» »

Fersensporn

c8aj


@ Incognito

Barfußlaufen ist das auch schädlich?

Wenn es ein Fazit für meine Symptome gab (egal ob vom Sportarzt, Physiotherapeut oder Orthopädietechnikmeister) dann, dass es nichts besseres als Barfußlaufen gibt. Denn so wird die Fußmuskulatur gestärkt. In Schuhen und/oder mit Einlagen (es sei denn sensomotorische Einlagen) wird Deine Fußmuskulatur wohl eher deaktiviert.

Joggen gehe ich normalerweise auch, aber auch damit pausiere ich gerade wegen der Entzündung.

Und genau davon wurde mir ständig abgeraten. Wenn Du belastest, kühlst und massierst wird der Heilungsprozess wegen der stärkeren Durchblutung eingeleitet.

Du schreibst, du hast das Stehen und Laufen quasi neu gelernt. Geht das nach all den Jahren? Kann mir schwer vorstellen, wie das funktionieren soll, da ja auch der Knochen schief ist.

Da kann ich jetzt nur für mich sprechen

Bei mir funktioniert es. Beim Stehen knickt mein Fuß nicht mehr nach Innen, das ist schon 'automatisiert'. Beim Gehen geht es auch noch. Beim Laufen muss ich mich aber noch ab und zu konzentrieren.

Wir haben lange geübt wie und wo ich mit den Fuß aufsetze wenn ich gehe. Welche Zehen am Ende eingesetzt werden und welche nicht. Der mittlere Zeh und 'Ringzeh' waren wegen einer Fehlbelastung schon ganz schief (die sehen fast wieder normal aus). Den dicken Zeh hatte ich fast nicht eingesetzt.

Das Fußgewölbe musste (und wird immernoch) wieder mit bestimmten Übungen wieder mit reiner Muskelbetätigung 'knickbar' (längs zum Fuß) werden. Diese Übungen mache ich auf der Arbeit unter dem Schreibtisch. Murmeln mit dem Fuß aufheben z.B. ;-D

Alleine im Fuß ist das schon eine riesen Herausforderung für mich gewesen.

Dann ging es aber noch weiter in Beine/Rumpf und Oberkörper. %:| %:| %:|

Meine Zehen sind oft geschwollen oder fühlen sich zumindest so an, weswegen ich öfters täglich den ganzen Fuß massiere, inklusive Ferse und Zehen. Es tut gut und lindert auch etwas die Schmerzen, wenn ich dann schon welche habe.

Hast Du mal versucht die Zehen zu dehnen? (siehe oben in meinem Link die Übung dazu). Das hat bei mir wirklich viel Spannung aus der Ferse genommen.

@ Mellimaus21

Erst mal möchte ich Dir über diesen Weg danken, denn ich habe viele hilfreiche Beiträge von Dir gelesen. :)^

Das mag sein, aber jeder ist anders, und gerade ein Knickfuß sollte schon gestützt werden, genauso wie ein Spreizfuß, weil man sich den ganzen Fuß auslatscht

Diese Probleme habe und hatte ich auch. In der Physiotherapie werden und haben wir es größtenteils mit Spiraldynamik in den Griff bekommen. Meine Haltung wurde (wird eigentlich immernoch und das dauert) durch ständige Übungen die ich dort, zuhause und im Alltag (z.B. beim Kinderwaagen schieben ;-D ) mache.

Achte darauf das die down dynamische 3D 'Messung

Ich weiß nicht wie so eine Messung funktioniert. Ich musste auf ein Laufband, das meine Fußabdrücke/Kräfte gescannt hat. Zusätzlich wurde eine Videoanalyse gemacht.

Auf den Scans konnte man genau den Unterschied zwischen der Belastung linker Fuß / rechter Fuß sehen (in Abstufungen rot und blau eingefärbt).

Mit dem rechten Fuß bin ich immer genau in der Mitte (ungebremst) auf der Ferse aufgetreten. Hier musste mein Fuß viel mehr Kräfte aushalten und da kam dann die Spiraldynamik zum Zuge (siehe oben).

Wie schon erwähnt, ich kann nur für mich sprechen. Ich weiß aber wie schlimm diese Schmerzen sind und den Alltag und die Psyche belasten können.

Vielleicht ist ja wenigsten etwas hilfreich von dem was ich geschrieben habe.

PS: Das Laufen fällt mir jetzt auch so leicht, weil ich auf Vorfußlaufen umgestellt habe. Das betrifft aber wirklich nur das Laufen und nicht das Gehen. :)z

EAhemaAligeAr NutzyerN (#3,25731)


caj

Vielen Dank @:)

Ja sowas meinte ich mit der Messung. Oft ist da auch so eine Platte über die man mehrmals drüber laufen muss um die Drockverhältbnisse zu sehen und zus chauen wo man eine Weichbnettung einarbeiten muss

Luucixe26


so, ich trage mittlerweile auch wieder richtige Einlagen.

Bleibt mir nix anderes übrig...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH