» »

Schmerzen nach Knie-Op im Oberschenkel ?

Jsumpysx80


Vielen Dank für den Tipp Mellimaus21,

da mein Freund grad auf dem Weg zu einer Untersuchung ist, hab ich ihn eben gebeten danach mal bitte beim Orthopäden vorbei zu fahren und ihn zu fragen ob ich evtl ein Rezept für KG usw bekommen könnte, da er auch weiß das dieses ASK gemacht werden sollte, da ich ihn um eine zweite meinung letzten Mittwoch gebeten hatte.

Sollte ich da auch keinen erfolg haben frag ich meinen Hausarzt obwohl ich da noch weniger denke ein Rezept zu bekommen, da ist er ganz komisch drin leider.

Ebhemafliger 4Nutzer (k#32x5731)


Dann solltest du dir aber ernsthaft überlegen andere Ärzte zu suchen, weil Physiotherapie bei sowas immer das a&o ist ...

JKum_pys8x0


Ja beim Hausarzt bin ich echt am überlegen ab nächsten Quartal mir einen anderen zu suchen, hätte auch schon einen in aussicht.

Das die KG natürlich so wichtig nach einer ASK ist wußte ich leider gar nicht, sonst hätte ich mich schon früher drum gekümmert, aber noch ist es ja hoffentlich nicht zu spät die Op war ja erst vor 5 Tagen gewesen, mal schauen ob mein Freund mir nun ein Rezept mitbringen kann.

Aber wie gesagt, vielen lieben Dank für deinen Tipp.

EZhemaligCer Nutze?r (#>325731x)


Na ja bei solchen Sachen das nächste mal zu einem Kniespezialisten gehen und nicht in irgendein kh oder zu irgendeinem Chirurgen. Die kümmern sich dann um die gescheite Nachsorge ;-)

Mir wurde schon beim Aufklärungsgespräch gesagt wieviel KG mich erwartet und wie die Nachsorge aussehen wird ;-)

Jyump%ys8x0


So meine lieben, ich wollt mich mal wieder zu diesem Thema melden da ich mal wieder eine kleine Frage habe.

Wie am Anfang beschrieben hatte ich ja am 10.05 diese Arthroskopie am Knie gehabt, die Heilung ist eigentlich auch sehr gut verlaufen, nun hatte ich mich anfang Junli aus versehen mit dem operierten Knie auf meine Matratze gekniet und dabei hat es einen sehr starken Stich im Knie gegeben und der Schmerz hatte meinem Gefühl her ca. 20-30 +/- min angehalten bis er wieder weg war.

Da mir das auf dauer keine Ruhe gelassen hat bin ich nun im August doch mal wieder zu meinem Orthopäden gegangen und der hat sich das Knie angeschaut und meinte es wär zwar ein kleiner Erguß wieder drinne, aber bevor er irgenwas weiter macht, fragte er mich ob ich mal den Op-Bericht ihm besorgen könnte, was ich auch getan habe. Also bin ich ein paar Tage später mit dem Bericht und dem MRT Befund was im April vor der Op gemacht wurde wieder zum Doc.

Nachdem er sich das alles durch gelesen hat meinte er der Erguß würde vom Verschleiß im Knie herführen da soweit von der Op her alles repariert wurde, zusätzlich hat er von der Kniekehle einen Ultraschall gemacht um nach der Bakerzyste zu schauen, und da meinte er sie wäre sehr klein, es wäre sinnlos wenn man jetzt trotzdem reinstechen würde.

Obwohl ich soweit gehend schmerzfrei war aber grad noch beim Treppen hinabsteigen ein paar Probleme habe, hat mir nun endlich nach langem Kampf mein Doc Krankengymnastik verschrieben zwar erstmal nur 6 Std. aber besser als nix.

Gestern hatte ich nun meine 4 Std. gehabt und da hat die Therapeutin zusammen mit mir eine übung gemacht wo ich mit dem operierten Knie in die Hocke gehen soll und mit dem gesunden Bein gleichzeitig nach hinten und danach mit dem anderen Bein, danach hat sie mich noch 10 minuten aufs Fahrrad gejagt damit ich langsam die Muskeln aufbauen kann.

Nun ist mir gestern im laufe des Tages dann aufgefallen das, das operierte Knie und der Oberschenkel etwas weh tut und seit heute morgen sind die schmerzen noch stärker geworden, fühlt sich ungefähr wie sehr starker Muskelkater an rund um das Knie und den ganzen Oberschenkel hoch.

Jetzt meine Frage, kann das wirklich Muskelkater von dem Fahrrad fahren sein, denn komischerweise sind die starken schmerzen nur in dem operierten Bein und in dem anderen gar nicht, obwohl man ja zum Rad fahren beide Beine braucht ?

Hoffe mir kann jemand weiter helfen, da ich mir mit sicherheit wieder unnötig den Kopf zerbrech.

Am Donnerstag vormittag hab ich erst die nächste Krankengymnastikstd.

LG

Enhemaligqer pNutzefr (#3a2573x1)


Na ja auch von Krankengymnastik bekommt man Muskelkater wenn man sonst nicht viel macht ...Muskeln bauen sich halt nicht von alleine auf ...

J=um&pysx80


Stimmt wirklich viel hab ich nicht gemacht, hab halt versucht viel Spazieren zu gehen und auch wenn möglich Treppen zu laufen anstatt den Aufzug zu nehmen... aber sonst war da nix da ich auch nicht wußte was man groß machen sollte.

Ok das man Muskelkater im Oberschenkel bekommen kann, war mir ja schon fast klar gewesen, aber es hat mich einfach nur gewundert das es auch im Knie und drum herum total weh tut, da das vorher kaum war.

Naja mal abwarten, morgen gehts ja dann erstmal zur vorletzten Krankengymnastik... letzte Woche meinte auch die Therapeutin das es gut möglich sein wird das ich nach den 6 nochmal welche bekommen müßte... muß dann mal wieder beim Doc fragen und betteln... vielleicht hab ich ja Glück.

LG

E!hMemalig_er' Nutpzer (x#325731)


Na ja da sind hält viele Muskeln und Ansätze. Da kann es dann auch schon mal weh tun. Wichtig wäre nicht nur ein paar mal bei der Physio was zu machen, sondern selber regelmäßigäßig aktiv zu werden. Ins Fit gehen, Rad fahren, schwimmen, übungen mit dem Theraband ....

n#ancfhen


Ein Knie das einmal operiert wurde, wird nie mehr so wie vorher sein. Das du nach deiner OP nichts gemacht hast, dafür wird sich wohl jetzt dein Knie bedanken. Mein Knie wurde mehrfach operiert und da rumpelts ordentlich drin, manchmal blockiert es auch, aber Arzt und ich sind uns einig das man OP-technisch da nicht viel dran machen wird können.

WICHTIG ist bei einem vorbelastetem Knie, Knie-gesund zu leben. Sport wie schwimmen (kein Brustschwimmen)und Radfahren, dazu noch stabilisierende und kräftigende Übungen für die Muskulatur sind das non-plus-ultra. Frag mal deinen Arzt nach Reha-Sport, da bekommst du gute Ansätze was du machen kannst, und es fördert die Motivation selbst was zu machen. Wenn du Platz und Geld hast, besorg dir ein Ergometer, abends vorm Fernseher gemütlich 10km fahren bringt schon sehr viel.

Hinknien kann ich mich auch nicht gut, das tut ordentlich weh, aber man kann da seine Techniken entwickeln. ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH