» »

Krummer Nacken/ Rücken

FXällitnichxtsein hat die Diskussion gestartet


Nabend,

Ich bin 19, fast 20 und habe schon seit langer Zeit einen krummen Nacken/Rücken durch falsche Haltung und damals schwache Rückenmuskulatur. Ich war schon mal 4-5 Monate mit 17 im Fitnesstudio und jetzt seit 2 Monaten wieder.

Mein Rücken köööönnte ich glaube ich etwa mit dem bild veranschaulichen

[[http://www.gesundheitsberatung.at/wp-content/uploads/2010/10/grafik-krummer-ruecken.jpg]]

Ich bin schon etwas kräftiger, aber habe Angst, dass ich diesen Rücken nicht mehr wegbekomme ?

Ich bin knapp 2 Meter groß was vielleicht damals auch dazu beigetragen hat.

Meine Frage...kann man das in meinem Alter ( 19 J.) noch wieder relativ gerade bekommen,(?) da ich schon heftige Komplexe wegen diesem Rücken habe und ich auch schon hin und wieder durch Freunde/Familie drauf hingewiesen wurde, dass ich einen krummen Rücken hab.

Wie gesagt, ganz so heftig wie auf dem Bild ist es nicht, aber es kommt dem schon relativ nahe :(

Antworten
t^suna\mzi_xe


Was sagt denn dein Arzt dazu ?

Bei einer Rückenproblematik solltest du dir einen fähigen Orthopäden suchen und dort gezielt auf dein Problem ansprechen.

Fitnesstudio ist auch immer so eine Sache, da nicht immer gewährleistet ist, das du die Übungen richtig ausführst. Oder stehst du dabei ständig unter Beobachtung ?

FKälltdnicVhtsein


mit ~16 war ich beim Arzt deswegen das letzte mal und der hat mit Einlagen verschrieben, die ich auch fleißig Trage. Er hat damals bei mir ein leichte Skoliose festgestellt, die ich wohl von meiner Mutter geerbt hab. Wenn die Wirbelsäule so ganz leicht gedreht ist. Damals hatte er auch ein Röntgenbild gemacht und ich hatte gefragt, ob ich den krummen Rücken noch wegbekommen.

Seine Antwort damals nur..."das wohl eher nicht mehr" (-.-) . Ich kann mich nicht mehr erinnern ob er das auf die Skoliose oder eben auf mein Buckel bezogen meinte.

Jeder ist da individuell, aber ich hatte mir hier ein paar Erfahrungen erhofft, ob es denn möglich ist jemals wieder einen tollen ansehnlichen Rücken zu bekommen :°( .

Der Arzt erschien mir auch eher son bisschen, als wolle er nur schnell seine Patienten da durchbekommen. Ich wüsste momentan einfach auch keine gute Anlaufadresse im Kreis Hannover wo ich in guten Händen bin :(

Nein dort stehe ich nicht unter Beobachten beim trainieren. Ich achte nur immer bei allen Übungen darauf, meine Brust rauszustrecken und mich gerade zu machen bei allen Übungen. Brust dehnen mache ich natürlich auch immer, da meine Schultern ja nach vorne gezogen sind.

ElhemaliSger Nu]tzer C(#'32573x1)


Du solltest zum Arzt gehen, es kann sich auch um eine dauerhafte Fehlbildung handeln. Das muss aber der Arzt festellen. Gerade bei deiner Größe sollte man sowas abklären ...

MIonteP\a3rkexr


Also, wenn Du eine wirkliche Skoliose hast, dann wird es in der Tat schwer, das wieder zu begradigen. Es ist allerdings vom Schweregrad abhängig und nicht unmöglich.

Eine effektive Dehnung der Brustmuskulatur ohne zu starkes Training dieser Partie kann schon recht gut helfen. Dabei darf natürlich das Training der entsprechenden Rücken und Nackenmuskulatur nicht fehlen.

Statt Fitness-Studio empfehle ich allerdings eher Krankengymnastik.

SqensOe


Ich empfehle Dir folgendes:

Suche Dir einen neuen Orthopäden und bring Dein Anliegen vor – leichte Skoliose, krummer Rücken, Körpergröße (ja, das trägt zur Krummhaltung bei!) – und fordere Information über optimale Behandlugsmöglichkeiten ein.

Seine Antwort damals nur..."das wohl eher nicht mehr" (-.-) . Ich kann mich nicht mehr erinnern ob er das auf die Skoliose oder eben auf mein Buckel bezogen meinte.

Eine Skoliose lässt sich kaum heilen, aber aufhalten!, meiner Kenntnis nach. So hat der damalige Arzt es wohl gemeint... seine Unlust, einem jugendlich Heranwachsenden mehr Aufklärung zu bieten, lässt auf einiges schließen. :(v

Man ist lebenslang (meistens, nach meiner Kenntnis!) gefordert, der Skoliose entgenzuwirken mit spezieller Gymnastik und Sport. Du solltest eine Diagnose über den derzeitigen Stand einholen.

Frag, ob es Möglichkeiten des Trainings gibt (zusätzlich Krankengymnastik), welche die Krankenkasse finanziert. Wozu ein womöglich kontraprdoktives Training absolvieren, ein Studio bezahlen, wo Dein Wirbelsäulenleiden gar nicht beachtet wird?? !

Suche Dir einen Spezialisten (frage evtl. bei Deiner Kasse nach!) und kläre die Diagnose und die optimalen Behandlungsbedingungen.

Viel Glück und Erfolg wünsche ich Dir! :)*

FCäll:tnicxhtsein


Ich hoffe mal, dass ich einen Arzt finde, der mir mal wirklich hilft :/ Also die Skoliose sieht man finde ich sowieso kaum. Das ist ja meist so, dass dann der Rücken bzw die Wirbelsäule so leicht nach links bzw rechts gedreht ist. Mich stört eigentlich nur der krumme Rücken -.-. Generelle Schmerzen im Rücken oder so habe ich eigenartiger Weise eigentlich fast nie.

Wenn ich den Rücken nie wieder gerade bekomme, könnte ich eigentlich nur durchweinen. Wer will denn mit sonem Ding sein Lebenlang rumlaufen -.-. Naja, werde wohl abwarten was mein Arzt mit predigt :/

E6hemalige5r^ NutpzerB (#325731x)


Für eine Skoliose wäre KG nach Schroth wichtig und ggf auch eine Reha nach Schroth ...

MmonteyPar)kexr


Wenn Dein Rücken jetzt noch nicht so schlimm aussieht wie auf dem von Dir verlinkten Bild, handelt es sich wahrscheinlich nicht um eine hochgradige Skoliose. Skoliose im eigentlichen Sinn heißt nicht nur eine Seitwärtsverkrümmung der Wirbelsäule sondern auch eine krankhafte Achsendrehung in der Wirbelsäule.

Leichte skoliotische Fehlhaltungen kann man in der Tat relativ gut behandeln, wenn man konsequent zur Krankengymnastik geht.

F-älltn(ich!tseixn


Hier mal ein Bild von meiner Seitenansicht. Ich glaub ich bin da son richtiges Paradebeispiel für falsche Haltung.

[[http://imageshack.us/photo/my-images/20/diesdass.jpg/]]

EChemal9iger Nutz5er (V#32573x1)


Ich denke nicht das das falsche Haltung ist sondern schon ein Problem mit der Wirbelsäule. Daher würde ich zum Arzt gehen

M(ont>eParkexr


Das sieht für meine Augen allerdings alles andere als schwerwiegend aus, aber eine geringradig vermehrte Kyphosierung, d.h. quasi "Nachvorn-Krümmung" der Brustwirbelsäule liegt bei Dir sicherlich vor.

Vom Glöckner von Notre Dame bist Du allerdings noch weit entfernt.

Daher: Orthopäde ->Krankengymnastik-> Dehnung der Brustmuskulatur, Stärkung der oberen Rücken- und der Bauchmuskulatur.

F}älltnqicht"sexin


Und dann wird das auch wieder gerade ? So halbwegs ?

MpontecPacrke6r


Ich werde hier keine absoluten Wahrheiten anpreisen, aber die durchaus realistische Möglichkeit besteht, ja. Wichtig ist nur, dass Du wirklich konsequent daran arbeitest.

Ein großer Brustmuskel mag zwar zum Schönheitsideal des 21. Jahrhunderts gehören, macht aber eher einen Rundrücken, wäre also kontraproduktiv.

F9älltniQchtLseixn


Könnte mir da Jemand zuuufällig einen guten Orthopäden im Kreis Hannover für Rücken und Nacken Probleme empfehlen ? Habe da nämlich momentan überhaupt keine sinvolle Anlaufstelle :/

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH