» »

Fersensporn

EDhemaliTgerr Nutz{er r(#3257x31)


Diese Einlagen aus dem Link musst du selber bezahlen, kosten glaube ich 30€

Aber ich weiß nicht was ich von sowas halte. Also wie gesagt bei einem isolierten Fersensporn sicher okay, aber bei massiven Fußfehlstellungen, ich weiß nicht ob man sich damit einen Gefallen tut

L6ucixe26


habe ich leicht...

bei mir lässt sich das ne einfach so korrigieren z.B. siehe anderer Beitrag. :-X

Kulaus% xF


ich möchte auch mal einen fersensporn sehen..... jetzt waren in den letzten jahren 63 diagnostizierte fersensporne in unserer praxis..... und kein einziger war ein fersensporn... sondern immer nur abgekippte fersenbeine.... ausgerichtet und gut wars....

allen gute besserung

LmuciTe26


Oh, ok.

Bei mir wurde das als Fersensporn diagnostiziert. :)z

Obwohl ich so jung bin. :=o

s~ub{i,to4x3


Hallo Incognito,

mein Mitgefühl. Fersensporn hat man besser nicht, aber Hilfe ist leicht. Ich bekam meinen Fersensporn in Brasilien und mußte zwei Monate auf Zehenspitzen laufen, bevor ich wieder in Deutschland war. Zu Hause war dann die Lösung einfach: Zum Arzt, Röntgenaufnahme, zum Orthopäden, eine Einlage mit einem Loch genau an der Stelle wo sich der Fersensporn befindet. (Aus Symmetriegründen gibt es für den anderen Fuß auch eine Einlage.) Die Schmerzen waren sofort weg und sind nie wieder gekommen, d.h. natürlich waren sie nur weg, wenn ich die Einlagen trug. Ultraschall? Gelkissen? Was soll der Unsinn? Da drückt der Fersensporn immer noch ins Fleisch und tut höllisch weh. Und noch ein Tip. Die ersten Einlagen waren gemäß Krankenkassenvorschrift aus Plexiglas und hielten keine zwei Wochen bei mir; ich bin 190 cm groß und entsprechend schwer. Dann wurden welche aus Edelstahl angefertigt, die halten heute noch. Falls Du nicht ganz zierlich bist, verlang lieber gleich Einlagen aus Edelstahl, ist für die Krankenkasse bedeutend billiger. Nach etwa 10 Jahren hatte bei mir der Körper den Fersensporn eingekapselt und ich konnte auch ohne Einlagen laufen.

Gute Besserung!

E:hemal^iger Nu'tzeor (#39594x1)


Nun, ich bin 1,60 und wiege etwa 60kg, dennoch recht stämmig. Meine Füße habe ich geschont und laufe teils auf Zehenspitzen, war heute schon etwas besser, aber Einlagen müssen ja trotzdem her, zumal ich bald wieder arbeite und den ganzen Tag auf den Beinen sein werde. Dann führt mein 1. Weg also zum Hausarzt, der schickt mich dann Röntgen? Ne Überweisung fürs Röntgen bekomm man ja nicht einfach so.

Wäre es Winter, wäre kein Problem mit den Einlagen, aber bei der Hitze trage ich bevorzugt Flipflops oder Ballerinas. Irgendwie schmerzen meine Füße auch bei Flipflops ziemlich. :-/

EqhemaleigerM Nutz"er ~(#325\731)


Versuch doch mal möglichst weiche Schuhe zu tragen ggf auch Croqs, da gibt es ja auch Alltagstaugliche Modelle und ich finde die sehr weich

Elhemali?ger Nu}tzer (#3D95941)


Ich hab ja keine weichen Schuhe, hab nur fünf paar Schuhe, davon alle mit recht harter Sohle :(

Und Crocs trage ich nicht, da gibt es bestimmt ne Alternative? Ansonsten sehe ich zu, dass ich schnell Einlagen bekomme.

EhhemalIiger NRutz.er (#^32573x1)


Wieso trägst du die nicht? Gibt es schöne Sachen von. Die Badelatschen davon haben z.B. eine sehr weiche Sohle und auch die Ballerinas von denen.

Ansonsten halt mal in der Stadt morgen umschauen was es da sonst noch gibt.

Willst du denn jetzt beim Orthopäden welche Anfertigen lassen? Weil das dauert natürlich immer einen Moment. Du kannst dir auch einfach vom HA ein Rezept ausstellen lassen und direkt zum Orthopädiemechaniker gehen ohne den Umweg vom Orthopäden

E(hemalgiger Nuotzer 4(#3L25,731)


Ich habe übrigen von diesen hier EInlagen bekommen, die kann man auch in ganz Weich fpr Fersensporn anfertigen lassen

[[http://www.ios-technik.de/]]

E[hem`aliger ~NutzeZr (9#39x5941)


Naja, aber ich denke, der Orthpäde erkennt genau, wie die Einlagen beschaffen sein müssen, extra für meine Füße. Weiß nicht, ob das die Einlagenhersteller auch können, kenn mich da nicht so aus sorry, ist alles ganz neu für mich. @:)

Naja und was die Crocs betrifft, die sind einfach nicht mein Stil, auch die Ballerinas nicht, hab mal gegoogelt. Würde damit wohl nicht auf die Straße, sorry :)_

E6hemalige,r NuutzeWr (#3B257x31)


Na ja der Orthopäde schreibt auf das Rezept einfach nur das du einen Fersensporn hast und eben eine Fußfehlstellung, das macht der HA auch.

Meine ersten EInlagen da habe ich das Rezept vom HA bekommen, die waren super.

Wichtig ist vor allem wie die gearbeitet werden ....

Das Ausmessen wird digital gemacht was machr IOS nicht selber, das machen entweder die Orthopdietechniker oder beim Arzt die Sprechstundenhilfe die geschult ist. Die Daten werden dann dahin geschickt und gearbeitet.

Die von ios sind die besten Einlagen die ich je hatte. Ultraflach, die letzten haben durch die Weichbettung ausschließlich in Laufschuhe gepasst weil man da das Fußbett raunehmen konnte ...

c"aj


Bin mir nicht sicher ob das zu Dir passt, aber ich schreibe es einfach mal auf.

Ich hatte eine Plantarfasziitis ein 3/4 Jahr wegen einer Über- und/oder Fehlbelastung (ich laufe u.a. Marathon). Es war einfach schrecklich!!! Der ganze Tag hat sich um diese Schmerzen in der Ferse gedreht.

Wenn Du den Fernsporn auf einer Röntgenaufnahme siehst, weiß Du, woher Deine Schmerzen kommen und da hilft nur eine Entlastung bei jedem Schritt, damit die Entzündung abheilen kann.

Bei mir war es genau umgekehrt. Pausieren hat nichts gebracht. Nur mehr Schmerzen. Sensomotorische Einlagen halfen nur zeitweise.

Mit Hekla lava dachte ich das erste Mal, dass es weg geht. Leider doch nicht. Ich habe aber von Bekannten gehört, dass es geholfen haben soll.

Bei der Physiotherapie hatte ich mit der Spiraldynamik (einfach mal googlen) schon viel mehr Fortschritte gemacht, weil ich hier das Stehen/Gehen/Laufen von Fuß bis Kopf neu gelernt habe. Schon beim Stehen sind meine Füße nach Innen durchgeknickt. Jetzt stell Dir mal eine 42 km Distanz vor. ;-D

Der Durchbruch kam bei mir mit zusätzlichem exzentrischen Fußtraining [[http://www.laufverletzungen.de/files/64114013_tendo_achilles_fersensporn_x3.pdf exzentrischen Fußtraining]] (Link zu einem pdf – Werbung nicht beachten und nach unten zu den Übungen scrollen) danach kühlen, mit meinem heiß geliebten Igelball massieren und laufen, laufen, laufen.

Mein Sportarzt/Orthopäde und meine Physiotherapeuten meinten immer ich soll belasten. Dadurch würde die Sehenreparatur eingeleitet (das müsste auch zusätzlich im pdf stehen), weil die Sehnenplatte nur durch umliegendes Gewebe versorgt wird.

Übrigens: Vorletzte Woche konnte ich dadurch wieder einen Marathon schmerzfrei laufen. :)z

Achso: Hast Du zufällig auch Spannung in den Zehen? Mir hat es auch sehr geholfen, wenn ich diese gedehnt habe.

Vielleicht hilft es Dir ja. *:)

EhhiemaliXger^ Nut5zer (#x395941x)


Also, da meine Mutter das mit dem Fersensporn auch hatte, war sie auch in Behandlung. Sie trägt Einlagen und hatte Bestrahlungen, was ebenfalls super half. Denke mal, da ich das geerbt habe, schlägt bei mir ähnliches vielleicht an. Wobei ich Bestrahlungen wohl noch nicht brauch, da es im Anfangsstadium sein wird.

Joggen gehe ich normalerweise auch, aber auch damit pausiere ich gerade wegen der Entzündung.

Du schreibst, du hast das Stehen und Laufen quasi neu gelernt. Geht das nach all den Jahren? Kann mir schwer vorstellen, wie das funktionieren soll, da ja auch der Knochen schief ist. Ich hab einen Plattfuß, ergo auch Knickfuß, wie soll man da was aufbauen, wenn das ganze Gewicht auf der Fehlstellung liegt? Ich will ja normal laufen und nicht anstrengen, am Fußrand zu laufen oder so :-/

Durch den Senk(Platt)fuß, kann ich natürlich idR nie lange laufen, da meine Plantarfaszie schnell gereizt ist.

Meine Zehen sind oft geschwollen oder fühlen sich zumindest so an, weswegen ich öfters täglich den ganzen Fuß massiere, inklusive Ferse und Zehen. Es tut gut und lindert auch etwas die Schmerzen, wenn ich dann schon welche habe.

Werd nächste Woche erstmal zum Orthopäden und röntgen lassen bzw Einlagen verschreiben :)

E.hemaligRer Nutzuer (#325x731)


Mit den Füßen wirst du ohne gescheite Einlage und mit guten Schuhen nie gut laufen. Zumal du dir auch langfristig die Knie kaputt machst wenn man gegen Knickfuß nichts tut. Also Geh zum Arzt, lass dir ein Rezept füe Einlagen geben und Geh zu einem guten Orthopädenädietechniker und lass welche anpassen.

Achte darauf das die down dynamische 3D 'Messung machen und dich nicht nur in Schaumstoff treten lassen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH