» »

Hilfe beim Befund/Fragen Bandscheibenvorfall Hws

cSorim'uck hat die Diskussion gestartet


Ich brauche Hilfe beim Befund, da die Besprechung mit dem Orthopäden erst Mitte nächste Woche erfolgt ":/

MRT der HWS:

Kleiner links dorsolateral lokalisierter Bandscheibenvorfall bei HW K6/7 mit resultierender Einengung des Neuroforamens und des Recessus lateralis. Bei HW 5/6 breitbasige leichte Protrusion der Bandscheibe ohne signifikante Seitenbetonung.

Hier etwas linksbetonte Unkarthrosen. Leichte Foramenstenose auch in diesem Segment links. Die übrigen zervikalen Bandscheiben sind unauffällig. Großbogige linkskonvexe Skoliose der HWS und der obereren Brustwirbelsäule. Flache unphysiologische Kyphosierung der HWS mit Scheitelpunkt bei HWK5/6. Im gesamten Bereich keine Spinalkanalstenosen. Unauffälliges Bild des zervikalen Myelons. Keine anderweitigen intraspinalen Prozesse. Regelgerechtes Knochenmarksignal.

Beschwerden (seit ca. 3 Wochen): Schmerzen linke Schulter und im gesamten Arm, Zeigefinger linke Hand dauerhaft "eingeschlafen", z.Z. arbeitsunfähig

bisherige Therapie: 3 X Physiotherapie (schmerzhaft, aber bisher ohne Verbesserung),

Iboprofen 600 (macht die Schmerzen erträglich), seit gestern abend Tetrazepam (mit Erfolg, konnte endlich einmal durchschlafen,weil das Liegen sonst nicht so gut kommt).

Da das meine erste "ernsthaftere" Erkrankung ist, kann mir vielleicht jemand Erfahrungswerte bezüglich weiterer Therapie / Wann wieder arbeiten/ Wann wieder Sport ? mitteilen.

Ach ja, bin 42 Jahre und eher sportlich (laufen, schwimmen, radfahren, Beachvolleyball)

Vielen, vielen Dank für die Hilfe *:) ,

Corinna

Antworten
EKhqemaliger N@utz@er (#3Y25731x)


Kleiner links dorsolateral lokalisierter Bandscheibenvorfall bei HW K6/7 mit resultierender Einengung des Neuroforamens und des Recessus lateralis

Kleiner nach links verlagerter Bandscheibenvorfall in C6/7 MIT Einengung des Nervendurchtrittslochs

Bei HW 5/6 breitbasige leichte Protrusion der Bandscheibe ohne signifikante Seitenbetonung.

Bei C5/6 eine leichte Vorwölbung ohne nennenswerte Seitenbetonung

Hier etwas linksbetonte Unkarthrosen. Leichte Foramenstenose auch in diesem Segment links. Die übrigen zervikalen Bandscheiben sind unauffällig. Großbogige linkskonvexe Skoliose der HWS und der obereren Brustwirbelsäule

Linksbetonte Arthrose der HWS. Leichte Öffnungeinengung auch in diesem Segment. Übrigen Bandscheiben unauffällig. Großbogige linskonvexe Skoliose von HWS und oberer BWS

flache unphysiologische Kyphosierung der HWS mit Scheitelpunkt bei HWK5/6. Im gesamten Bereich keine Spinalkanalstenosen.

Sehr Flache HWS. Scheitelpunkt bei c5/6. Keine Einengung des Rückenmarkkanals.

Hast du nur Taubheit oder auch Lähmungen und Krftverlust?

Ansonsten wäre hier wohl eine Messung der Nervenleitgeschwindigkeit sinnvoll und wenn keine Lähmungen bestehen erst mal PRT Spritzen und weiterhin Physiotherapie und natürlich gescheite Schmerztherapie

c%o#rimxuck


Hallo Mellimaus,

vielen Dank für deine ausführliche Antwort.

Kann die großbogige linkskonvexe Skoliose von der Schonhaltung kommen ?

Was sind PRT Spritzen ? Wann werde wieder arbeits-/sportfähig sein, wenn alles normal läuft ?

Lähmungen und Kraftverlust habe ich nicht, nur Taubheit.

Mich nervt die Warterei auf die entsprechenden Termine (Orthopäde, MRT,etc.) ohne zwischenzeitliche Anpassung der Therapie ... :(v

LG, Corinna

E hemOaliger% Nut^zenr (#32573x1)


Eine Skoliose ist eine angeborene Fehlstellung der Wirbelsäule. Die kann sich ggf. durch verspannte Muslen verstärken, aber die ist nicht dadurch entstanden.

Die hast du schon immer ;-)

PRT Spritzen, sind Spritzen an die bedrängte Nervenwurzel mit Cortison und Lokalanäthetikum. Hilft dem Nerv abzuschwellen und die Schmerzen zu lindern.

Die Bandscheibe schrumpft mit der Zeit zusammen und zieht sich vom Nerv weg, dann werden auch die Schmerzen besser, die Spritzen unterstützen den Prozess.

Kommt drauf an, mit den Spritzen sind viele relativ schnell wieder recht schmerzfrei oder deutlich schmerzgelindert ....

c@ori&muck


Hallo Mellimaus,

dann werde ich den Orthopäden nächsten Mittwoch auf die PRT-Spritzen ansprechen.

Nochmal vielen Dank,

Corinna

Efhem&aliger nNutzker #(#325l731x)


Kein Problem und gute Besserung @:)

cAorgimucxk


Hi,

ein kleines Update:

War heute beim Orthopäden, habe ihn auf PRT-Spritzen angesprochen. Er meinte, wir sollten erstmal Reha-Sport versuchen.

Nach ausreichender Schmerzmedikamention hat er mich gar nicht gefragt.

Wenns mit dem Reha-Sport nicht besser wird (keine Ahnung in welchem Zeitraum) könnten wir ja nochmal über die PRT-Spritzen nachdenken... ":/

Ist diese Verfahrensweise üblich ? Welche Möglichkeiten (außer Iboprofen 600) hab ich noch die Schmerzen erträglicher zu gestalten ? Und arbeiten (Schreibtischjob) kann ich natürlich auch wieder...

Etwas verzweifelte Grüße ,

Corinna

EIhemal;iger Nutzner d(#32573x1)


Er meinte, wir sollten erstmal Reha-Sport versuchen.

Nach ausreichender Schmerzmedikamention hat er mich gar nicht gefragt.

Spricht jetzt nicht unbedingt für den Arzt. Zumal Reha Sport in meinen Augen mit ordentlichen Schmerzen keinen Sinn macht ...

Ist diese Verfahrensweise üblich ? Welche Möglichkeiten (außer Iboprofen 600) hab ich noch die Schmerzen erträglicher zu gestalten ? Und arbeiten (Schreibtischjob) kann ich natürlich auch wieder...

Nö ist nicht üblich :|N

Such dir einen andren Arzt, sowas geht gar nicht.

Geh morgen zum HA und lass dir erst mal was gescheites aufschreiben. Ibu 800 und Novalgin Tabletten. Damit kommt man schon gut aus.

Und vor allem lass dich erst mal weiter krank schreiben. Mindestens weitere 14 Tage. Und lass dir ein KG Rezept geben und vielleicht auch Fango und Massage...

c(oripmucxk


Hallo Mellimaus,

Tja, meine HA hat mich schon beim letzten Mal auf den Orthopäden verwiesen ("Ich schreib Sie nur weiter krank, weil der Orthopäde Urlaub hat, dann ist der wieder zuständig") und hat meine Schmerzen auch nicht wirklich ernstgenommen ("haben Sie vielleicht auch psychische Probleme ?") :(v .

EfhemaligeJr Nutzzer (h#32K5731)


Nun ja die Psyche kann durchaus Symptome verstärken, aber man sollte trotz und alledem auch das körperliche behandeln.

Tja da hilft wohl nur alle Ärzte gegen neue auszutauschen ...

cqorimu_ck


Nochmal ein Update:

War bei einer Neurochirugin, die das erstemal etwas gründlicher untersucht hat.

Die hat mir PRT-Spritzen empfohlen und nochmal 6 x Physiotherapie aufgeschrieben.

Zur Muskellockerung soll ich Magnesium nehmen und für den "nur" gereizten Nerv ein Vitamin B- Präperat (nehme ich jetzt 2 Wochen ohne fühlbaren Erfolg). Die Schmerztabletten (3 x täglich Ibuprofen, insb. nachts) soll ich tunlichst reduzieren ???

Habe jetzt innerhalb von 6 Wochen 7 X Physiotherapie und 5 X Rehasport und gefühlte 100 Ibuprofen hinter mir und hatte letzten Freitag die erste PRT-Spritze bekommen.

Nach der Spritze dachte ich, mein Arm fällt ab ;-) , an den darauffolgenden zwei Tagen wurde es besser, jetzt wieder schlechter. ":/

Kann es sein, dass sich erst bei den nächsten Terminen der Erfolg einstellt ? Geduld ist nicht gerade meine Stärke.... :(v

LG, Corinna

LG

Emhema`liger NutIzer (#3625731)


Ja das kann etwas dauern, das wirkt wegen dem Cortison auch oft nach Wochen noch nach.

Dafür bekommt man ja meist auch 4 Stück von den PRTs

cYoHri1mu!cxk


Hab noch eine Frage zu dem Schmerzempfinden:

Kann man Muskelschmerzen bei Verspannungen von "Nervenschmerzen" in irgendeiner Weise abgrenzen ? Denn sollten bei mir "nur" Verspannungen den Schulter/Arm-Schmerz auslösen, kann die PRT-Spritze doch garnicht wirken... ":/

Ich empfinde die Schmerzen wie ein Band das von der Schulter zur Hand geht und zu stark überdehnt wird. Dieses Ziehen ist an manchen Punkten nochmal verstärkt (Schulterblatt, Schultergelenk, Ellenbogen, Handgelenk) und es gibt liegend keine Postion, die schmerzfrei möglich ist.

Hat jemand ähnliche Symptome wie ich ?

LG, Corinna

EWhemaligNer -Nutuzer ,(#325731x)


Schmerzbänder sind eigentlich immer vom Nerv verursacht.

cporimuxck


Hallo Mellimaus,

nochmals vielen lieben Dank für deine hilfreichen Antworten. @:)

LG Corinna

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH