» »

Panikattaken durch Bws Blockarde?

0g1Darinkxa87 hat die Diskussion gestartet


hallo ich habe eine BWS blockarde, und seit dem immer wieder mit herzrasen und panikattaken zu tun nun wollte ich mal wissen ob hier nochjemand mit den gleichen problemen ist

hoffe es meldet sich jemande LG

Antworten
Hfyp}erioxn


Hm

Das kann es geben und jeder reagiert ja anders auf Blockaden. Bekommst du KG um die Blockaden zu lösen und was machst du selber dafür?

Gruss

0F1Darkinka8g7


Ich bekomme KG und RehaSport fange ich auch jetzt an aber bis jetzt hat sie KG schlimmer gemacht wie vorher leider!!

p1fefMfi36


hallo darinka

ich kenn das mit den pa´´s und den bws-blockaden..wenn ich in behandlung bin sind die erste 2-3 tage noch schlimmer...bis es weniger wird...

0p1DarinUka8x7


Hast du das denn auch mit Herzrasen??

es kommt immer darauf an welche übungen gemacht werden, mal ist es danach viel besser und manchmal einfach nur der reinste horror =(

p=feff_i36


na klar..durch die blockaden werden auch andere organe angesprochen..bei mir das herz..mit rasen und stolpern und der magen..

smtea<k86


Ich bin auch einer der leidenden. Ich habe schon sehr starke Haltungsschäden der Wirbelsaüle, und dadurch auch eben Blockaden der Brust- und Halswirbelsäule, so das ich zeit einiger Zeit ständig mit Schmerzem im gesamten Thorax zu tun habe und hauptsächlich im Sternum bereich. ich habe auch starke Probleme mit Herzrasen, Extrasystolen.

mit rasen und stolpern und der magen

Ich kann auch von einer Ständigen, leichten Übelkeit berichten, und häufigen Sotbrennen.

Physiotherapie hatte ich auch schön öfter, besserung habe ich vielleicht einen Tag lang. Am nächsten Tag dann habe ich immer schmerzem im Sternumbereich und das macht mir dann auch immer noch Angst, das es das Herz ist.

Ich will nun versuchen, ein Fitnesstudio zu finden und dort meine Rücken/ wirbelsäule zu stärken, aber mein Physiotherapeut hat mir gesagt, das ich daran nicht vorbei kommen werde, wenn ich nicht mit 40 wie der Glöckner laufen will...

p%feffxi36


daher versuch ich jetz mit meiner ärztin rehasport für ein jahr zu beantragen..damit man gleichbleibend was für den körper tut...schwimmen oder rückensport..allgemein. denn di emanuelle thera bringt nur bedingt was.für den moment...aber ich schlag mich auch nun schon jahre damit rum.und es ändert nichts..es wird nur schlimmer

sOtLeakx86


das ist eine gute Idee mit dem Rehasport. Bekommt man das Verschrieben?

Ich hatte ja auch schon mehrere Manuelle Therapien, die Bringen bei mir auch nur sehr wenig linderung.

2r.0.8^.egaxl


Hallo zusammen,

ich habe auch derartige verspannungen an der BWS.

Vor ca. 8 Jahren hatte ich immer Magenprobleme + Rückenschmerzen an der BWS. Nachdem der Orthopäde mich eingerenkt hatte, waren die Magenschmerzen verschwunden. Allerdings hatte ich nach dem 3. Einrenken massive "Herzprobleme" Schmerzen von der Wirbelsäule an den Rippen entlang zum Brustkorb, Herzrasen, Blutdruck von 200/100 und Panikattacken. Seit diesem Einrenken kommen immer diese Panikattacken, wenn sich der Brustwirbel "verklemmt". Mir hilft dann ein Besuch bei der Ostheopatin. Ich hatte auch ein MRT bekommen, das zeigt eine "Sinterung" (winziger Einbruch) des Wirbeldeckels (wobei ich nicht weiss ob diese nicht erst durch das Einrenken passiert ist).

So unschön das ganze für Euch ist, bin ich froh dass es Menschen mit gleichen Symptomen gibt.....

sHteNak\8a6


Mein Physiotherapeut sagte mir auch das das einrenken bzw lösen von Blockaden nicht immer sinnvoll ist, das diese wirbel sich dann meist dehnen und weicher werden, daher sollte man leber was für die Muskulatur tun, denn die ist es ja, was die wirbelsäule stützt

bViosxtar


Hallo Darinka,

ich hatte durch meine Blockaden heftige Herzrythmusstörungen,

die bei mir Nervösität und Aggressivität ausgelöst haben.

Gruß u. gute Besserung

Bio

p+feffxi36


@ steak

ja du musst dir attestieren lassen vom arzt..wegen den muskelverspannungen..dat schickste zur kk...meine freundin war über ein jahr auch in solchen rehasport...

slt|earkx86


@ biostar

Und was hast du dagegen unternommen?

cVaj


Das selbe war bei mir vor kurzem. Nervosität, Schmerzen im Bereich Herz, Schulterblatt, Arm, Darm, Rumpf, Oberschenkel, Rücken hart wie Beton. Alles ausgelöst von der Blockade in der BWS.

Ich hatte das Glück bei der Physiotherapie von einem Ostheopaten behandelt zu werden.

Wie von ihm vorausgesagt, wurde es in den ersten Tagen schlimmer und dann war es plötzlich weg. Während der Behandlung war ich sogar zeitweise schmerzfrei.

Hoffentlich bleibt es auch so. %:|

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH