» »

Arthrofibrose im Kniegelenk

sqoginexd


Helix, das ist ja echt super, dass du wieder klettern darfst! Kannst du denn auch deinen Partner dann sichern? Ich muss mich leider noch mindestens 2 Monate gedulden, wegen Außenmeniskus. zzz

Was wurde denn bei dir gemacht, und wievielte Woche Post OP bist du jetzt? Bei mir sind es jetzt ziemlich genau 8 Wochen. Beugedefizit hab ich auch noch (115-120°), hab das Gefühl, das dauert ewig %-| Gerade fürs Snowboarden braucht man die komplette Beweglichkeit, zu gefährlich sonst.

Naja, Arzt und Physio-Therapeut sagen, ein paar Monate dauert es schon noch, bis die Muskeln sich nach und nach lockern. Ich merks schon, dass es lang dauert – 1 Grad pro Woche (gefühlt). ;-D Aber tja, mit Snowboarden wird es laut Arzt die kommende Saison nix, zuviel fürs neue Kreuzband. Mit solchen Belastungen soll man 1 Jahr warten...

Mellimaus, Fitnessstudio ist sicher eine super Sache!! :)^ Vielleicht bringt es dir ja wirklich was, wenn du deinen Oberscheneklmuskel auftrainierst – natürlich im Rahmen des Möglichen, ohne Schmerzen etc. versteht sich. Wielange liegt deine OP nochmal zurück?

h]elix{ pomwatixa


Kannst du denn auch deinen Partner dann sichern?

Toprope in der Halle geht. Ich schau halt, dass ich so gut es geht unter der Umlenkung stehe, dann kommt der Zug ja von oben. Und seine absoluten "Waterloos" spart er sich auch für seine Freunde auf. :=o

Was wurde denn bei dir gemacht, und wievielte Woche Post OP bist du jetzt?

Ich habe mir bei Skifahren einen Kreuzbandriss zugezogen. Es ist allerdings nicht ganz gerissen, so dass die Ärzte eine Plastik umgehen konnten und das Kreuzband "nur" wieder angelegt haben. Deshalb hatte ich die ersten 6 Wochen eine Orthese mit Beugelimitierung von 20° bzw. 40°. Und über 90° beugen durfte ich erst nach 12 Wochen. Dadurch ist das Gelenk aber ganz schön eingerostet. Ich bin jetzt 18 Wochen postOP. Und jedes Grad muss hart erarbeitet werden. Wenn ich schon lese, dass da 10° einfach so über Nacht dazu kommen, kann ich nur staunen. :-D

E|hemalKiZger NuFtzer ^(#3257@31x)


Meine OP ist jetzt schon 2,5 Jahre her ...

sHoginxed


Helix: Die 10° "über Nacht" sind jetzt auch schon über eine Woche her und seitdem ist nicht besonders viel passiert ;-) ich hatte vor meinem Arzt-Termin auch Angst, dass was nicht stimmen könnte (Gott sei Dank war das Gegenteil der Fall) und da war es dann einfach auch ein bisschen Kopfsache.

Und wer weiß, vielleicht bekommst du auch bald nen "Schub", vielleicht hilft das Klettern ja die Muskeln noch bissl zu dehnen und zu lockern. :-)

n|ancxhen


Nur mal so off topic.

Eine Freundin von mir, steht kurz vor den Abschlussprüfungen zur Physiotherapeutin, hat heute eine Ganganalyse inkl. Anamnese bei mir durchgeführt. Jetzt nach fast 5 Jahren fange ich wieder an, gezielt an Muskeln, Bändern und Stabilität für das Knie zu arbeiten. Meine Kreuzbänder im Knie sind wirklich so instabil und dadurch das Muskeldysbalancen im Bein bis zur Hüfte/Becken da sind, hat sich so die Statik verändert das Probleme im ISG und warscheinlich sogar in der HWS da sind.

Neues Trainingsziel ist die seitliche Oberschenkelmuskulatur aufzubauen und an der Stabilität bzw Koordination des Knies zu arbeiten. Laut Aussage meiner Freundin bringt es nicht sehr viel für den Muskelaufbau an Geräten zu arbeiten, denn die Muskeln müssen lernen miteinander zu arbeiten und das geht an Geräten kaum.

sogined,

ich merke du bist ein Kämpfer, mach weiter so und lass dich nicht entmutigen! *:) Man muss lernen die ganz kleinen Fortschritte zu sehen, sonst kann es einem zwischendurch mies gehen.

Wie lang bist du jetzt post OP? Wenn das Knie nach 6-8Wochen nicht mehr warm also gereizt ist kann man durchaus mal ein Vollbad wagen, mit richtig heißem Wasser. Danach fein Übungen machen bringt auch Wunder.

Wenn du die Möglichkeit hast, Wassergymnastik oder Aquajogging zu machen, das wäre richtig gut. In der Reha durfte ich es laut Arzt nicht, weil es nicht so gut für die HWS bei mir wäre....

lg nanchen

s.ogivned


Hey nanchen,

find ich cool, dass du wieder mit Training anfängst!! Bin sicher, dass es einiges bringen wird und hoffe ganz fest, dass du die anderen Probleme (HWS & Co) dadurch kompensieren kannst.

Wegen Gerätetraining und so. Ich glaube auch, dass Muskelaufbau allein an Geräten nicht soviel bringt, als wenn man es mit anderen sportlichen Betätigungen kombiniert. Aber ich glaub schon, dass man einzelne Muskelpartien gut und gezielt durch Gerätetraining aufbauen kann... glaubst du nicht? Wie sieht denn dein Trainingsplan aus für die seitliche Oberschenkelmuskulatur?

Ich bin jetzt 8. Woche post OP. Aqua-Jogging mache ich seit der 5. Woche post OP regelmäßig 3 Mal pro Woche. Seit der 7. Woche radel ich auf dem Hometrainer, täglich bis alle 2 Tage, für ca. 25 Minuten – wird aber langsam gesteigert. Gestern war ich das erste Mal draußen radeln, ganz ohne Schwellung hinterher. Aber ich muss sagen, was das anbelangt scheine ich Glück zu haben: zu Schwellungen neige ich überhaupt nicht.

Danke dann auch für den Tip mit dem Baden. Ich glaube beim nächsten schlechten Wetter mach ich das. :)^ (in letzter Zeit ist es so heiß bei uns – wohne in München).

und klar bin ich ein Kämpfer – wer nicht kämpft, hat schon verloren. :-)

sYoginxed


*kleines Update*

Bin heute genau 13 Wochen Post OP. Es geht mir soweit gut, Streckung ist nahezu bei 0, da hatte ich zwischendurch nochmal ein kleines Ziehen in der Kehle, hat sich aber so gut wie verflüchtigt. Beugung liegt bei 120 Grad.

Gestern hatte ich wieder einen Kontrolltermin beim Doc, er war weitgehend sehr zufrieden und sagte, dass dies der letzte Kontrolltermin gewesen sein könnte – insofern ich die nächsten 5-6 Wochen mindestens auf 130 Grad in der Beugung komme. Er hat mir auch nochmal KG verschrieben. Ansonsten "müsste man vielleicht nochmal ins Knie schauen". ":/

Er ist aber guter Dinge: die Kniescheibe ist gut beweglich, es gibt keinen harten Anschlag und Meniskusnahten am Korbhenkel dauern idR länger mit der Beweglichkeit.

Fühle mich auch soweit ganz gut, in 3 Wochen darf ich sogar wieder mit leichtem Klettern anfangen!

Naja jetzt hoff ich mal, dass ich die nächsten Wochen mindestens 130° schaffe. Das hatte ich ja so oder so vor. ;-)

Nun heißt es weiterhin dehnen, dehnen, dehnen, erneut KG und weiterhin Muskelaufbau mit Radln, Aquajogging und Fitnessstudio.

Hoffentlich klappt damit alles und das Thema "Arthrofibrose" löst sich endgültig in Wohlgefallen auf. :)D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH