» »

Schmerzen nach Knie-Op im Oberschenkel ?

JFumpybs80 hat die Diskussion gestartet


Hallo, ich hatte vor 2 Tagen eine Kniespielungsop gehabt und bin seit gestern wieder zuhause.

Der Doc sagte gestern morgen das es ein freier Gelenkskörper war und ich das Bein voll belasten darf, aber trotzdem noch etwas vorsichtig sein soll, daher humpel ich freiwillig vorsichtshalber ein wenig an Krücken umher damit ich das Bein doch etwas entlasten kann, da ich halt auch kein Fliegengewicht bin, hin und wieder auch mal ohne wobei ich mich aber dann bei jeder gelengheit in der wohnung abstütze.

Was mir nun aber seit der Op aufgefallen ist das ich so einen komischen Schmerz oberhalb des Knies bzw am anfang des Oberschenkel habe, wenn ich das Knie richtig anwinkeln möchte, oder auf den Oberschenkel leicht drücke, tut es im Oberschenkel richtig spannen und tut weh, zusätzlich tut es auch auf der Rückseite von Kniekehle/Oberschenkel ständig weh.

Nach der Op hatte ich auch eine Drainage im Knie gehabt, damit evtl noch vorhandene Flüssigkeit ablaufen kann, aber bis auf ein paar Tropfen im Schlauch war nix vorhanden, nach dem nun gestern morgen die Drainage gezogen wurde, wurde das Knie mit zwei Kompressen und Pflaster neu verbunden und ich soll bis montag auf dem operierten Knie den Thrombosestrumpf noch tragen, was ich auch ganz brav mache, obwohl er mich ziemlich stört.

Im Knie selber spür ich eigentlich gar keine Schmerzen, es zwickt und zwackt oder juckt nur hin und wieder mal.

Jetzt wollt ich mal fragen ob diese Schmerzen im Oberschenkel normal sind und was ich evtl dagegen tun kann ?

Am Montag hab ich wieder einen Termin bei dem Doc in seiner Praxis zur Kontrolle.

LG

Antworten
p%ippi@_lottax_07


@ Jumpys80:

die schmerzen im oberschenkel können von der blutsperre kommen, weil dort die manschette angelegt ist (oder von der "unbequemen" lagerung). hatte ich auch nach der einen oder anderen OP. sollte nach ein paar tagen weggehen.

würde es zur sicherheit am montag beim arzt ansprechen.

Edhemal igUer Nutze,r (#3257x31)


Das kann von einem Resterguss kommen, bei mir hat es da recht lange gespannt nach der Knie OP ...

J[u4mpysO80


Hallo pippi_lotta_07,

vielen lieben Dank für deine Anwort.

Ja ich werd das auf jeden fall am montag beim Arzt mal ansprechen, aber du hast bestimmt recht das es von der Blutsperre usw kommt, oder es hat sich evtl doch ein Bluterguss gebildet, naja mal abwarten.

Am Tag der Op hatte ich echt das Gefühl das ich sterben würde vor schmerzen da alles total weh tat, in der Nacht auf Freitag hatte ich mir so zwischen 2-3 Uhr dann von der Nachtschwester doch noch ein wenig Schmerzmittel geben lassen, und als ich gegen 6 Uhr wach geworden bin, und das Bein noch ganz still gehalten hatte, überhaupt keine Schmerzen mehr gespürt, erst beim belasten dann wie im ersten beitrag geschrieben diese Schmerzen anfang des Oberschenkels.

Leider hab ich mich dabei erwischt das ich eine Schonhaltung eingenommen habe, da mir es heute etwas auf die Hüfte geschlagen ist, da ich mich ständig erwisch das ich im stehen oder auch im laufen, das Gewicht viel mehr auf das gesundere Bein lege, im stehen hab ich zwar beide Beine ganz auf dem Boden stehen, aber ich merk das ich auf dem operierten Bein weniger Gewicht verlagere, nun und muß unbedingt ganz eisern an mir arbeiten, das ich wieder beide Beine richtig belaste.

Nur beim laufen merk ich das ich das operierte Knie nicht richtig knicken und abrollen kann, aber ich vermute das es auch damit was zu tun hat, da die großen Pflaster total spannen.

Oder wenn ich beim laufen versuch das Knie ganz normal zu benutzen, dann merk ich das mir hin und wieder das Knie etwas weg rutscht oder ich etwas einsinke, ist das eigentlich normal ?

Ich werd auf jeden fall den Doc am Montag auf die Schmerzen und das einsinken auch mal drauf ansprechen.

Aber ich werd mein bestes weiterhin versuchen, bin auch sehr froh das sich sonst die Schmerzen im Knie super in den grenzen sonst halten.

Wie gesagt nur hin und wieder zwickt und zwackt oder juckt es wo die Narben sind oder tut auch mal für paar minuten etwas mehr weh, aber ich denk das ist ganz normal.

Ist es eigentlich schlimm gewesen, das sich in der Drainage nix gesammelt hat ?

Wenn ich alles grob zusammen zähle, was sich im Schlauch gesammelt hatte, höchstens wenn überhaupt 1 TL grad mal gewesen.

EyhemaliHger Nutzer` (#325731)


Je weniger umso besser, weil es dann nicht blutet ;-)

Ich hatte nach meiner OP auch nur 40ml drin.

s%hIid5dxy


Auf jeden Fall ansprechen, starke Schmerzen NACH einer Knie OP sind gerade und erst recht nach einer Kniespiegelung nicht sonderlich häufig (im Ruhezustand)

Deine Schmerzen auf der Rückseite sind normal, da sich das Gewebe dort gerne ein wenig zurückbildet oder aber ein Bluterguss entsteht. Sollte dort ein schwarze Fleck sein, sprech deinen Doc ebenfalls darauf an. Dennoch keine Indikation jetzt in die Notaufnahme zu fahren!

Juum\pYys8x0


Hallo shiddy,

im Ruhezustand hab ich eigentlich gar keine schmerzen, die schmerzen am anfang des Oberschenkels treten erst richtig auf wenn ich vom sitzen aufstehe und laufe oder wenn ich leicht auf den Oberschenkel drücke.

Hab mal geschaut aber bis jetzt ist kein dunkler fleck auf der rückseite zu sehen.

Naja ich bin auf jeden fall schon etwas beruhigter und warte mal bis Montag ab, dann muss ich ja eh zur Kontrolle zum Doc, mal schauen was er dann sagt, bis dahin werd ich das knie weiterhin versuchen viel hochzulegen und zu kühlen.

N5oNammex93


wenn es erst beim aufstehen dazu kommt würde ich auch auf einen Resterguss tippen bzw. einfach auf die noch etwas schlaffen Muskeln, die ja unglaublich schnell abbauen.

Ich habe im übrigen nach meiner OP 2 komplette Redonflaschen voll bekommen. Also scheinst du da echt Glück gehabt zu haben.

@ shiddy

Sind Schmerzen danach nich recht häufig?? ":/

Ich weiß das ich direkt danach extrem Schmerzen hatte (habe dann noch eine extra Infusion bekommen) dann gings und am 2. Tag/Nacht gings richtig los und das hielt dann auch einige Tage (im Ruhezustand)

E'hemaligler Nu;tzer v(p#32C573x1)


starke Schmerzen NACH einer Knie OP sind gerade und erst recht nach einer Kniespiegelung nicht sonderlich häufig

Wer sagt das? Schmerzen können nach einer ASK die Hölle sein. Eine ASK sagt ja nun nicht aus was gemacht wurde ..

N]o NDamxe93


Eine ASK sagt ja nun nicht aus was gemacht wurde ..

:)^ :)=

JZumJpys8x0


Mal wieder ein liebes Hallo an alle *:) ,

mir gehts soweit ganz gut, seit Samstag merk ich das es jeden Tag ein klein wenig bergauf geht, am Sonntag konnte ich sogar zu 90 % ohne Krücken durch die Wohnung laufen.

Ich war also gestern morgen beim Doc zur Kontrolle gewesen und wollt euch noch schnell davon berichten.

Nachdem die Arzthelferin das große Pflaster abgezogen hat und die zwei Schnitte kurz mit desinfektionsmittel angesprüht hatte, kam der Doc und hat sich das Knie angeschaut, er wollte sehen wie weit ich das Bein strecken und knicken kann, zusätzlich wollt er sehen wie ich ohne Krücken laufen kann.

Da das alles soweit ganz gut geklappt, hat sagte der Doc, den Thrombosestrumpf kann ich jetzt auslassen und ich bräuchte die Krücken jetzt eigentlich auch nicht mehr und es verläuft alles total super.

Aber auf längere Strecken nehm ich freiwillig die Krücken lieber noch ein paar Tage mit.

Am 22.05 soll ich wieder kommen und dann werden die Fäden gezogen.

Ich hab den Doc auch mal drauf angesprochen warum mir der Oberschenkel beim knicken so spannen und weh tut, und er meinte das wäre normal, da er die Muskeln und Sehen usw zur seite drücken mußte, aber das würde mit der zeit weg gehn.

Naja ich bin mal gespannt wie das alles noch weiter geht, inzwischen tut mir das andere Knie genauso weh und da hoffe ich das mir da nicht auch noch das gleiche bevorsteht und es jetzt nur eine Überlastung zur Zeit ist, da ich obwohl ich nun ohne Krücken durch die Wohnung laufe, merk das ich immer noch das operierte Knie ein wenig entlaste obwohl ich es voll belasten darf und auch soll.

Nun merk ich erstmal wie schnell sich die Muskeln zurückbilden wenn man mal ein paar Tage das Bein nicht belastet, da nun auch noch dazu kommt wenn ich nach längerem sitzten aufstehe das sich die Wade total verkrampfen tut. Und das nervt höllisch.

Auch hab ich den Doc gefragt was mein Knie denn nun wirklich hatte, und darauf sagte er so schlecht sah es gar nicht mal aus wie er erst den Verdacht hatte, es wäre nur ein freier Gelenkkörper gewesen und denn hätte er nun raus geholt, somit müßte ich eigentlich nun, wenn alles verheilt ist wieder schmerzfrei sein. Na ich laß mich mal überraschen. :-)

Jetzt hab ich aber noch eine kleine Frage an euch, wie lang kann das eigentlich ca. dauern bis die ganzen Schmerzen wieder weg sind und ich mich auch wieder auf das Knie knien kann... weiß das evtl jemand ?

Krank geschrieben bin ich nun erstmal bis ende diesen Monats.

JlumpyJs80


Wer sagt das? Schmerzen können nach einer ASK die Hölle sein. Eine ASK sagt ja nun nicht aus was gemacht wurde ..

Oh ja, da muß ich leider zustimmen, am Tag der ASK als ich von der Narkose aufgewacht bin hab ich sofort diese fiesen heftigen Schmerzen gespürt, die leider auch den ganzen Tag und die halbe Nacht angehalten hatten, da war es egal ob ich das Bein still gehalten hab oder minimal bewegt habe, ich dacht ich gehe bald an die Decke.

Darum war ich so überrascht das am nächsten Tag die schmerzen doch schon viel weniger waren, denn damit hätte ich nie im Leben mit gerechnet.

Sollte sich nun in nächster Zeit raus stellen das am anderen Knie auch dieser Eingriff gemacht werden sollte, werd ich es auf jeden Fall nochmal machen, auch wenn der Tag an dem die Op ist die Hölle wieder sein würde.

Aber ich nehm mal stark an, dass das andere Knie erst gemacht werden würde, wenn das jetzige operierte Knie wieder total schmerzfrei wäre oder täusch ich mich da evtl ?

E:hemSalige9r Nutzver (#32573x1)


inzwischen tut mir das andere Knie genauso weh

Das ist vollkommen normal und da sollte man auch eigentlich drüber aufgeklärt werden das solche Überlastungserscheinungen auftreten können

Jetzt hab ich aber noch eine kleine Frage an euch, wie lang kann das eigentlich ca. dauern bis die ganzen Schmerzen wieder weg sind und ich mich auch wieder auf das Knie knien kann... weiß das evtl jemand ?

Ein Knie braucht Wochen um sich von einer Arthroskopie zu erholen. Knien ist noch viel zu früh, in ein paar Wochen frühestens. Wenn nichts weiter gemacht wurde sollten die Schmerzen jetzt bald ganz verschwinden.

Wie sieht es denn mal mit Physiotherapie aus?

J0um*pysx80


Ich hab den Doc gestern drauf angesprochen wie es mit Krankengymnastik aussehen würde, und er meinte nur das bräuchte ich nicht da ich das Knie schon ganz gut bewegen kann, ich soll aber viel laufen und dabei das Bein voll belasten, da das wichtig wäre aber auch Schwimmen gehen hat er mir empfohlen.

Sollte es aber bis nächste Woche Dienstag von den Schmerzen her nicht besser sein, werd ich ihn weiterhin wegen KG nerven, wenn er wieder ablehnt versuch ich mal mein Glück beim Hausarzt ;-D

Nach der Kontrolle beim Doc, war ich dann gestern zum erstenmal seit dem die Op war, mit meinem Freund längere Zeit unterwegs, und wenn ich dann erstmal am laufen bin, legt sich das auch mit den Schmerzen, wie gesagt am schlimmsten sind sie wenn ich vom sitzten aufstehe und anlaufe.

Nur geht mir halt das mit dem anderen Knie nun tierisch auf die Nerven, da es dort nun auch total spannen und drücken tut.

Leider hat mein Doc mir das leider vergessen zu sagen, das sowas passieren kann... aber wenn ich mal nachgedacht hätte, hätte ich auch selber darauf kommen können.

Naja mal abwarten.

Eshemagligerf Nut9zer (#32x5731)


und er meinte nur das bräuchte ich nicht da ich das Knie schon ganz gut bewegen kann

Ich muss wohl nicht erwähnen was ich von solchen Ärzten halte ....geh zum HA und lass dir da ein Rezept geben! Eine gute Nachsorge ist auch Physiotherapie und Lymphdrainage

Aus Erfahrung weiß ich das der Quadrizeps sich verspannt und verkürzt und Myogelosen bildet. Sowas sollte man frühzeitg behandeln und nicht erst wenn es schon Wochenlang weh tut ...

Mein Physio hat Wochen damit verbracht den Oberschenkel zu massieren und zu dehnen nach der Op

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH