» »

Hörprobleme durch Nackenverspannungen?

Fmunk{elsHtern7x1 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich hatte schon im HNO-Faden geschrieben, aber da die Ursache des Problem wohl mit meiner HWS, Schulter, Nacken, Kiefer o.ä. zusammenhängt, frage ich mal hier nach.

Mein Faden aus dem HNO-Forum:

[[http://www.med1.de/Forum/HNO/623322/]]

Habe heute morgen angefangen mit den Cortison-Tabl. (Methylprednisolon, 4 mg).

Gestern ja mit Wärmflasche da gesessen, tat auch gut, aber richtig gebracht hat es leider nichts. Hab Schmerzen wie verrückt, auch in der BWS....wenn ich den Kopf nach links oder rechts drehe, zieht es in der BWS, fühlt sich an, als wäre da ne Sperre.

Und mein Ohr brummt...es brummt seit Pfingsten ständig...komisch nur, dass der Hörtest nicht auffällig war. Ok, da sind die zu hörenden Töne ja direkt am Ohr durch die Kopfhörer...aber so im Alltag hab ich totale Probleme, höre etwas, kann aber nicht sagen, was für ein Geräusch es ist und auch nicht, wo es her kommt.

Hat jemand nen Tip für mich? Fühle mich echt nicht gut, bin total kaputt, weil dieses einseitige Hören so anstrengend ist :-/

Antworten
FzunbkelsKterxn71


Hm...niemand? ":/

Ich dachte immer, Cortison wirkt so schnell, aber mir gehts immer noch nicht gut.....ab und an tut auch das Ohr weh...die Schmerzen ziehen über Schulter, Nacken, Rücken, Oberkiefer und eben das Ohr..... :-(

FqunkmelPsterGn7x1


Anscheinend kann mir keiner helfen..... :-(

Am 2. Tag der Tablt. Einnahme ging es mir etwas besser - es summte nicht mehr im Ohr, wenn ich den Kopf hin und her bewegte. Auch hatte ich das Gefühl, mein Gehör kehrt langsam wieder zurück und ich war wieder klarer im Kopf.

Dafür ging es gestern dann wieder schlechter, Ohr-Brummen und dazu dann wieder das Gefühl, als hätte ich Watte im Kopf und im Ohr, auch fühlte sich mein rechtes Auge ebenfalls so komisch an; so, als hätte ich stark geheult.

Heute ist es ähnlich - und ich bin sooo müde und kaputt.

Was ist das bloß ":/

Als es mir besser ging, hatte ich davor die 2 Abende mir ne Wärmflasche in den Nacken und auf die Schulter gelegt, das mache ich nun heute wieder, mal schauen, obs dann wieder besser wird.

M}anuRyedgexn


@ Funkelstern71

Ich habe Deine anderen Beiträge nicht gelesen, sondern nur diesen hier.

Erstmal JA, Ohrengeräusche wie Brummen, Surren etc. können natürlich vom Nacken kommen. Ich hatte das auch mal.

Warst Du denn schon beim Arzt? Wenn nein, wieso nicht? Vielleicht hast Du Dir ja einfach einen Nerv geklemmt. Bei mir verschieben sich immer mal wieder die Wirbel und dann gehen die Schmerzen und das Brummen in den Ohren, ebenfalls Schwindel wieder los. Da gibt es aber gut Methoden, die Abhilfe schaffen. Es kommt aber darauf an, was ursächlich ist.

Fwunktelsterxn71


ManuRedgen:

in dieser Sache war ich bisher erst beim HNO-Arzt, weil ich Angst hatte, es könnte ein Hörsturz gewesen sein (habe viel seelischen Stress momentan).

Ein großes Problem ist, dass ich bisher noch keinen richtig guten Orthopäden in meiner Stadt gefunden habe, der sich mit Skoliose auskennt. Mein jetziger Orthop. ist immer in Hektik, gibt mir dann mit Vorliebe Spritzen in den Nacken, die entspannen sollen (helfen aber kaum) und das wars dann :(v Mit Glück löst er noch eine Blockade, aber das kenne ich schon, meist hält es nicht lange an, nach 1 Woche geht alles wieder von vorn los.

Ich habe nun mein Nackenstützkissen wieder aus dem Schrank geholt und hoffe, dass es hilft.... :-/

HzypeNrieon


Funkelstern

aber da die Ursache des Problem wohl mit meiner HWS, Schulter, Nacken, Kiefer o.ä. zusammenhängt,

Bekommst du Krankengymnastik?

M.a2nuRe#dxgen


@ Funkelstern71

Ich habe auch schlechteste Erfahrungen mit mehreren Orthopäden gemacht. Krankengymnastik habe ich nie verschrieben bekommen, so dass ich sie dann aus eigener Tasche bezahlt habe und ich hatte Glück. Bei mir wurde dann die Dorn Therapie angewandt. Ich habe es für absoluten Quatsch gehalten, da bisher eigentlich immer nur einrenken geholfen hat. Aber was soll ich sagen? Zwei Tage konnte ich mich vor Muskelkater zwar schwer bewegen aber dann war ich ein neuer Mensch. Kann ich wirklich nur empfehlen. Ich leide übrigens auch an Skoliose!

Fiun$kelYsternx71


Hyperion:

aktuell bekomme ich keine KG, hab aber in meinem Leben schon diverse durch ;-)

ManuRedgen: ich habe bisher immer die beste Linderung bei Massagen gehabt, bei der KG ging es mir oft noch schlechter, als ohnehin schon.

Außer bei der letzten KG: ich weiß nicht, nach welcher Methode die gearbeitet haben (Dorn war es nicht), aber dies hat ein kleines bißchen was gebracht damals, besonders, weil da 3 versch. Therapeuten an mir gearbeitet haben. Die beste war eine Kieferspezialistin, die u.a. meinen Kiefer und mein Gesicht massiert und entkrampft hat, auch hat sie die Craniosacrale Therapie angewendet.

Das Problem ist ja, dass man immer nur 6x KG bekommt und nur mit ganz viel Glück auch mal dabei massiert wird :-/

Mein Traum wäre es, mal zu einem Osteopathen zu gehen - aber der ist sooo teuer - und meine KK zahlt nicht :°(

H`ypmeriAoxn


Die beste war eine Kieferspezialistin, die u.a. meinen Kiefer und mein Gesicht massiert und entkrampft hat, auch hat sie die Craniosacrale Therapie angewendet.

Das klingt doch schon mal ganz gut, dann würde ich in de Richtung auch erstmal weiter machen.

Das Problem ist ja, dass man immer nur 6x KG bekommt

Leider ja, nur in bestimmten fällen können mehr verschrieben werden. Frag doch mal deinen Arzt was man da machen kann.

Mein Traum wäre es, mal zu einem Osteopathen zu gehen – aber der ist sooo teuer – und meine KK zahlt nicht

Hm ja leider :-(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Orthopädie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH