» »

Starke Nackenschmerzen

Bte'llaG2x9 hat die Diskussion gestartet


hallo ihr lieben,

so langsam werde ich echt verrückt und ich hoffe das ihr mir vielleicht helfen könnt. habe nun seit genau 1 woche nackenschmerzen,es fing morgens plötzlich an,durch ne kurze anstrengung,zog in die rechte schulter und in den nacken,die schmerzen waren so stark,das ich geweint habe und zum arzt bin,mir wurden dann spritzen gesetzt,meine ärztin hat es mir als betäubungsmittel erklärt. hatte danach ein komisches gefühl im kopf und bin somit nicht mehr am nächsten tag hin um mir wieder eine zu holen. habe dann die nächsten tage mit voltaren eingeschmiert und ibu genommen. seit montag war es dann endlich etwas besser,die schulterschmerzen sind komplett weg,nur der nacken tut immer wieder im laufe des tages weh. nun ist es wieder so,der schmerz ist seit ca1 std wieder ziemlich heftig,zieht bis seitlich vom hals,in den oberkopf und mir ist übel. habe totale angst das es was schlimmes sein könnnte,weil es halt seit 1 woche so ist und immer wieder dieser plötzliche schmerz auftritt der dann aber auch mehrere std bleibt. steif ist der nacken nicht,kann ihn recht gut bewegen. nun hoffe ich das ihr tipps für mich habt,was es eventuell sein könnte,obwohl ich denke das ich bestimmt morgen nochmal zum arzt gehen muss,spätestens freitag...danke!!!!

Antworten
O@l_i


Klingt nach einem verspannten Muskel. Beim Arzt warst Du ja bereits, also scheint "was schlimmes" ausgeschlossen zu sein.

Dennoch würde ich direkt morgen wieder hin und mich medikamentös einstellen lassen – sollte es eine Verspannung sein, ist ein Muskelrelaxans (Tetrazepam) und ein entzündungshemmendes Schmerzmittel (Diclofenac oder Ibuprofen) eigentlich die erste Wahl. Voltarensalbe und Ibuprofen würde ich nicht gemeinsam anwenden, da beide ähnliche Nebenwirkungen hervorrufen und sich dabei gegenseitig verstärken können.

B^ell3a2x9


Danke für deine antwort!

Oh das wusste ich gar nicht mit den Nebenwirkungen wenn man beides zusammen nimmt,habe es nämlich die letzten Tage so gemacht und heut auch wieder.

Heute habe ich es leider nicht zum Arzt geschafft,aber morgen früh gehe ich auf jeden fall,denn ich habe seit vorhin auch nen totalen druck auf der rechten Schläfe und das macht mir schon angst.

Wie lang kann denn so ne Nackenverspannung anhalten,finde es schon häftig,das ich mich jetzt schon 1 Woche damit rumquälen muss ???

O]l]_xi


Muskelverspannungen sind selbstverstärkend, das ist recht tückisch. Durch die Anspannung kommt es zu verminderter Durchblutung, dadurch zur Entzündung, dadurch zu weiterer Anspannung. Und wenn es nicht von selbst verschwindet, sollte mit einem Muskelrelaxans nachgeholfen werden. Das sollte rasche Linderung verschaffen.

_+PaIrvaxti_


Bewege dich viel, mache Rückengymnastik und lass dir eventuell Physiotherapie verschreiben. Dann dürfte sich dein Problem schon wieder legen.

LLucie2x6


Du solltest dich auf eine Wärmflasche legen und Dehnübungen machen. :)

EJhemaliMger( Nutzer? (#325k73.1x)


Was auch gut hilft, wenn du das häufiger hast, ist Akupunktur.

Bekomme ich zur Zeit selber gerade und bin sehr positiv überrascht. Ich bin zwar nicht Schmerzfrei, aber es geht mir wesentlich besser. Ein paar Sitzungen habe ich ja noch, mal sehen ob es sich weiter bessert

L-uclie26


@ mellimaus:

bekommst du die Akupunktur wegen Nackenprobleme oder deiner anderen Sachen?

O*lh_i


Zur Prävention würde ich lockeren, dynamischen Ganzkörpersport empfehlen. Schwimmen, Aerobic und dergleichen. Das hilft auch noch, wenn eine Verspannung gerade im Anmarsch ist. Bei einer akuten, starken Verspannung allerdings wird man aufgrund der Schmerzen an Sport nicht einmal denken können.

Oqlx_i


Ach ja, Akupunktur könnte, wie erwähnt, ebenfalls helfen. Interessanterweise ist es ziemlich egal, wohin die Nadeln gestochen werden – also nichts mit Qi und Meridianen. Aber es wirkt tatsächlich schmerzlindernd und nicht nur, wie homöopathische "Wirkstoffe", wie ein Placebo.

SQquie0rHSS


Hallo Bella,

Ich denke es wäre sinnvoll, wenn du nicht deinen Hausarzt, sondern einen Experten auf dem Gebiet aufsuchst. Das finden der Ursache trägt nämlich beträchtlich zur Lösung des Problems bei und jemand der sich ausschließlich mit Problemen der Wirbelsäule befasst wird schneller die Ursache finden als ein Allgemeinmediziner.

[...]

Liebe Grüße und gute Besserung

i+xcxhTxdxoxcxxh


@ Bella29

Bin auch lang mit Nackenschmerzen rumgelaufen, zuerst an eine verschleppte Erkältung geglaubt; als das aussen vor war, bin ich sowieso zum Ostheopathen, wegen Rückenschmerzen und anderem. Dort wurde schnell rausgefunden, dass die obersten Halswirbel, die man sonst nicht aktiv braucht oder zu was benutzt, "ausgehängt" waren - kurz wieder rein -und auf Punkt war alles gut!

MAamasFchi^ta


Hallo Bella29, sind deine Nackenschmerzen denn schon besser geworden?

Ich würde dir ansonsten ein Wärmepflaster empfehlen und vielleicht ein spezielles Nackenkissen. Bei akuten Rücken- oder Nackenschmerzen helfen solche Wärmepflaster sehr gut, da über einen längeren Zeitraum eben Wärme abgegeben wird und die Muskeln sich entspannen.

Da ich öfter mit Rückenproblemen zu tun hatte, habe ich mir eine Bemer-Matte gekauft (nennt sich auch physikalische Gefäßtherapie Bemer). Ich muss sagen, seitdem habe ich keine Schmerzen mehr. Durch Stimulationssignale werden die Pumpbewegungen der kleinsten Blutgefäße angeregt und die Zellen können dann wieder besser versorgt werden. Vielleicht kannst du so eine Matte ja auch erst einmal ein paar Wochen testen.

Realp"h_xHH


Kann auch eine Dissektion der Halsarterie sein und einen SChlaganfall auslösen. Behandlungsratschläge im Internet ohne die Ursache zu kennen sind fahrlässig! Geh zum Arzt und besteh drauf, daß der Dir die Ursache finde und Dir erklärt, warum es dies und das schlimmes nicht sein kann.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH