» »

Arthrofibrose im Kniegelenk

s*oPginexd


Achja, dass du dein Bein nach einer einfachen ASK 2 Wochen nicht auf 90 Grad beugen konntest und es auch mehrere Wochen bis zur Beweglichkeit dauerte, kann wohl auf Schlamperei zurückzuführen sein..

Dazu hab ich auch einen kleinen ERfahrungsbereicht. vor ca. 10 Jahren hab ich ein beiden Knien eine Knorpelglättung und Plica-Entfernung. Zuerst das linke Knie, da hatte ich ähnliche Probleme mit der Beweglichkeit und konnte erst nach 3 Monaten wieder Handball spielen. Dann kam das rechte Knie, selber Eingriff, selber Operateur – und nach 6 Wochen stand fast voll einsatzfähig ich wieder auf dem Handballspielfeld!

sHogikned


Achja, dass du dein Bein nach einer einfachen ASK 2 Wochen nicht auf 90 Grad beugen konntest und es auch mehrere Wochen bis zur Beweglichkeit dauerte, kann wohl auf Schlamperei zurückzuführen sein..

Dazu hab ich auch einen kleinen ERfahrungsbereicht. vor ca. 10 Jahren hab ich ein beiden Knien eine Knorpelglättung und Plica-Entfernung. Zuerst das linke Knie, da hatte ich ähnliche Probleme mit der Beweglichkeit und konnte erst nach 3 Monaten wieder Handball spielen. Dann kam das rechte Knie, selber Eingriff, selber Operateur – und nach 6 Wochen stand fast voll einsatzfähig ich wieder auf dem Handballspielfeld!

EThemaliguer Nsutzer6 (#3257K31)


Leider kann man das nicht vergleichen, man darf nie davon ausgehen wenn es einmal super abgeheilt ist das es beim nächsten mal wieder so schnell geht, da kann man übel mit auf die Nase fallen. An einem KNie kann es schnell gehen und am anderen ewig dauern. .

So ist das leider :-/

sXoginxed


So, morgen bin ich 7. Woche Post-OP!

Es hat sich die letzten 2 Wochen einiges getan: seit einer Woche trage ich keine Schiene mehr und das Laufen geht von Tag zu Tag besser. Kräftigungsübungen – alles, was ich laut meinem Reha-Plan machen darf – sowie regelmäßiges Aqua-Jogging tragen sehr viel zur Stabilität bei! Bin auch weiterhin so gut wie schmerzfrei. Nur machmal nach der Physio habe ich nachts gelegentlich Schmerzen, immer unterschiedlich (mal im Knie, mal im Oberschenkel, mal in der Kniekehle... es ist auch eher so ein "allumfassender" Schmerz, der sich auf keine bestimmte Stelle lokalisieren lässt).

Bewegungstechnisch sieht es wie folgt aus: Streckung annähernd bei 0 Grad. Auch beim Gehen habe ich keine Probleme das Bein durchzustrecken, gelegentlich zieht es ein wenig, aber kann größere Strecken schnell, theoretisch kann ich auch schon joggen. Aber damit warte ich natürlich noch, laut Plan darf ich das erst ab der 14. Woche ;-)

Die Beugung geht voran, aber laaaangsam. zzz Bin jetzt bei aktiv ca. 100 Grad. Passiv geht noch ein bisschen mehr. Meine Physiotherapeutin sagt: die Hauptsache ist, dass es, wenn auch langsam, stetig weiter geht. Ich bin trotzdem am überlegen, ob es wohl doch eine "Blockade" im Knie gibt, und nicht nur die verkürzten Muskeln die Beugung hemmen. Denn wenn ich aktiv versuche mein Bein zu knicken, geht es ab einer gewissen Stelle einfach nicht mehr weiter. Es ist schon ein bisschen sowas wie ein "harter Anschlag", aber den hatte ich auch or 3 Wochen, als es noch 20 Grad weniger waren. Da gab es eben bei 80 Grad den "harten Anschlag".

Heut nachmittag hab ich jedenfalls den nächsten Arzttermin und bin schon sehr gespannt, was der Onkel Doc sagen wird!!

Elhepmaleig&er NutYzer S(#32x5731)


Ich denke das ist normal und in ein paar Woche wirst du vermutlich auch 120 oder 130 Grad haben und damit ja wieder fast komplette Beugung ...

sUoginSexd


Liebe Mellimaus!

Du hast vollkommen recht :) Der Arztbesuch gestern war positiv – später mehr, ich muss jetzt los...

*:)

sZo*ginexd


Ok also, ich glaub ich sollte weniger neurotisch sein ;-)

Mein Arztbesuch gestern war sehr postiv, der Doc (auch gleichzeitig mein Operateur) war äußerst zufrieden mit allem. Mehr muss ich wohl nicht sagen. Und das scheint mich so sehr aufgebaut zu haben, dass ich wirklich über Nacht 10 Grad mehr Beugung erlangt habe! It's magic. :)*

Naja also ich bin jetzt wirklich davon überzeugt, dass der Kopf eine echte Rolle spielt. Danke Nanchen, du hast mir das ja schon vor ein paar Wochen gesagt und ich habe das bei allem versucht im "Hinterkopf" zu behalten (hat etwas gebracht).

Jetzt kann ich ENDLICH auf meinem Hometrainer radeln! Bin heut morgen schon 15 Minuten geradelt, länger ging nicht, musste dann leider zur Arbeit.

Achja, und ich hab meinen Arzt gestern auch nochmal nach der vom ihn diagnostizierten Arthrofibrose befragt. Er sagt eindeutig war es Arthrofibrose, das ganze Gelenk war stark verklebt und vernarbt.

Bisheriges Fazit:

Mit wirklich miserablem Zustand (5 Grad Streckdefizit, starkes Beugdefizit, Arthrofibrose, starke Gelenkkontraktion) bin ich vor heute genau 7 Wochen operiert worden (neues vorderes Kreuzband, Außenmeniskusnaht nach doppeltem Korbhenkelriss, sowie Arthrolyse wg. Arthrofibrose) und habe es geschafft, in wirklich schneller Zeit wieder fit zu sein! d.h. normales Gehen ohne Schiene, gute Stabilität im Gelenk, Muskelaufbau, Begegungsausmaß von 0/0/110. Seit heute sogar Radeln auf dem Hometrainer. ;-D

Den Rest schaffe ich auch noch.

Für alle die gerade Ähnliches durchmachen und zufällig auf diesen Thread stoßen: Niemals unterkriegen lassen! Ich bin übrigens in der OCM Klinik München operiert worden und spreche eine ganz klare Empfehlung aus.

EhhemaligLer NutzeOr (1#32x5731)


Schön das es besser wird. Wirst sehen, in ein paar Monaten ist alles vergessen ...

sgoginxed


Da hast du sicher recht! :)z

Wie geht es dir jetzt eigentlich?? Hab mal ein wenig in deinem Thread gestöbert, du hast ja auch einiges durchgemacht.

E*hemaligert Nutzer (,#3#25x731)


Hallo *:)

Och ja ich schlage mich so durch und gewöhne mich daran das mir wohl immer irgendwas weh tun wird.

Aber wenn man sich erst mal damit abgefunden hat geht es wohl :-)

sio5gi#nexd


Oh :-( tut mir leid, dass dir immer was wehtut. Glaubst du nicht, dass das irgendwann aufhört? Vielleicht dauert es einfach ein paar Jahre, bis sich das mit den Schmerzen so nach und nach gibt. Klar, wenn man nen Marathon (untrainiert) läuft könnte es sein, dass man hinterher Schmerzen hat... aber alltagstauglich sollte das doch wieder werden eines Tages. ???

EwheTmmalig}er Nu$t}zer (#3M257x31)


tut mir leid, dass dir immer was wehtut

Danke, aber ich hab mich mittlerweile ganz gut damit arrangiert. Nur manchmal falle ich ein tiefes dunkles Loch, aber normalerweise lebe ich ganz gut damit :)z

Glaubst du nicht, dass das irgendwann aufhört?

Nein mein Arzt sagt das bleibt. Der Schmerz hat sich mittlerweile chronifiziert.

aber alltagstauglich sollte das doch wieder werden eines Tages

Na ja es ist immer Definitionssache was alltagstauglich ist. Ich kann halt keine Laufsportarten mehr machen und ich habe halt mal mehr und mal weniger Schmerzen beim gehen, aber wie gesagt man gewöhnt sich dran und es gibt ja Schmerzmittel.

Man muss sich halt manchmal von gewissen Dingen verabschieden, aber solange Shcmerzmittel helfen bin ich noch nicht am Ende :-)

s(og6inCexd


Oje. Schmerzen beim Gehen klingt nicht so toll.

Ich möchte ja unbedingt wieder in meinen Klettersport, Radsport und zum Snowboarden zurückkehren, wenn ich alles mal überstanden habe... was sich nur noch um eine gefühlte Ewigkeit handeln kann ;-) Geduld ist echt das Allerschwierigste an der Sache, noch dazu muss man Einiges tun, denn eine "Wunderheilung" gibt es leider nicht. Von nichts kommt eben nichts... das ist manchmal anstrengend.

Hach, was macht man nicht alles durch.. aber wie ich immer zu sagen pflege: treibe Sport, oder bleib gesund ;-D

EuhemMalig7er Nutzedr (#32573x1)


Ja wenn man Sport machen kann ist das eine schöne Sache.

Ich werde mich wohl demnächst im Fittnessstudio anmelden, muss auch was für meinen Rücken machen, wenigstens soweit es geht und etwas Gerätetraining auch für die Knie ...

hwelix| poJmatixa


Ich möchte ja unbedingt wieder in meinen Klettersport, Radsport und zum Snowboarden zurückkehren

Klettern darf ich mittlerweile. ;-D So gut es eben mit einem Beugedefizit (120-130°) geht. :=o Das hat der Arzt abgesegnet und der Physiotherapeut mich ermutigt, da es ja soo gut fürs Knie wäre. ;-D Und auf dem Ergometer bin ich es seit wenigen Tagen schmerzfrei. Hätte nicht erwartet, dass ich so früh klettern darf. :-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH