» »

Eingeklemmter Nerv oder Bandscheibe?

SNummier17T6 hat die Diskussion gestartet


Hallo zusammen,

ich habe leider kein passendes Thema gefunden, deswegen habe ich ein neues aufgemacht.

Ich schildere erst mal mein Problem...

Gestern morgen als ich einen sehr vollen Wäschekorb in den Keller gebracht habe und dabei war dieses abzustezen, spürte ich einen stechenden Schmerz im unteren Rücken bis in die Beine. Ich konnte kaum stehen bleiben, da ich das Gefühl hatte, dass mich meine Beine nicht mehr tragen können. Ich hab mich dann irgendwie hingesetzt und etwa 10 Minuten später habe ich es auch irgendwie geschafft wieder zurück in meine Wohnung zu kommen. Ich habe daraufhin bei meinem HA angerufen, der leider im Urlaub ist, und musste somit zu einem Vertretungsarzt. Da habe ich dann eine Std. im Wartezimmer gesessen, was echt eine Qual war. Als ich endlich dran war hat er mir ein paar mal auf den Rücken gedrückt, nicht mal bis zur Schmerzstelle (die sich direkt überm Po befindet) und meinte nur ich wäre total verspannt. Er könnte jetzt nicht mal sagen, ob mir der "Vorfall" überhaupt noch weh tut, oder ob das nur die Verspannungen wären. Er meinte auch noch, wenn er so krumm wie ich (kann nur mit druchgedrücktem Hohlkreuz einigermaßen stehen) bis zum Markt laufen würde, hätte er auch Rückenschmerzen...es wäre nichts schlimmes, vieleicht der Nerv ein wenig gereizt. Ich habe ihm zwar versucht zu sagen, dass der Schmerz woanders sitzt und dass das bestimmt nicht die Verspannungen sind, die ich spüre, aber das wollte er nicht hören.

Er hat mir dann Diclofenac- Natrium 50mg verschrieben, die aber leider überhaupt nicht helfen. Sobald ich länger gelegen oder halbswegs gesessen habe, kann ich mich kaum auf meine Beine stellen. Wäre mein Mann gestern Abend nicht zu Hause gewesen, hätte ich es wahrscheinlich nicht mal bis zur Toilette geschafft. Und nach einer grausamen Nacht ist es auch noch nicht besser.

Ich hatte so einen ähnlichen Vorfall vor 3 Jahren schon mal, da sagte mein Hausarzt, dass meine Bandscheibe kurz rausgesprungen ist, hat mir eine Spritze verpasst, Tabletten (ich weiß aber nicht mehr welche) verschrieben und dann wurde es auch besser.

Hat jemand eine Idee, was ich machen oder nehmen kann ohne vielleicht noch mal zum Arzt zu müssen (denn nach gestern hab ich echt die Sch*** voll)...?

Danke schon mal :-)

Antworten
E>heHmaligerP NutzIer I(#3"25731x)


Das ist wohl ein klassischer Hexenschuss den du da erlebst. Ich würde mal Wärme auf den Rücken packen und ein paar Tage einen Ganz zurückschalten.

Wenn es ein Hexenschuss ist, dann sollte es in ein paar Tagen wieder gut sein.

S+upewr.krö\te


Summer176

Eine Bandscheibe kann nicht rausspringen, der Kern kann austreten, das ist ein Vorfall.

Ob du nun einen Vorfall hast erkennt man nur wenn man ein mrt machen lässt.

Wahrscheinlich hast du einen Hexenschuss, trotzdem würde ich dir empfehlen einen guten Orthopäde aufzusuchen.

Eventuell bekommst du Krankengymnastik verschrieben.

Skupe$rkr{öxte


Mein Mann hatte einen Bandscheibenvorfall vor ein paar Monaten, wir dachten Hexenschuss. Dabei war das ein Bandscheibenvorfall, der Gallertkern hat sich gelöst auf ein Nerv gedrückt so das er schwäche im Bein hatte, also nicht mehr auftreten konnte. Die im Krankenhaus wollten operieren. Hat er nicht machen lassen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH