreissen und dann nacher wieder zusammenflicken lassen , nur um ein paar cm grösser zu werden !!!??? ??? ?? ihr könt jetzt sagen das mir das feingefühl oder verständniss fehlt aber das ist irre !!!!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH